Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Trägerfreie Bikinis von Calzedonia

Ihr denkt Euch jetzt sicherlich: „Der Sommer ist schon wieder fast vorbei und jetzt stellen die auf dem Lady-Blog Badebekleidung vor.“ Jaja, aber der eine oder andere fährt sicherlich noch in den Sommerurlaub und ich bin so entzückt von Calzedonia, dass ich Euch die hübschen Bikinis und Badeanzüge nicht vorenthalten wollte. Zur Bade- und Strandbekleidung des italienischen Swimm-Labels zählen aktuell beispielsweise farbenfrohe Bikinis im Wickellock mit Paisley- oder Blumenmuster, mit Schmucksteinen in Broschenoptik am Oberteil, aber auch elegante Badeanzüge.

Farbenfrohe Bikinis aus Italien

Ins Leben gerufen wurde das Wäsche- und Badelabel Calzedonia im Jahr 1987 in Vallese di Oppeano bei Verona. Gründer Sandro Veronesi präsentiert den Konzern bis heute als Besitzer und vereinte inzwischen auch die Unterwäschelabels Intimissimi und Tezenis sowie das Kaschmirunternehmen Falconeri unter einem Dach. Die 2730 Filialen bestehen zu mehr als der Hälfte auf italienischen Boden, der Rest ist auf rund 20 andere mehrheitlich europäische Länder verteilt. In Deutschland findet Ihr die Läden von Calzedonia in allen größeren Städten, beispielsweise in Bonn, Düsseldorf, Heidelberg oder Karlsruhe. Und wo wird produziert? Vor allem in Italien, aber auch in Kroatien, Bulgarien, Serbien und Sri Lanka. Hat von Euch schon jemand Erfahrungen mit Calzedonia gemacht?

Trägerloser Bikini mit Blumenmuster von Calzedonia

Trägerloser Bikini mit Paisley-Muster von Calzedonia

Badeanzug mit Schmuckstein von Calzedonia

Süßer Bikini mit Pünktchen von Calzedonia

Aufmerksam geworden bin ich auf Calzedonia übrigens dank einer Recycling-Aktion Anfang des Jahres: Bis Ende Juni konntet Ihr ausgediente Bademode zurückgeben und zwar unabhängig von der Marke oder dem Zustand; für jeden zurückgegebenen Artikel gab es eine Gutschrift auf einen Neukauf//Gut erhaltene Textilien wurden im Rewear-Bereich erneut genutzt, nicht mehr tragbare Textilien als Putzlappen oder Dämmmaterial verwendet

Bild-Credits: Calzedonia

5 Kommentare
  • Rena sagt:

    Nein, im Gegenteil, ich freue mich außerordentlich über diesen Post und bedanke mich vielmals! Denn während unserem Urlaub habe ich leider feststellen müssen, dass mein Kleiderschrank in Sachen Badebekleidung ganz dringend ein Update benötigt. Und der weiß-blaue Bikini hier ist perfekt dafür geeignet, meinen Plan zu verwirklichen :)
    http://www.dressedwithsoul.com

  • Dani sagt:

    Wie schön, das freut mich liebe Rena!

    Herzliche Grüße
    Dani

  • One Moment sagt:

    Der blau-weiße ist PERFEKT!

  • Dani sagt:

    Welchen meint Ihr denn eigentlich, Rena und Ulla? Den in der mitte oder der ganz oben?

  • Catarina sagt:

    Hallo Dani,

    vielen Dank für den Post! Ich muss sagen, dass ich die Bademode von Calzedonia noch nicht getestet habe!
    Zu dem Unternehmen gehört aber auch die Unterwäschemarke Intimissimi, die ich sehr liebe! Die Wäsche ist sehr hübsch und geschmackvoll und ich finde, dass für jeden was dabei ist. Meiner Erfahrung nach ist auch das Personal immer sehr gut geschult, sodass man gut beraten wird!
    Bei Calzedonia schau ich die Tage mal rein :)
    Liebe Grüße, Catarina

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.