Emil bellt: Wir lesen!

Lesen ist ja nicht unbedingt unser Lieblingshobby. Aber wenn es um Dackelbücher geht, lassen wir uns nicht lange bitten. Und wenn das Buch dann auch noch optisch zu unserem Lieblingssofa passt, dann müssen wir doch einfach eine Buchkritik schreiben, oder? Obwohl, kritisieren lässt sich an dem schönen Buch Der Dackel nichts. (Okay, wenn Leckerli versteckt wären, wäre es noch besser.) Aber die Autorin, Eve Schwendner, kennt sich mit Hunden aus, denn sie ist Tiertrainerin und trainierte übrigens den Dackel Bodo für die Fernsehserie „Hausmeister Krause“. Darüber hinaus ist sie natürlich erklärte Dackelliebhaberin.

Die Autorin Eve Schwendner hat unser Innerstes erkannt und weiß, dass wir witzige, treue Begleiter und mutige Beschützer sind (Jawoll Frauchen, lies dir das gut durch). Außerdem gibt sie tolle Tipps zu Erziehung und Beschäftigung, Gesundheit und Pflege, schildert, wie man sein Zuhause dackelsicher macht oder wie man mit einem alten Dackel umgeht. Das schreibt sie ganz persönlich und sehr humorvoll, was das Buch zu etwas ganz Besonderem macht, wie wir finden. Ach so – Kalle sagt gerade, dass ich noch erwähnen soll, dass in dem Buch auch ganz viele tolle Bilder von Dackeln sind. Keiner davon ist natürlich so schön wie wir. Eine Buch-Empfehlung aus ganzem Dackelherzen!

Euer Emil und Kalle

lesen-1

Das Buch „Der Dackel“ von Eve Schwendner, ist bei Knesebeck erschienen, umfasst 192 Seiten mit 250 Abbildungen und kostet 36 Euro

Merken


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.