Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Dirndl-Couture von Astrid Söll

In Bayern und Österreich finden im Moment wieder zahlreiche Weinfeste, Dults, Kirchweihen und Bierfeste statt – beste Gelegenheiten für Euch, um das Dirndl schon vor der Wiesn auszuführen. Auf der Suche nach besonderen Trachtenkleidern kommt man momentan an der Dirndl Couture von Astrid Söll nicht vorbei. Die Regensburgerin verbindet traditionelle Designs mit dem heutigen Zeitgeist und mixt unter dem Motto „ein bisschen Hollywood in Bayern“ das traditionelle Dirndl mit etwas Glitzer und Glamour. Auf ein Mieder aus glänzenden Brokatstoff und eindrucksvoller Brosche trifft also beispielsweise ein Rock aus Seide und eine Schürze mit feiner Blumenstickerei.

Dirndl-Couture von Astrid Söll

Astrid Sölls Dirndl-Couture kommt sehr gut an: Obwohl das bayerische Label erst seit 2010 besteht, avancierte Astrid mit ihrem Konzept zum Liebling vieler Prominenten wie der FC Bayern-Spielerfrau Bernadien Robben, Claudia Effenberg oder Heidi Klum. Trotzdem möchte sich die studierte Kunsthistorikerin stetig weiterentwickeln: In der 2014/2015 Kollektion bleibt der Glamour mit Seide, Brokat, Tüll, Blumenapplikationen und Strassteinen zwar erhalten, die Dirndl fallen jedoch ein bisschen geerdeter und eleganter aus – nicht mehr ganz so exzentrisch. Inspirieren ließ sich Astrid Söll von Indien und den farbenfrohen Stoffen des Landes. Kleidchen mit orange- und türkisfarbenen Paisleymuster sind mit nachtblauen Seidenröcken verziert, ein samtiges Rot trifft auf eine zarte, durchsichtige Schürze.

Bevor sich Astrid Söll 2010 selbstständig machte, war sie an der Organisation der Regensburger Thurn und Taxis Schlossfestspiele beteiligt. Und für eben solche besonderen Auftritte sind auch ihre Dirndl gedacht. Aber auch auf Hochzeiten, Taufen, Abendverstaltungen und natürlich auf der Wiesn könnt Ihr mit einem Dirndl Couture Eindruck hinterlassen. Die wunderhübschen Kleider könnt Ihr seit Anfang Juli im Einzelhandel erwerben. Beispielsweise bei Trachen Angermeier in Berlin, Nürnberg oder München ebenso wie in den Läden und im Onlineshop von Wirkes Dirndl & Tracht*. Die Handarbeit made in Bavaria hat allerdings seinen Preis: Die Dirndl kosten zwischen 500 und 800 Euro.

Designer-Dirndl von Astrid Söll Designer-Dirndl von Astrid Söll

Designer-Dirndl von Astrid Söll

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Wirkes Dirndl entstanden/Bild-Credit: Dirndl Couture by Astrid Söll

Merken


5 Kommentare
  • Silke sagt:

    Liebe Dani,

    auch ein wunderbarer Link und sehr besonders und man braucht etwas Mut.
    Aber die Idee ist großartig.
    Und schließlich gibt es selbst im Kongo ein Oktoberfest . A la africaine….

    http://www.dirndlalafricaine.com

  • Dani sagt:

    Liebe Silke,

    die tollen Dirndl kenne ich natürlich! Das Label findet sich sogar auf unserer „Shopping-Seite“: http://www.lady-blog.de/hier-shoppt-die-lady/ :-)

    Herzliche Grüße
    Dani

  • kathrin sagt:

    Liebe Dani!
    Ich stöber hier schon seit einiger Zeit immer mal wieder durch deine Blog-Beiträge und bin ganz entzückt davon!Weiter so! Die Dirndl von der Astrid sind echt total schick. Ich finde sie sind welche der seltenen Exemplare die es hinbekommen den klassischen Schick der ursprünglichen Trachten zu bewahren, ohne dabei irgendwie angestaubt zu wirken. Einfach total stilvoll!
    Danke nochmal für den guten Tipp!
    Kathrin

  • edelwhite sagt:

    hallo ihr Lieben, zunächst einmal: ganz toller Blog und interessante Artikel gubts hier immer wieder zu lesen! Wer übrigens die passenden Schuhe zum Dirndl sucht kann gerne mal bei mir vorbeischauen, jedes Paar von Hand veredelt und ein Unikat, ich würde mich freuen :-) lg
    http://www.edelwhite.jimdo.com

  • Friederike sagt:

    Vielen Dank für den guten Tipp – wunderschönes Dirndl!

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.