Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Dani
Getestet: Festes Shampoo von KLAR

Ich bin schon seit vielen Jahren ein großer Fan der bereits 1840 gegründeten Seifenmanufaktur KLAR aus Heidelberg und habe sie Euch vor einigen Jahren hier auch schon mal genauer vorgestellt. Was mir besonders gut gefällt: In der letzten Zeit legt das Traditionsunternehmen noch mehr Wert auf Nachhaltigkeit, versucht so weit es geht auf Palmöl zu verzichten und hat jetzt auch ein paar wunderbare feste Shampoos im Angebot. Wir haben sie für Euch getestet!

KLAR Seife: Nur natürliche Inhaltsstoffe

Die Traditionsmarke KLAR hat seit vielen Jahrzehnten ihre treue Fangemeinde. Doch die Zeiten ändern sich: Käufer, die zwischen 4 und 10 Euro für ein Stück Seife ausgeben, legen nicht nur Wert auf ein traditionelles Produkt made in Germany, sondern wollen in der Regel auch wissen, wo und wie die Seife produziert wird. „Wir beschäftigen uns im Unternehmen intensiv mit Themen wie Nachhaltigkeit in der Herstellung und Verpackung, der Vermeidung von ressourcenknappen Rohstoffen, einer veganen Herstellung und Naturkosmetik-Zertifizierungen“, sagt Betriebswirt Jan Heipcke, seit 2011 Gesellschafter bei KLAR. Aus dieser Überzeugung heraus werden für die Seifen nur natürliche Zutaten verwendet. Auf künstliche Konservierungsstoffe und tierische Inhaltsstoffe verzichtet das Unternehmen.

Festes Shampoo von KLAR Seifen

Festes Shampoo in drei Sorten

Nach dem Einzug der Flüssigseifen führte die feste Seife einige Jahrzehnte ein Schattendasein – Seifenschalen und mit ihnen die Seifenstücke verschwanden fast aus den Haushalten. Doch: „Aktuell erfährt das Seifenstück eine Renaissance“, konsterniert der gebürtige Hamburger Heipcke freudig. Die Menschen wollen bewusster konsumieren, die Natur schützen, weniger Müll produzieren. Deshalb führt KLAR seit neuestem auch Shampoo in fester Form. Zur Auswahl stehen drei Sorten: Kamille & Brennnessel, Muskat & Vanille sowie Lemongrass & Aloe Vera. Festes Shampoo hat übrigens nichts mit Haarseife zu tun. Sie wird nicht gesiedet ist im Prinzip also nichts anderes als flüssiges Shampoo, dem das Wasser entzogen wurde und kann dementsprechend in Pappe statt in Plastikflaschen verpackt werden.

Inhaltsstoffe & Verpackung

Die festen Shampoos von KLAR, auch „Shampoo-Bars“ genannt, bestehen aus rein natürlichen Inhaltsstoffen und verzichten auf Silikone, Parabene, Sulfate, Paraffine usw. Darüber hinaus stecken sie in drei verschiedenen, sehr liebevoll gestalteten Papp-Verpackungen und sind damit vollkommen plastikfrei. Während die Vanille-Muskat-Seife vor allem durch ihren tollen Geruch punktet, eignet sich die Lemongrass-Aloe-Vera-Variante für schnell fettendes Haar und eine juckende Kopfhaut. Das Kamille-Brennnessel-Shampoo ist vor allem für empfindliche Kopfhaut geeignet.

Konsistenz & Geruch

Wie gerade schon angedeutet, ist vor allem der Duft der Sorte Muskat & Vanille herrlich und wurde von uns als erstes getestet. Ich bin ja eigentlich recht schwierig, was Gerüche angeht, aber dieser hier riecht weder synthetisch, noch penetrant oder mädchenhaft. Apropos: Auch meinem Mann gefällt der Geruch. Die anderen beiden Sorten sind noch dezenter, deshalb können alle drei Seifen durchaus unisex verwendet werden. Die Konsistenz ist sehr cremig und entwickelt Schaum sobald Wasser hinzu kommt. Ich bewahre die Seifen darum immer außerhalb der Dusche auf. Dank eines besonderen Walzverfahren sind die Stücke dann auch wirklich sehr ergiebig und rechtfertigen den höheren Preis.

Getestet: Festes Shampoo von KLAR

Waschergebnis

Ich verwende das Shampoo wie folgt: Ich halte das Stück einmal kurz unter das Wasser und streiche dann damit über mein nasses Haar. Da die festen Shampoos von KLAR im Verhältnis zu anderen Shampoo-Bars (auch denen von Rosenrot, die ich bisher favorisiert habe) richtig gut schäumen, reicht es bei meiner Haarlänge und -dicke aus, wenn ich das Stück ein paar Mal auf dem Kopf hin und her bewege. Danach massiere ich den Schaum ein und spüle ihn gründlich aus. Die Haare lassen sich nach der Wäsche gut kämmen und sind sehr weich und seidig – ganz ohne Haarkur.

Mein Fazit

Festes Shampoo ist – egal von welchem Anbieter – teurer als Shampoo aus der Plastikflasche, hält aber, außerhalb der Dusche aufbewahrt, auch deutlich länger. Die KLAR-Bars sind durch ein spezielles Walzverfahren und die gute „Schaum-Produktion“ besonders ergiebig. Meine Haare werden nicht nur weich und geschmeidig, sondern duften auch noch wunderbar. Außerdem verzichteten die Shampoo-Bars auf schädliche Inhaltsstoffe und eine Plastikverpackung.

Was will man mehr? Absolute Empfehlung! Empfehlenswert ist übrigens auch die Kernseife von KLAR Seifen

Shampoo Bars von KLAR Seifenmanufaktur

Hinweis: Die drei Seifenstücke wurden uns zum Testen kostenfrei zur Verfügung gestellt

MEHR ZUM THEMA


4 Kommentare
  • Nicole sagt:

    Liebe Dani,
    vielen Dank für diesen (für uns) sehr hilfreichen Beitrag!
    Nachdem ich mit diversen Shampoo – Seifen nur schlechte Erfahrungen gemacht habe (das Ergebnis bei meinen schweren, dicken Haaren war katastrophal), bin ich frustriert wieder dazu übergegangen, flüssiges Shampoo in der Plastikflasche zu kaufen.
    Nun habe ich aufgrund Deines Beitrages doch noch mal einen Versuch gewagt und das feste Shampoo in der Variante „Kamille / Brennnessel“ bestellt.

    Mein Mann hat die Gelegenheit genutzt und eine Rasierseife für sich mitbestellt.

    Zuerst hat uns die sehr schnelle Lieferung begeistert, dann die Produkte selber.
    Wir haben beide „Seifen“ schon mehrfach benutzt und sind mit Anwendung und Ergebnis absolut zufrieden!

    Dank Deines Tipps landen somit wieder ein paar Plastikflaschen weniger im Einkaufskorb und im Müll!

    Viele Grüße
    Nicole

  • Dani sagt:

    Liebe Nicole,

    das freut mich wirklich sehr! Ich habe auch Problemhaare und weiß gut, wovon Du sprichst!

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Klaudia sagt:

    Hallo Dani, vielen Dank für den Beitrag über das Klar Seifen festes Shampoo. Ich würde selbst auch gerne ein festes Shampoo ausprobieren, bin aber noch skeptisch ob die Pflege tatsächlich ausreicht, denn ich benötige nach der Haarwäsche immer eine Pflegespülung für die Längen. Kannst Du mir vielleicht mitteilen, wie das bei dem festen Shampoo ist? Ich bin da ziemlich ratlos und unsicher. Meine Haare sind zwar recht pflegeleicht, aber einen Conditioner möchte ich nicht mehr missen. Vielen Dank für Deine Hilfe und Mühe!!

  • Dani sagt:

    Liebe Klaudia,

    ich benötige nach Verwendung des Festen Shampoos von KLAR keinen Conditioner mehr. Probiere es einfach mal aus! Ich pflege meine Haare jedoch gelegentlich (ca. 1x die Woche) mit einer Kokosöl-Kur oder einer Bier-Ei-Spülung. :-)

    Herzliche Grüße
    Daniela

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.