Dani
Englische Gartengeräte: Werkzeuge für ein ganzes Leben

{Enthält Werbung*} Ihr habt es auf Instagram vielleicht schon mitbekommen: Ich habe mir ein Hochbeet zugelegt und gehe seitdem vollkommen in meinem neuen Hobby auf. Kaum etwas entspannt mich so und macht den Kopf ähnlich frei, wie in der Erde zu graben und die Pflänzlinge zu hüten. Natürlich sind auch ein paar englische Gartengeräte bei uns eingezogen. Denn die gartenverrückten Briten fertigen einfach seit vielen Jahren die besten Gartenwerkzeuge.

Englische Gartengeräte: Handwerk aus Großbritannien

Ganz gleich, ob es sich um die romantischen, üppig blühenden Cottage-Paradiese oder die kunstvollen Anlagen der großen Herrenhäuser handelt – englische Gärten haben eine lange Tradition und weltweit viele leidenschaftliche Anhänger. In England gehört „gardening“ zum Kulturgut und wird nahezu mit der Muttermilch aufgesogen. Keine Frage, dass die Briten auch Wert auf adäquates Equipment legen. Mit ihren eleganten Stielen aus hellem Eschen- oder Buchenholz sehen die Pflanzschaufeln und Spaten nicht nur wunderschön aus. Die ergonomisch geformten Gartengeräte sind auch durchdacht und auf ihren Einsatz perfekt ausgelegt. Sie lassen sich gut greifen, sind einfach in der Handhabung und dank der Verarbeitung aus Edelstahl sehr hart im Nehmen sowie nahezu rostresistent. Wir stellen Euch ein paar Klassiker in Sachen Gartenwerkzeug vor, die Euch bei guter Pflege ein Leben lang Freude bereiten. Und wenn doch mal etwas kaputt geht, könnt Ihr Ersatzteile kaufen oder Euch an den Service der Unternehmen wenden.

Die besten englischen Gartengeräte

Die besten Gartenwerkzeuge aus England

Worauf Ihr beim Kauf achten solltet

Ob Einpflanzen, das Anlegen eines Beetes, Boden lockern, Umgraben, Umtopfen oder Entfernen von Unkraut – für jede Gartenarbeit gibt es die passenden Gartenwerkzeuge. Und auch jeder Gärtnertyp hat so seine Vorlieben. So werden einige Werkzeuge extra für Frauen hergestellt (siehe zum Beispiel die Gartengeräte von Sophie Conran) und sind besonders schonend für das Handgelenk. Prinzipiell lassen sich Gartenwerkzeuge in die drei Kategorien „kurz“, „mittel“ und „lang“ einordnen. Ich habe mir für mein Hochbeet natürlich vor allem kurzstielige Gartengeräte zugelegt. Für Arbeiten die aus dem Stand erledigt werden, wie z.B. Graben, eignen sich die rückenschonenden Geräte mit langem Stiel besser. Für bereits kultivierte Erde empfielt sich Werkzeug aus Edelstahl besonders gut, denn es ist zugleich leicht und robust. Für schwere, lehmige oder steinige Böden ist geschmiedetes Gartengerät hingegen besser geeignet.

Die besten englischen Gartenwerkzeuge

1. Burgon & Ball: Gartenwerkzeuge aus Sheffield

Das Traditionsunternehmen Burgon & Ball aus Sheffield fertigt bereits seit 1730 Werkzeuge – zunächst Schneidewerkzeuge für Schäfer. Sheffield ist einer der Ursprungsorte der industriellen Revolution und Englands Zentrum für Stahlindustrie. Schon im Mittelalter wurden hier Sensen, Sicheln und anderes (Garten-)Werkzeug hergestellt. Heute ist Burgon & Ball einer der führenden Hersteller von Qualitätsgartenprodukten weltweit. Die Handschaufeln, Spaten, Gartenscheren, Rechen oder Fugenkratzer werden aus Edelstahl gefertigt und sind besonders rostresistenz. Die Stiele bestehen aus FSC gehandeltem Eschenholz. Auf jedes Werkzeug bietet Burgon & Ball eine Herstellergarantie von mindestens 10 Jahren bis z.t. sogar lebenslang. Die Geräte werden von der Royal Horticultural Society (RHS) empfohlen, Englands ältester Gartengesellschaft. Die hübschen Produkte gibt es auch für Kinder.

Englische Gartengeräte: Burgon & Ball

Bypass-Gartenschere von Burgon & Ball: Eine Universal-Gartenschere für den Schnitt von lebenden Zweigen: Die Klingen sind aus Carbonstahl hergestellt und bieten dauerhafte Schärfe – laut THE BRITISH SHOPdie wichtigste Gartenschere in der Gärtner-Ausrüstung“ Englische Gartengeräte: Burgon & Ball

Die kleine Gartenschere „Ergo Deadheader“ eignet sich zum Schneiden verwelkter Blüten oder dünner, weicher Stängel, durch den Leichtmetall-Griff und die handliche Form ist sie besonders für Damen geeignet und schonend für das Handgelenk; mit kleiner Fingerschlaufe und Klingen aus Karbonstahl

2. Gartengeräte von Sophie Conran

Schon mal von Sophie Conran gehört? Sie ist die Tochter des berühmten englischen Designers Sir Terence Conran und selbst als Designerin tätig. Normalerweise gestaltet sie vor allem Tapeten und Gebrauchsgegenstände wie Besteck und Porzellan, aber 2015 ist sie mit Burgon & Ball eine Kooperation für eine kleine aber feine Garten-Collection eingegangen. Die Gartenwerkzeuge von Frau für Frauen entwarf sie nach dem Leitsatz „Je besser die Werkzeuge, desto einfacher die Arbeit“. Die Geräte besitzen eine klare, elegante und durchdachte Form, alle Teile sind aus rostfreiem, polierten Edelstahl sowie Buchenholz-Elementen gearbeitet und erreichen Euch in einer aufwändig gestalteten Box.

Englische Gartengeräte: Sophie Conran

Die Gartenhacke „ergo hoe“ mit spezieller Form und Winkel des Griffs passt sich ideal einer Frauenhand an und macht Unkrautjäten sowie die Pflege robuster Böden leicht: Einfach die scharfe Klinge auf die Erde drücken und das Werkzeug auf Euch zuziehen; die Edelstahlklinge innen verhindert, dass aus Versehen Pflanzen entfernt werden

3. Sorby & Hutton: Traditionelles Gartenwerkzeug

Mein persönlicher Favorit sind die Geräte von Sorby & Hutton. Das Traditionsunternehmen kann auf eine über 200 Jahre alte Geschichte zurückblicken. Der Firmensitz befindet sich (wie bei Burgon & Ball) in Sheffield. Die Geräte werden von Hand aus hochwertigem High Carbon Stahl geschmiedet und mit eleganten Eschenholzgriffen versehen. Vor allem von der scharfen Pflanzkelle „Crown Trowel“ bin ich echt begeistert. Sie eignet sich zum ein- und umflanzen und sieht nicht nur gefährlich aus! Dank ihrer zackigen Form dringt sie sehr leicht auch in harte Böden ein. Durch die Kronen-Form sind die scharfen Angriffsflächen viel größer als bei einer normalen Pflanzkelle. Das Blatt ist lang und leicht gebogen und so könnt Ihr mit der Kronen-Kelle wirklich ganz easy-peasy Löcher ausheben – große Empfehlung!

Die besten englischen Gartengeräte: Sorby & Hutton

4. Haws: Gießkannen aus verzinktem Stahl

England ist für seine unübertroffenen Gießkannen bekannt, vor allem das Traditionsunternehmen Haws steht für Qualität und Haltbarkeit. 1886 erhielt Gründer John Haws das Patent für seine verbesserte Gießkanne und seitdem sind sie aus englischen Gärten nicht mehr wegzudenken. Die „Haws Watering Can“ wird in Birmingham aus verzinktem Stahl oder Kupfer noch weitgehend von Hand gefertigt. Das Unternehmen selbst gibt eine Haltbarkeit von mindestens 20 Jahren für seine Gießkannen an. Abgesehen von Haws sind auch die Kannen von Burgon & Ball sowie Garden Tool Brothers empfehlenswert. Man unterscheidet bei Gießkannen übrigens zwischen einer englischen und einer französischen Form. Die englische besitzt die runde Form mit zwei Griffen, die französische ist oval mit einem Henkel. M.E. ist das französische Modell vorzuziehen, da man es näher am Körper tragen und mit einer Hand gießen kann.

Englische Gartenwerkzeuge: Gießkanne "Waterfall" Burgon & Ball

Die 5-Liter-Gießkanne „Waterfall“ in Racing Green ist eine Neuentwicklung von Burgon & Ball: Die handliche Kanne aus verzinktem Stahl liegt leicht in der Hand und lässt sich mit dem wohlgeformten Griff und durch die Verteilung der Schwerkraft ohne Mühe bis zum letzten Tropfen leeren; mit abschraubbaren Sprühkopf

5. Kent & Stowe: preisgekrönte Gartengeräte

Kent & Stowe fertigt preisgekrönte Gartenwerkzeuge aus Edelstahl. Sie basieren auf den Entwürfen und Zeichnungen von Gartengeräten aus dem 19. Jahrhundert und verbinden den traditionellen Look mit den Vorteilen der modernen Fertigung. Die komfortabel zu benutzenden Werkzeuge aus Eschenholz werden von Hand gefertigt und eignen sich zum Graben, Pflegen und Kultivieren, darunter auch ein paar ungewöhnliche Modelle wie der Langstiel-Zwiebelpflanzer oder der Löwenzahnzieher, der aussieht wie ein Korkenzieher (wobei Ihr den Löwenzahn natürlich lieber in der Wiese lassen solltet – die Bienen lieben ihn). Es gibt auch einige Kinder-Gartengeräte. Hervorzuheben sind die extra langen Griffe und die robusten Köpfe. Kent & Stowe gewährt auf jedes Produkt eine Garantie von 15 Jahren.

Englische Gartengeräte: Kent & Stowe

6. Nutscene: Gartenschnur aus der Dose

Bekannt wurde das kleine Unternehmen Nutscene im Jahr 1922 durch ein Patent: Die Schotten erfanden eine Bindfadenspule, die sich von der Mitte her abrollen lässt, sodass lästige Verwirrungen und Knoten vermieden werden konnten. Heute schätzen wir Nutscene vor allem wegen seiner grandiosen nostalgischen Metalldosen mit Gartenzwirn. Aufgrund der Führung durch das Loch im Deckel hat man beide Hände für die Gartenarbeit frei. Der „Greentwist“ ist ein starker, flexibler Gartenzwirn aus grüner Jute – rein organisch und biologisch abbaubar. Und tatsächlich ist er an den Pflanzen nahezu unsichtbar, NOT SEEN (Wortspiel mit dem Firmennamen entdeckt?). Natürlich ist die Gartenschnur auch in anderen hübschen Farben erhältlich. Ebenfalls sehr zauberhaft: Die Vintage-Gartenschere „Butterfly“. Die gibt’s übrigens zusammen mit Schnur und praktischen Pflanzetiketten auch in hübschen Geschenksets.

7. Weitere nützliche Gartentools

Weitere nützliche Gartentools sind die eleganten Gartenhandschuhe und Kniekissen von Bradleys. Wunderschön sind auch die traditionellen südostenglischen Erntekörbe von Original Royal Sussex Trugs, die von Hand aus Süßkastanie und Weidenholz gefertigt werden. Alternativ bieten sich Drahtkörbe an, z.B. von Sophie Conran. Sehr praktisch (wenn auch nicht unbedingt typisch englisch) finde ich außerdem die kleinen Ballbrausen, zur Bewässerung von zarten Setzlingen. Die hatten schon unsere Eltern und Großeltern immer auf dem Fensterbrett stehen. Außerdem werde ich mir wohl im nächsten Frühjahr mal ein paar hübsche victorianische Pflanzglocken zulegen, natürlich aus Glas und nicht aus Plastik. Redakteurin Virginia steht auf die Holztools von Creamore Mill. Als sehr nützlich hat sich auch ein Kupferband gegen die Schnecken erwiesen, dass ich rund um das Hochbeet geklebt habe. Und wer echte nostalgische Gartenwerkzeuge sucht kann mal bei Blickfang Alte Zeiten schauen – darunter findet Ihr echte Antiquitäten.

Die besten englischen Gartengeräte

Ebenfalls praktische Tools: Eine Ballbrause, ein Pflanzholz und ein Gartenschnurhalter (meiner ist von Kew Gartens)

Ach ja und Sneeboer!

Nicht unerwähnt bleiben sollen hier auch die Gartengeräte von Sneeboer. In Kooperation mit Christopher Hamilton Lloyd, dem Mitbegründer des Great Dixter Konzepts, hat das niederländische Unternehmen die Great Dixter Gardentools entwickelt. Der Familienbetrieb mit 100-jähriger Tradition und echter Passion für hochwertige Handwerkskunst schmiedet jedes Produkt von Hand. Das Eschenholz stammt aus FSC-zertifizierter Waldwirtschaft.

Die besten englischen Gartenwerkzeuge

Die besten englischen Gartenwerkzeuge

Ich habe meine Gartenutensilien übrigens in einem alten, ausrangierten Picknickkorb untergebracht/
So ihr lieben Gartenfreunde und auf welche Gartenhelfer schwört Ihr?

*Die Gartenscheren, die Gießkanne, die Crown Trowel und die Ergo Hoe wurden mir von THE BRITISH SHOP zur Verfügung gestellt

MEHR ZUM THEMA


2 Kommentare
  • Rebeka sagt:

    Für einen Gartenliebhaber wie ich, passt dieser Artikel wie die Faust aufs Auge! Ich habe es wirklich genossen, ihn zu lesen :) vielen Dank für das Teilen.

  • gaertnerin sagt:

    Danke für die Vorstellung der englischen Gartenwerkzeuge! Sehr schönes Blog:)

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.