Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Freitagsfund*: Perlenringe von Pandora

Momentan bin ich auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin. Da sie meinen Perlenring von der Inhorgenta immer sehr bewundert hat, habe ich im Netz nach ähnlichen Ringen recherchiert. Gestoßen bin ich schließlich auf die Perlenringe von Pandora. Denn mir ist eingefallen, dass ich im Onlineshop des dänischen Unternehmens vor einiger Zeit auch schon wunderschöne Perlenohrringe entdeckt hatte. Zwei Varianten ähneln meinem Ring sehr, aber auch die anderen Perlenringe – mit Goldelementen oder Perlmutt – gefallen mir sehr.

Preislich unterscheiden sich die Perlenringe natürlich je nach verwendeten Material. Alle Varianten bestehen aus Silber bzw. Sterling-Silber und sind mit einer Süßwasserperle oder Perlmutt versehen. Die Varianten ganz oben zieren außerdem filigran gearbeitete silberne Blüten mit schwarzer Emaille und Zirkonia. Sie liegen zwischen 60 und 90 Euro. In einer ähnlichen Preisklasse befindet sich der Ring mit grauer Süßwasserzuchtperle. Teurer wird es, wenn Euch Ringe mit Gold-Elementen oder Varianten ganz in Gold gefallen. Meine vorgeschlagenen Favoriten bestehen aus 14-K-Gold und liegen zwischen 150 und 275 Euro.

perlenring-2

 Sterling-Silber-Ring mit weiße Süßwasserzuchtperle sowie Verzierung aus 14-K-Gold und Diamant / Ring aus 14-K-Gold mit blütenumkränzter Süßwasserzuchtperle

perlenring-3

Sterling-Silber-Ring mit grauer Süßwasserzuchtperle und Silberring mit geschnitzem Perlmutt und 14-K-Verzierung/Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, kann hier Geschenke finden*

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Pandora entstanden

Merken


1 Kommentar

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.