Emil bellt: Hurra, Kalle hat Geburtstag!

Emil: Heute ist Kalles großer Tag. Der Kleine wird schon 2 Jahre. In Hundejahren gerechnet ist er ein Teenager. Aber ich muss sagen, er benimmt sich immer noch wie ein Kleinkind.

Kalle: Geburtstag, Geburtstag. Wo sind die Geschenke?

Emil: Merkt Ihr, was ich meine? Sein familieninterner Spitzname ist übrigens „Knalle“.

Kalle: Toll, toll, toll, ich habe Geburtstag.

Emil: Er ist so unreif und bellt immer noch alles an, was er nicht kennt. Letztens hat er sogar den Morgennebel angekläfft.

Kalle: Aber ich konnte doch nichts sehen. Da habe ich halt gebellt, damit keiner auf mich drauftritt.

geburtstag-1

Alle lieben Kalle, weil er einen so schönen Bart hat

Emil: Und dann meint er tatsächlich, dass alle ihn lieben, nur weil er so niedlich ist und einen schönen Bart hat.

Kalle: Du bist doch nur neidisch, weil dein Bart so dünn und ausgefranst ist. Und überhaupt, wenn ich begeistert auf die Leute zustürme, dann empfangen mich alle mit offenen Armen. Und meist fällt auch noch ein Leckerli ab.

geburtstag-3

Ausnahmsweise steckt Kalle mal nicht in einer Tasche, sondern liegt brav davor

Emil: Aber das Peinlichste ist, dass er seine Nase ständig in fremde Taschen steckt. Kaum steht eine Tasche irgendwo rum, hängt Kalle drin.

Kalle: Das nennt man Neugier. Und überhaupt – das Leben ist schön und ich habe einfach Spaß.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch wenn Emil viel zu meckern hat, so versteht er sich doch prima mit Kalle

Emil: So klein –  und tatsächlich ein bisschen weise. Das muss ich jetzt doch mal zugeben. Ein bisschen bin ich ja doch stolz auf den Zwerg.

Merken

Merken

Merken

Merken


2 Kommentare
  • Helena sagt:

    Happy birthday, lieber Knalle – äh, Kalle!! :D

    Das erste und das letzte Foto gefallen mir am besten!
    Meine Uroma hat immer gesagt: „Einmal Dackel, immer Dackel.“ :-)

    Liebe Grüße
    Helena

  • Emil sagt:

    Dazu kann ich – in Abwandlung eines Satzes von Loriot – sagen: „Ein Leben ohne Dackel ist möglich, aber sinnlos“.

    Lieben Gruß auch von Knalle
    Emil

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.