Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Freitagsfund: Thomas Sabos „Love Bridge“ Kollektion*

Personalisierung war schon immer das Steckenpferd des 1984 gegründeten Schmucklabels Thomas Sabo. Bekannt geworden ist das mittelfränkische Unternehmen durch seine Charms – kleine Anhänger in unzähligen Varianten, die an Armbändern und Halsketten getragen werden und bestimmte Lebensabschnitte, Stimmungen oder Vorlieben ausdrücken. Ich selbst habe mein Perlenarmband mit Anker-Charm mein ganzes Studium über getragen und geliebt. Jetzt geht TS einen Schritt weiter und bringt mit der „Love-Bridge“-Linie wunderschöne (Perlen)-Armbänder mit einer sogenannten „Brücke“ auf den Markt, welche Ihr Euch kostenlos mit einem Namen oder Motto gravieren lassen könnt.

Der Name der „Love-Bridge“-Kollektion stammt von einem romantischen Ritual: Als Zeichen für ihre Liebe und Zusammengehörigkeit befestigen Liebende überall auf der Welt eingravierte Vorhängeschlösser an berühmten (und weniger berühmten) Brücken. Auf den filigranen Stegen – den „Brücken“ – der Thomas Sabo Armbänder könnt Ihr wichtige Momente verewigen: Hochzeiten, Jahrestage, Geburten oder einfach ein Lebensmotto. Die Art von Personalisierung ist so neu nicht und viele Schmuckfirmen setzen momentan auf diesen Trend. Ich bin allerdings begeistert vom schlichten, zarten und klassischen Design der Armbänder. Die eleganten Every-Day-Pieces sind aus hochwertigem 925er Sterlingsilber,  edlem 750er Rosé- oder Gelbgold gefertigt. Hinzu kommen zarte Süßwasserperlen, verspielte Rosenquarz-Steine oder pinke Bambuskoralle. Erwerben könnt Ihr die edlen Armbänder bei Christ.de.*

Silber, Roségold oder Gelbgold – die zarten Armbänder sind in viele Varianten erhältlich/Bild-Credit: Christ.de

Merken


1 Kommentar
  • Beautyrella sagt:

    Schöne Auswahl an Thomas Sabo Schmuck! Gerade die personalisierbaren Armbänder oder Ketten sind echt schön. Da könnte man ja alles bestellen – egal ob in roségold, mit Perlen oder mit Steinchen. Individuell gestaltbaren Schmuck bieten ja gerade viele Hersteller wie Pandora oder Engelsrufer an. Aber wenn man wirklich Namen, Buchstaben oder ein Datum auf das Thomas Sabo Armband gravieren lassen kann, ist das schon was ganz besonderes.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.