Der Lady-Blog liest: Wie genießt man am Gardasee?

Die letzten Wochen waren wettermäßig für uns alle eine echte Geduldsprobe. Meine Sommerkleider führten bis zum letzten Wochenende ein sehr abgeschiedenes Dasein im Kleiderschrank. Und obwohl die Sonne mittlerweile scheint, bin ich sehr froh, dass wir unseren Sommerurlaub im Süden verbringen werden, um dort (hoffentlich) Sonne pur zu tanken. Unser Ziel: Der Gardasee. Den idealen Reiseführer haben wir dafür schon gefunden – den „Genussführer“ von Monika Kellermann. Eine tolle Empfehlung für Euch! von Sybille

Der Genussführer hält, was er verspricht. Die Autorin Monika Kellermann, selbst stolze Besitzerin einer Wohnung am Gardasee, hat rund um den größten italienischen See Restaurants, Trattorien, Osterien, Bars und Winzer besucht und getestet. Aber auch Tipps für Boutiquen oder Outlets erhaltet Ihr im Reiseführer. Die gesammelten „Dolce-Vita“-Adressen werden in alphabetische Reihenfolge rund um den See aufgeführt. Nach der Vorstellung von Lage und Besonderheiten beschreibt Kellermann die unterschiedlichsten Genussorte. Die empfohlenen Adressen sind mit hilfreichen Informationen zu Ambiente, Öffnungs- und Ruhezeiten, Preisniveau oder Parkplätzen versehen. Zusätzlich hält der Genussführer auch zahlreiche wissenswerte Details bereits, beispielsweise über die Zubereitung der einzelnen Speisen oder die Gepflogenheiten der italienischen Gastronomie. Die wunderschönen, stimmungsvollen Fotos von Thilo Weimar illustrieren das Geschriebene aufs Feinste.

gardasee

gardasee-2

 Das Buch macht mir jetzt schon großen Appetit auf einen genüsslichen Aufenthalt am Gardasee und Ihr könnt sicher sein, dass ich die Adressen genauestens überprüfen werde. Der 350 Seiten starke Reiseführer ist im Rolf Heyne Verlag erschienen und kostet 17,90 Euro.

Merken

Merken


4 Kommentare
  • Norditalien ist immer eine Reise wert. Ich frage mich nur, wo Du die letzten Wochen verbracht hast. Wir haben hier seit bald drei Wochen Sonne satt.

  • Sybille Hilgert sagt:

    Tja, Ostwestfalen ist wettertechnisch nicht so wirklich begnadet. Gutes Wetter erst seit letzter Woche….

  • Grace sagt:

    Ich bin normalerweise jedes Jahr 10x am Gardasee. Vom München aus ist es ja nur ein Katzensprung und ein Klimawechsel und das Dolce Vita tut einfach nur gut.

    Daher bin ich schon sehr gespannt auf deinen Test und freue mich über weitere Tipps.

    Mein Erfahrung ist es, am besten ist am Lago in den Lokalen, in denen man es nie vermutet hätte. Die typischen & urigen Restaurants.

    Falls du Zeit hast und einmal ein ganz ausgefallenes Designer Hotel sehen möchtest, besuche mal die Villa Amista von Bybliss (o.ä.).

    LG Grace

  • Birgit sagt:

    Am schönsten ist der Gardasee nicht im Sommer, wer hätte das gedacht, sondern im Winter ! Gardasee mit Schnee, das hat was ! Und die vielen Weihnachtsmärkte in den noch unberührten Dörfern in der Nähe des Gardasees sind einzigartig…..Glühwein, Kastanien, Strauben und Polenta – Wintergenuss pur. Die meisten Hotels sind geschlossen, aber es gibt immer Unterkunftsmöglichkeiten http://tonellihotels.com.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.