Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Geschenketipps Teil 1: Bücher für Kleinkinder

Dieses Jahr habe ich nicht nur gemeinsam mit Sybille die Frankfurter Buchmesse besucht, wir haben auch Klein-Amalia mitgenommen. Es war eine Freude, der bibliophilen Amalia dabei zuzusehen, wie sie mit ihrem Prinzessinenkrönchen auf dem Kopf aufgeregt von Buchstand zu Buchstand läuft (die Erschöpfung ließ nicht lange auf sich warten). Jedoch hat der Ausflug mit Kleinkind dazu geführt, dass Sybille und ich fast ausschließlich Kinderbücher zu Gesicht bekommen haben – unter uns: Auch mal schön! Drei Favoriten habe ich gleich für Amalia angeschafft – vielleicht landet ja eines dieser Ausgaben auch unter Eurem Christbaum?

1. Guido van Genechten – Freddi

Die Geschichte vom Zirkushund Freddi ist beides: Wunderbar gezeichnet und total originell. Denn sie zeigt die Welt aus der Sicht eines Hundes. Freddi hat sein Herrchen verloren und sucht überall nach ihm. Doch in dem Durcheinander der vielen Menschen (vor allem deren Beine) und Gerüche, die ihm auf seiner Suche begegnen, ist es gar nicht so einfach das Herrchen zu finden. Dieser ist jedoch immer in der Nähe und zum Schluss gibt es natürlich ein Happy End. Ein Buch für kleine Spürnasen! Guido van Genechten kennt Ihr vielleicht von den Geschichten rund um den „Kleinen weißen Fisch“, die bei ArsEdition erschienen sind.

buchupdate-9

buchupdate-10

Freddi ist auf der Suche nach seinem Herrchen…

buchupdate-8

… und findet es am Ende zum Glück wieder!

buchmesse-1

Amalia am Stand des Lingen-Verlags, der vor allem für die Lausemaus-Bücher bekannt ist; der Verlag kann aber noch viel mehr, ich war überrascht von der großen Anzahl richtig toller Kinderbücher, so wie das von Freddi, wie „Das Mädchen und das Pony“ ebenfalls vom Belgier Guido van Gnechten oder „Mombert“ von der Hamburgerin Britta Teckentrup

 

2. Anne-Kristin zur Brügge – Wie Tiere Weihnachten feiern und schlafen gehen

Den Oetinger-Verlag verband ich bisher vor allem mit seinen Astrid-Lindgren-Büchern. Und auch eines von Amalias Lieblingsbüchern stammt aus dem Kinderbuch-Verlag: Die Eule mit der Beule. Einige der Reime sind schon in unsere Familiensprache übergegangen, z.B. „Pusten tut sehr gut, macht der Fuchs ihr Mut“ oder „Honig sagt der Bär, der hilft bestimmt viel mehr“. Ähnlich liebevoll gezeichnet und ebenso schön gereimt sind die beiden Bilderbücher „Wenn die Tiere Weihnachten feiern“ und „Wie kleine Tiere schlafen gehen“ von Anne-Kristin zur Brügge.

buchupdate-6

buchupdate-5

Im Wald ist es dunkel und der Schnee rieselt leise, doch an diesem Abend denkt keiner an’s Schlafen: Auf leisen Sohlen kommen die Tiere von überall herbei, bringen kleine Köstlichkeiten mit, schmücken einen Tannenbaum und feiern zusammen das Weihnachtfest

buchupdate-4

Erst spät in der Nacht schlafen sie glücklich ein – eng aneinander gekuschelt

buchupdate-2

Wie sagen sich Igel eigentlich Gute Nacht?

buchupdate-3

Und wie die Affen? Tierkinder und ihre Eltern kuscheln vor dem Einschlafen genauso gern wie kleine Menschenkinder – Ein tolles Buch für’s Gutenacht-Ritual!

buchmesse-3

Auch unsere Autorin Sybille ist ein großer Fan von gut gemachten Kinderbüchern

buchmesse-2

Am Stand vom Gerstenberg-Verlag haben wir uns sehr lange aufgehalten – meiner Meinung nach einer der besten Kinder- und Jugendbuchverlage; Bekannt ist er vor allem durch die Kleine Raupe Nimmersatt, doch auch die Jahreszeiten-Wimmelbücher sind großartig und die Reihen von Daniela Kulot wie „Zusammen“ und „Zähl dich nett in’s Bett

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


4 Kommentare
  • Sybille sagt:

    Ja, das war ein sehr schöner Messebesuch. Gute Kinderbücher sind einfach großartig. Und Amalia hat tapfer durchgehalten.

    Lieben Gruß
    Sybille

  • Sabrina Görlach sagt:

    Das Weihnachtsbuch gefällt mir besonders gut. Leider ist meiner noch zu klein dafür. Aber nächstes Jahr lege ich es ihm unter den Baum.

  • M.Daniela sagt:

    Wie die Tiere schlafen gehenWir haben es geliebt.Die kleine Raupe Nimmersatt ist mittlerweile der Tolstoi unter den Kinderbüchern.Jeder dessen Kinder Bücher lieben kennt und schätzt es.Eine tolle Auswahlt liebe Dani!

  • Iris sagt:

    Das sind wunderschöne kindgerechte Bücher! Solche habe ich auch neulich gesucht als ich neulich ein Kinderbuch an eine kleine Nichte verschenken wollte und erschrocken war, dass so viele Bücher mittlerweile politische Botschaften haben oder auch sehr häßlich gezeichnet sind. Kennst Du das russische Kinderbuch „Igelchen im Nebel“? Es würde vielleicht auch ganz gut in diese Reihe passen und erzählt die Geschichte eines Igels, der sich mit einem Glas Himbeermarmelade aufmacht, seinen Freund, den kleinen Bären zu besuchen, um mit ihm gemeinsam die Sterne anzuschauen und dafür einige Abenteuer bestehen muß.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.