Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Freitagsfund*: Bio-Körperöle für Schwangere

Während einer Schwangerschaft wird Euer Bindegewebe auf eine harte Probe gestellt. Ob sich schließlich Schwangerschaftsstreifen bei Euch bemerkbar machen, ist in erster Linie eine Frage der Veranlagung. Eine regelmäßige Pflege des Babybäuchleins hält die Haut allerdings geschmeidig, elastisch und kann auf keinen Fall schaden! Im Handel gibt es etliche Produkte, die unschöne Streifen vorbeugen sollen – der Klassiker ist das Schwangerschaftspflegeöl von Weleda, welches ich momentan auch selber nutze. Allerdings habe ich mit dem Geruch etwas Probleme und so habe ich mich auf die Suche nach hautfreundlichen Alternativen gemacht.

Für die Elastizität der Haut ist ein feines Netzwerk aus kollagenen Fasern verantwortlich – wird es überdehnt, dann entstehen Risse in der Unterhaut. Zunächst werden dieses als violett-bläuchliche Striche sichtbar, nach der Schwangerschaft entwickeln sie sich zu blassen Narben (Streifen). Positive Effekte könnt Ihr durch Schwangerschaftsöle erreichen, die Ihr sanft in den Babybauch einmassiert. Bewährt haben sich Jojoba-, Weizenkeim- oder Mandelöle angereichert mit Vitamin E. Laut einer aktuellen Studie hilft auch Tigergrasextrakt Dehnungsstreifen vorzubeugen. Folgende Produkte kann ich Euch aufgrund ihrer Inhaltsstoffe empfehlen. Erwerben könnt Ihr viele Produkte zum Beispiel bei Europa Apotheek*.

Empfehlenswerte Körperöle für Schwangere:

1. Körperpflegeöl von Eucerin
2. Ringelblumen Citrus Öl von Tautropfen
3. Schlehenblüten Körperöl von Dr. Hauschka (riecht jedoch stark nach Lavendel)
4. Körperöl Salbei & Aprikose von Logona
5. Streifenlos Mama-Body Balm und Mama-Körperöl von Bellybutton
6. Bio Hautöl von Kneipp
7. Günstige Produkte von dm: Mama Pflegeöl von Babylove, Mamaglück Pflegeöl von Alverde

Eher meiden solltet Ihr folgende Schwangerschaftsöle:

1. Bio-Oil: Der Hauptbestandteil ist Paraffin
2. Baby Pflege- und Massageöl von Penaten: Es enthält Palmöl
3. Massageöl für Schwangere von Frei: Es enthält kaum hochwertige Inhaltsstoffe

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Europa Apotheek entstanden

Merken

Merken

Merken


2 Kommentare
  • Samt &Seide sagt:

    Liebe Dani !
    Es ist auch gut immer Mal zu Wechseln Lotion dann Öl… Vorallem die letzten Wochen sind entscheidend, aber dennoch hilft alles nichts, da sind solche Urgewalten am Werk ! Beim ersten Kind hat man meistens Glück.
    Warum in Hollywood keine Dehnstreifen hat und (fast) alle wieder nach 6 Wochen schlank sind kann ich Euch (als ehem. Krankenschwester bei Prof.Mang) gern verraten !
    Dir liebe Dani toi toi toi, wir fiebern alle mit Dir und ja raus kommen sie alle – und es ist gar nicht schlimm !

  • Alexandra sagt:

    Hmh… ich freu mich schon. Das klingt so schön nach Verwöhnen!

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.