Malaika Raiss bei der Fashion Week Berlin

Am Dienstag fand nicht nur die zauberhafte Show von Lena Hoschek statt, sondern ziemlich schnell danach wartete schon ein nächstes persönliches Show-Highlight auf mich: Das noch sehr junge Label von Malaika Raiss überzeugte mich wie auch schon in den letzten Saisons wieder mit seinen sehr klaren, unverschnörkelten Schnitten sowie den luftigleicht fallenden Seiden- und Strickoutfits. Doch schaut selbst! von Nastasia

Der Wirbelwind auf Berliner Fashion-Week

Die 28-jährige Malaika Raiss ist der kleine Wirbelwind auf der Fashion-Week. Fröhlich und munter, mit ihren roten, langen Haaren und den vielen süßen, kleinen Sommersprossen im Gesicht, dazu ohne Schuhe, verabschiedete sie sich nach der Show von ihrem Publikum – darunter Prominenten wie Boris und Lilly Becker. Ihr Label, das ihren Namen trägt, ist hingegen gar nicht so quirlig, sondern doch sehr ernsthaft und bodenständig. Dabei bleibt sich die Designerin in Schnitt, Farben und Kombinationen immer äußerst treu.

Wie schon in der aktuellen Frühjahr-/Sommerkollektion werden im kommenden Jahr die von Malaika Raiss bekannten Seiden-Strick-Kombinationen nicht fehlen. Sprich: Kurze Seidenhöschen werden mit leichten, teilweise transparenten Strickpullovern kombiniert oder das Höschen mit einem gleichfarbenem, seidigen Oberteil zu einem businesshaftem Kostüm umfunktioniert. Dazu zeigte die in der Nähe von Frankfurt am Main geborene Designerin auch viele Röcke und Hosen, die erst in den Längen transparent werden und damit romantisch die Beine umspielten. Witzige Showidee: Zu den doch sehr weich fallenden Outfits wurde eine Musik mit tiefen, kräftigen Bässen gespielt. Ein schöner Kontrast.

Malaikaraiss Show - Mercedes-Benz Fashion Week Spring/Summer 2014Malaikaraiss Show - Mercedes-Benz Fashion Week Spring/Summer 2014Malaikaraiss Show - Mercedes-Benz Fashion Week Spring/Summer 2014 Malaikaraiss Show - Mercedes-Benz Fashion Week Spring/Summer 2014

Bild-Credit: Mercedes Benz Fashion Week

2 Kommentare
  • Schöne Sachen, aber ich finde, dieser transparenten Klamotten können wirklich nur ganz schlanke Frauen tragen, oder nicht?

  • sehr feminin, sehr schön.

    seltsam, sie dann in so einem 0815-arbeitskleidungs-outfit zu sehen. das barfuss-sein finde ich völlig ok, aber dazu hätte ich ja etwas luftig leichtes aus der präsentierten kollektion genommen.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.