Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Dani
Freitagsfund: Sling-Ballerinas von Kennel & Schmenger*

{*enthält Werbung für Görtz} Ich bin schon seit viele Jahren Fan der Schuhe aus dem Hause Kennel & Schmenger – spätestens seitdem sie vor einigen Jahren diese wunderbaren Knautsch-Ballerinas mit neonfarbener Spitze auf den Markt gebracht haben (Ihr erinnert Euch?). Nachdem mir die Schuhe in letzter Zeit häufig zu überladen waren, ist mir jetzt wieder ein Modell besonders ins Auge gefallen: Ein paar hellblaue Sling-Ballerinas mit fabelhafter Schleife.

Kennel & Schmenger: Ein Traditionsunternehmen

Die Schuhmanufaktur Kennel & Schmenger wurde bereits 1918 von Fritz Kennel gegründet – damals unter dem Namen „ZUKUNFT Schuhfabrik“. Als 1950 dann August Albert Schmenger die Leitung der Firma übernahm, entstand der Name Kennel & Schmenger KG. Der heutige CEO Andreas Klautzsch ist seit 1995 im Unternehmen und maßgeblich für den Generationswechsel der Marke, hin zum fashionaffinen Premiumlabel, verantwortlich. Ihre Sneakers, Flats, Ballerinas, Pumps, Sandalen, Stiefel und Stiefeletten lässt das Traditionsunternehmen in der Kleinstadt Pirmasens in Rheinland-Pfalz fertigen – Kennel & Schmenger ist damit eines der letzten in Deutschland produzierenden Schuhunternehmen.

Sling-Ballerinas von Kennel & Schmenger

Das i-Tüpfelchen: Eine Schleife

Mir gefallen die Schuhe des deutschen Unternehmens schon sehr lange – in letzter Zeit waren sie mir jedoch häufig „zu viel“ – zu viel Glitzer und Strass, zu viel Absatz, zu viel Rüschchen und Schleifchen. Doch nun hat es mir wieder ein Modell angetan: Die Sling-Ballerinas in Hellblau haben einen tollen, außergewöhnlichen Schnitt, sind flach aber doch edel und aus sehr hochwertigem Leder gefertigt. Das i-Tüpfelchen ist natürlich die dunkelblaue Schleife am Knöchel. Auch hier hätten die Strasssteinchen meines Erachtens nicht sein müssen, die Schleife alleine hätte schon genug gewirkt. Zur engen Jeans und einer kastigen, weißer Bluse stelle ich mir die Ballerinas einfach hinreißend vor. Und mit dem Schleifenband erinnern sie auch ein wenig an die bekannten Slingbacks von Dior mit dem J’adior-Schriftzug.

Was sind eigentlich Sling-Ballerinas?

Doch was sind jetzt eigentlich genau Sling-Ballerinas? Sling bedeutet erst einmal „Schlinge“. Der Schlingen-Ballerina ist eine Abwandlung der klassischen „Sling-Pumps“ – ein traditionelles, zeitloses Schuhmodell, bei dem das Fersenteil offen ist und nur durch einen Riemen, eine Schlinge, gehalten wird. Die femininen Sling-Pumps formen ein sehr schönes Bein und sind perfekt für’s Büro geeignet. Flache Sling-Ballerinas hingegen sind durchaus freizeittauglich und sehen – wie erwähnt – auch zur Jeans fantastisch aus. Sling-Ballerinas und -Pumps sind vor allem im Sommer eine hervorragende Alternative zu geschlossenen Schuhen*, da die offene Ferse für eine angenehme Luftzirkulation sorgt.

Sling-Ballerinas von Kennel & Schmenger

Wie gefallen die Schuhe Euch? Seit Ihr auch begeistert oder ist die Schleife Euch zu viel?

*In Kooperation mit Görtz entstanden/Bild-Credits: Görtz

MEHR ZUM THEMA


6 Kommentare
  • Helena sagt:

    Wunderwunderschön! Ich finde sogar die drei Steinchen richtig toll. (Ohne wären sie natürlich immer noch schön.)

  • Charlotte sagt:

    Oh, ich habe mich verliebt, sind die schön. Gerade wegen der Schleife und auch der Steinchen. Ich glaube, ich habe „meinen“ Sommerschuh gefunden, da ich sonst offene Schuhe insbesondere Sandalen gar nicht mag.

    Lieben Dank für den tollen Tipp!

  • Emilia sagt:

    Habe dunkelblaue Ballerinas von dieser Marke und sie färben die Füße auch nach mehrmaligen tragen ein, egal ob mit oder ohne Strümpfe. Hab sich schon mehrmals im Schuhgeschäft vom Schuster von innen imprägnieren lassen und es hört einfach nicht auf!

  • Dani sagt:

    Liebe Emilia,

    das ist ja total ärgerlich – hast Du dich mal an Kennel & Schmenger gewendet? Würde ich mal probieren!

    Herzliche Grüße
    Danieal

  • Judith sagt:

    Die Schuhe sind sehr hübsch, doch das hellblaue Velourleder in Verbindung mit der minimalen Sohle unterlegten Spitze lassen dort rasch ein Abstoßen und Verschmutzen erwarten. Nicht alltagstauglich. Für 200 € muss ein Schuh bei mir länger als eine Saison gut aussehen.

  • Dani sagt:

    Liebe Judith,

    ja das sollte er in jedem Fall – egal wie viel er kostet.

    Herzliche Grüße
    Dani

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.