Dani
Ergobag: Ein ergonomischer und nachhaltiger Schulranzen

{Werbung*} Ach ja, der Schulranzen – irgendwie ein leidiges Thema oder? Für mich steht da Schönheit immer gegenüber Praktikabilität und irgendwie auch Geschmack des Kindes. Ich hätte unserem angehenden Schulkind sehr gerne einen nostalgischen Lederrucksack gekauft, aber die sind meistens nicht sehr rückenfreundlich und außerdem wollte unsere Tochter von Anfang an nur einen: Den Ergobag mit den coolen Kletties. Wir haben uns für eine light-Variante in fröhlichen Farben entschieden. Und inzwischen bin auch ich ganz happy über den nachhaltigen Rucksack.

Ergobag: Nachhaltige Schulrucksäcke

Welchen Schulrucksack habt Ihr früher getragen? 4You? Scout? Inzwischen sieht man an den Grundschulen eigentlich fast nur noch eine Marke: Ergobag. Eine echte Erfolgsgeschichte, und das auch nicht ganz zu unrecht. Die Ranzen sind extrem gut durchdacht und dabei auch noch, so weit es geht, nachhaltig produziert. Die Stoffe für die Taschen entstehen aus gebrauchten PET-Flaschen. Laut Hersteller werden, im Vergleich zu herkömmlichen Produktionen, die Menge des Abwassers um 20%, der Energieverbrauch um 50% und die Schadstoffemissionen um 60% gesenkt. Die Lieferanten der Stoffe und einiger Schnallen sind sogenannte bluesign-Partner, das bedeutet, die Rohstoffe sind „sauber“ und ihre Herstellung erfolgt nach höchsten Umweltstandards. Prinzipiell sind alle Materialien frei von giftigen Weichmachern und PAKs. Gegründet wurde die Kölner Recycling-Ranzen-Marke 2010 von Ex-Investmentbanker Oliver Steinki, Sven-Oliver Pink und Florian Michajlezko; produziert wird in China und Vietnam.

Ergobag: Nachhaltige Schulrucksäcke

Ein Ergobag Cubo wird aus 20 recycelte PET-Flaschen (0,5 l) herstellt: Aus den eingeschmolzenen Flaschen werden „Chips“ gewonnen, aus denen später die Fäden für das Gewebe gefertig werden; wegen des aufwändigen Verfahrens ist der Stoff um 20 Prozent teurer als vergleichbares, nicht recyceltes Material

Ergobag: Nachhaltige Schulrucksäcke

Durchdacht: Zu unserem Ergobag gehört auch ein Sportbeutel, der am Ranzen festschnallen werden kann

Unser Cubo light „PerlentauchBär“

Die Ergobags sind natürlich in verschiedenen Farben für Jungs und Mädchen erhältlich. Unsere Tochter hat sich für das violett-pinke Modell „PerlentauchBär“ entschieden – mit Schuppen und Unterwasser-Motiven. Ihr könnt bei Ergobag zwischen 3 verschiedenen Modellen auswählen: dem Cubo, dem Pack und dem Cubo Light. Wir haben die Light-Variante gewählt, deren Gewicht gerade einmal 780 g beträgt und die über ein ultraleichtes „Hugging-Tragesystem“ verfügt. Zu unserem Schultaschen-Set gehört neben dem PerlentauchBär auch einiges an Zubehör, u.a. zwei Mäppchen, ein Turnbeutel und ein Klettie-Set, das sind Bildchen, die per Klettverschluss am Ranzen befestigt werden können. Der Light ist wie auch die anderen Modelle sehr gut durchdacht: Die Büchertasche bringt das schwere Gewicht so nah wie möglich an den Rücken; neben einem Deckelfach gibt es ein Fach für Kleinigkeiten im Innenraum. Die geräumige Fronttasche bietet Platz für die Brotzeit. Und dank des standfesten Bodens, fällt die Tasche nicht um.

Ergobag Turnbeutel

Ergobag Cubo light "PerlentauchBär"

Die Taschen von Ergobag sind von Trekking-Rucksäcken inspiriert: Die gepolsterten Brust- und Beckengurte folgen dem Prinzip der optimalen Lastverteilung, das sich im professionellen Wandersport bewährt hat

Ergobag "PerlentauchBär"

Der Verschluss lässt sich durch leichtes nach unten ziehen kinderleicht öffnen, die Einfassungen aus fluoriszierendem Neonpink leuchten im Dunklen neben den Reflektoren auch noch kräftig auf

Ergobag "PerlentauchBär"

Ergobag Cubo light "PerlentauchBär"

Das Highlight für unsere Tochter sind die fünf Kletties: eine Meerjungfrau, ein Delfin, eine Muschel mit Perle, eine Schildkröte und ein Unterwasserschloss; Ihr könnt aber auch Kletties selbst gestalten und dazu bestellen

Ergobag: Nachhaltige Schulrucksäcke

Sehr wichtig: Das Material ist wasser- und schmutzabweisend und lässt sich leicht reinigen

Ergobag: Nachhaltige Schulrucksäcke

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Ergobag gemacht? Welche Schultaschen könnt Ihr empfehlen?

*Der Schulranzen wurde uns kostenfrei von Ergobag zur Verfügung gestellt

MEHR ZUM THEMA


2 Kommentare
  • Saskia sagt:

    Liebe Dani,
    wir haben für unsere Tochter gerade einen Stepby Step Schulranzen gekauft. Auch hier gibt es Magnetpins mit netten Motiven, die man hinzukaufen kann, ähnlich wie bei eurem. Was mich sehr interessieren würde, hast du ein paar nette Schultütenideen? Was packt ihr in das gute Stück? Bei uns wird es eine Kinderarmbanduhr, ein paar ausgefallene Bleistifte, Sticker und etwas Süßes sein.
    Auch bezüglich der Schulmaterialien würde mich interessieren, wie es bei euch ist. Bei uns wird das die reinste Plastikschlacht (leider) , denn aus Haltbarkeitsgründen dürfen/müssen sämtliche Schnellhefter und Hefteinbände nur aus Plastik gekauft werden. Diese Liste hat mich gefühlt in die 90ger Jahre zurückversetzt ;) hier ist der Umweltschutz ganz weit weg…

    Herzliche Grüße
    Saskia

  • Dani sagt:

    Liebe Saskia,

    ich werde in den nächsten Wochen einen umfangreichen Schultüten-Beitrag machen, aber eine Armbanduhr wird es bei uns auch geben und von den Großeltern einen Kinderglobus (natürlich extra, nicht in der Schultüte :-) ). Zu den Schulmaterialien mache ich auch gerne noch einen Post, prinzipiell haben wir das Plastikproblem aber nicht, da unsere Tochter an eine private Schule mit Montessori-Ansatz gehen wird. Die sind da zum Glück schon etwas „weiter“.

    Liebe Grüße
    Dani

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.