Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Hereinspaziert: Zu Besuch bei Marie in Hamburg

In unserem zweiten „Hereinspaziert“-Beitrag geht es gleich wieder nach Hamburg. Hier hat die liebe Marie nämlich an der heutigen Hochschule für angewandte Wissenschaften, Graphikdesign mit dem Schwerpunkt Buchillustration studiert. Zusammen mit ihrem Mann wohnt sie in einer Altbauwohnung aus den frühen 20er Jahren im Hamburger Westen. Auf Instagram veröffentlicht Marie seit 2016 als anwi1975 wunderschöne Einblicke in ihr Heim.

Liebe Marie, wie würdest Du Deinen Einrichtungsstil selbst beschreiben?

Mein Stil ist klassisch-traditionell mit einer nicht zu übersehenden Vorliebe für Antiquitäten und Kunst. Zudem glaube ich, resistent gegenüber kurzlebigen Einrichtungstrends zu sein.

Klassisch-traditioneller Einrichtungsstil

Klassisch-traditioneller Einrichtungsstil

In welchem Zimmer hältst Du Dich am liebsten auf?

Besonders gefällt mir unser Esszimmer, das gleichzeitig auch Bibliothek ist. Der Raum hat gute Proportionen, ausgefallenen Stuck, ein sehr schönes Fenster mit einem davor liegenden Altan und ein wunderbares Morgenlicht. Schön ist der Raum auch bei Kerzenlicht und wenn viele liebe Menschen am Tisch zusammensitzen.

Hereinspaziert: Bei Marie in Hamburg

Hereinspaziert: Bei Marie in Hamburg

Woher beziehst Du Deine Möbel und Einrichtungsgegenstände?

Wir haben unsere Einrichtung über lange Jahre zusammengesammelt. Einiges sind Familienstücke, anderes haben wir bei einem früheren Hauskauf im Keller gefunden, aber das meiste stammt aus verschiedenen Antiquitätengeschäften. Mein Mann hat z.B. einmal in London einen sehr schönen Sekretär für mich gekauft. Bücherregale und Kleiderschränke haben wir nach eigenen Vorstellungen anfertigen lassen. Stoffe für Gardinen, Kissen und Tischdecken kaufe ich gerne im Internet, kleinere Einrichtungsgegenstände und auch Geschirr in ortsansässigen Geschäften.

Klassisch-traditioneller Einrichtungsstil

Klassisch-traditioneller Einrichtungsstil

Hast Du ein Lieblingsmöbelstück? Erzähle uns seine Geschichte!

Eine besondere Stellung nimmt ein großer Spiegel mit Mahagonirahmen ein, den mir mein Großvater geschenkt hat, als ich 17 Jahre alt war. Der Spiegel gehörte schon meinen Ururgroßeltern.

Bist Du „fertig“ eingerichtet oder stellst Du immer mal wieder alles um?

Ich gehöre nicht zu den Leuten, die ständig Möbel umstellen. Wenn ein Möbelstück einen passenden Platz gefunden hat, bleibt es dort auch stehen. Dafür hänge ich aber immer mal wieder Bilder um, bis ich mit ihrem Platz zufrieden bin.

Klassisch-traditioneller Einrichtungsstil

Wo lässt Du Dich inspirieren?

Da ich den britischen Stil mag, habe ich gerne die Homes & Gardens gelesen. Inzwischen finde ich Instagram, Interior-Blogs und Pinterest aber viel informativer als Wohnzeitschriften. Manchmal finden sich Anregungen auch ganz unerwartet. Nachdem ich in Weimar die beiden Häuser von Goethe gesehen hatte, wusste ich, wie die Wandfarben in unserem damaligen Haus aussehen sollten. Teilweise haben wir sie auch in der jetzigen Wohnung übernommen.

Was ist Dir bei Deiner Einrichtung wichtig?

Mir ist wichtig, dass die Einrichtung zu uns passt. Mir persönlich gefallen farbige Wände sehr. Außerdem muss ich in jedem Raum Bilder an den Wänden haben, am liebsten in „Petersburger Hängung“. Zimmer ohne Bücher kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, und ich habe auch immer frische Blumen in den Räumen stehen.

Hereinspaziert: Zu Besuch bei Marie in Hamburg

Hereinspaziert: Zu Besuch bei Marie in Hamburg

Und zum Schluss noch ein Einrichtungstipp für unsere Leser?

Ich finde, man sollte nicht jedem neuen Einrichtungstrend folgen und dafür Dinge kaufen, die nach kurzer Zeit ihren Reiz verloren haben und beim Sperrmüll landen. Eine Wohnung muss nicht sofort perfekt eingerichtet oder „aus einem Guss“ sein. Eine schöne Einrichtung muss auch nicht zwingend teuer sein. Vintage-Möbel können eine gute Alternative zum Neukauf sein, sie sind in der Regel solide gebaut und haben sich schon Jahrzehnte bewährt. Manchmal reicht zur Aufarbeitung ein neuer Bezug oder ein farbiger Anstrich. Innenwände von Schränken oder die Rückwände von Regalen lassen sich preiswert mit einem passenden Stoff oder einer schönen Tapete verkleiden.

Liebe Marie, vielen Dank, dass wir in Deine wunderschöne Wohnung spazieren durften!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


8 Kommentare
  • Bianca sagt:

    Dieser Einrichtungsstil gefällt mir sehr. Ich liebe alte Möbel mit Geschichte, am liebsten aus der eigenen Familie. Ich bin ebenfalls immun gegen zu viele neuen Einrichtungsstile und kaufe nur äußerst selten neue Möbel, dafür halten die dann aber auch ewig.
    Viele Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

  • M.Daniela sagt:

    Ich bin schon bei Instagram immer total verliebt in Deine Bilder und nun auch hier ganz hin und weg liebe Marie! Danke für diesen wunderbaren Eindruck Deines schönen Heimes!

  • Amalia sagt:

    Liebe Marie,

    Dein Profil bestaune ich schon seit einiger Zeit auf Instagram immer wieder: Für mich ist Dein extrem geschmackvolles Zuhause ohne Abstriche, ohne Einschränkungen bis in jedes Detail einfach nur PERFEKT. Genau so muss es sein, ganz genau so.

    Herzliche Grüße
    Amalia

  • Marie W. sagt:

    Liebe @Bianca, @M.Daniela und @Amalia,

    über Eure lieben Kommentare zu unserer Wohnung habe ich mich sehr gefreut.

    Herzlichen Dank
    Marie W.

  • Anna-Magdalena sagt:

    Was für eine inspirierende Serie, die ihr hier ins Leben gerufen habt, und was für ein schönes, klassisches Heim!

  • Swantje sagt:

    Liebes Lady-Blog-Team,

    vielen Dank für diese großartige Serie!
    Beide bisher veröffentlichte Beiträge sind so herrlich inspirierend! Die Bilder schaffen ein gemütliches „Zuhause-Gefühl“ und geben in Kombination mit den Interviews tolle Anregungen für das eigene Heim.
    Ich würde mich freuen, mit euch noch in viele weitere Wohnungen „hereinspazieren“ zu dürfen!

    Herzliche Grüße,
    Swantje

  • Marie-Kristin sagt:

    Einfach verzückend! Danke, dass Du mich auf diesen Artikel gebracht hast liebe Marie… <3

  • Marie W. sagt:

    Liebe Anna-Magdalena, liebe Marie-Kristin,

    über Eure netten Kommentare habe ich mich sehr gefreut!

    Herzlichst,
    Marie W.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.