Emil bellt: Ich shoppe!

Eigentlich verweigere ich mich dem Konsumterror total und zeige das auch deutlich. Alles, was neu ist, finde ich grundsätzlich erst einmal doof und knurre es an. (Ja, auch neues Futter.) Das liegt auch daran, dass meistens vor allem Frauchen die Dinge total praktisch findet. Also haben wir uns gemeinsam auf die Suche gemacht und sind im Hunde-Onlineshop Puppy and Prince fündig geworden: Es gab eine neue Unterlage, einen Futternapf und eine Decke für mich.

Wie Ihr ja wisst, bin ich ein Gourmet. Frauchen behauptet allerdings, dass ich mich nicht dementsprechend benehme (Frechheit!). Und dass nur, weil mein Futter beim Fressen immer mal wieder neben dem Napf landet. Damit mein Futterplatz immer schön sauber aussieht, hat sie jetzt eine schlichte schwarze Unterlage bestellt. Endlich können wir die olle Secondhand-Matte rausschmeißen. Wo wir schon beim Fressen sind: Wenn mir mal was schmeckt, dann neige ich zum Schlingen. Deshalb hat Frauchen vorgesorgt und mir einen Futternapf bestellt, in dem das Futter versteckt werden kann und ich danach suchen muss. Ja, das ist spannend, aber es dauert verdammt lange, bis man an sein Futter gelangt.

Da meine Frustrationsschwelle echt niedrig ist, schmeiße ich in den meisten Fällen schnell hin und gebe auf. Ich weiß ja, dass Frauchen mir irgendwann wieder ein Leckerchen gibt. Ich muss nur lieb genug gucken. Jetzt aber zu den schönen Dingen des (Hunde-)Lebens: Ich habe eine richtig tolle Hundedecke bekommen. Die kann man mit Knöpfen an den vier Ecken leicht in ein kuscheliges Hundebett verwandeln. Wenn man sie zusammenrollt und mit dem dazugehörigen Gurt zusammenschnürt, kann man sie ganz leicht und schick transportieren. Ich darf sie jetzt immer zur Arbeit mitnehmen, damit ich in Frauchens Büro auch ein stylishes Plätzchen habe. So, und jetzt bin ich gespannt, was ich zu Weihnachten bekomme. Konsumterror? – Ach egal.

emilshoppt-2

Völlig vertieft: Ich muss mir mein Futter jetzt suchen

emilshoppt-4

Völlig kuschelig: Ich mit meiner neuen Hundedecke

Merken


4 Kommentare

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.