Emil bellt: Ich bin ein Gourmet!

Also jetzt mal ehrlich, findet Ihr dieses Trockenfutter lecker? Ich mag es überhaupt nur, wenn Frauchen ein wenig Lachsöl darunter mischt. Das schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch prima fürs Fell. Ja, ich weiß, dass Trockenfutter auch besser für die Zähne sein soll. Aber das wäre doch so als würden unsere Menschen ihre Zähne mit Zwieback putzen, oder? Dosenfutter nehme ich nur, wenn so richtig viel Fleisch drin ist. Bloss keine Füllstoffe, die machen nämlich dick! Und es lohnt sich, wie ein Blick auf meine schlanke Taille beweist.

Andere Dackel gucken immer ganz neidisch. Aber wofür ich wirklich eine Pfote geben würde, das ist Käse. Ich liebe Käse. Am besten so einen richtig würzigen Camenbert! Hmmmmm. Der ist lecker. Den kriege ich aber nur an ganz besonderen Tagen, wenn ich mich sehr gut benommen habe. Nach Käse kommt dann gleich Leberwurst. Und wenn ich auf dem vegetarischen Trip bin, darf es auch mal Toast sein. Den habe ich Junior auch schon mal vom Teller geklaut. Na, das hat Ärger gegeben. Wie sieht’s mit Euren Lieblingsnaschereien aus?

Euer Emil

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


14 Kommentare
  • Dani sagt:

    Lieber Emil,

    wenn Du so ein Gourmet bist, dann schmeckt Dir vielleicht Bio-Hundefutter? Hast Du das schon einmal ausprobiert?

    Liebe Grüße
    Dani

  • Rieke sagt:

    Lieber Emil,

    Unsere französische Bulldoggendame Wilma schwört bei Nassfutter auf Terra Canis. Ein absolut vorzügliches Hundefutter mit viel Fleisch und ohne Getreide und Zusatzstoffe. Bei Trockenfutter (auch Trofu genannt) bevorzugt sie die Sorte Wolfsblut. Ebenfalls angereichert mit Lachsöl sowie ein bisschen Quark.

    Was sind denn deine Lieblingsmarken lieber Emil?

    Liebe Grüße

    Rieke und Wilma aus Frankfurt am Main

  • Lilly sagt:

    Also ich bekomme Fleisch! Ganz frisch, super lecker und ordentlich was zu kauen … Na gut, Obst und Gemüse bekomme ich auch, sonst wär’s nicht ausgewogen, meint das Frauchen ;-)

    *wuff* die Lilly

  • Emil sagt:

    Liebe Dani, Bio-Hundefutter habe ich auch schon probiert. Und so was ganz Exklusives aus Schweden, Anifit hieß das.

    Liebe Rieke, vielen Dank für die Tipps. Von Wolfsblut hat Frauchen auch schon gelesen. Das probieren wir demnächst mal.

    Liebe Lilly, was bekommst du denn für Fleisch?

  • mina sagt:

    Hm also bei Hund kann ich nicht dienen aber meine Katze – von einem Bauernhof hat aber Angorablut in sich ^^ – hat früher immer Trockenfutter verschmäht – da blieb sie lieber hungrig, aber seit sie „alt“ geworden ist (sie ist jetzt 15) mag sie Trockenfutter recht gern.

    LG

  • Jenny sagt:

    Lieber Emil,

    meine Dackel drehen bei Gambas total durch – da gibt es kein Halten mehr wenn die roten Krustentiere auf heißem Eisen brutzeln.
    Außerdem sind sie an Sommertagen ganz heiß auf Wassermelone und Äpfel.
    Zwischendrin gibt es rohe Eier zum selbst knacken und ausschlecken, nachdem das wertvolle Gut erst einmal behutsam durch den Garten getragen wurde.

    Ansonsten gibt es Trockenfutter extra für Dachshunde von Royal Canin – das ist mit Lachsöl oder Quark auch wirklich fein. Und manchmal muss es einfach auch ein Stückchen Wurst sein :)

    Liebe Grüße,
    J. & ihre beiden Dackel Piccola & Macchiato

  • Bea sagt:

    Ist der süüüß !!!

    Ich habe „nur“ drei Katzen, aber auch total süße. Die würden einen Hund in ihrer Mitte leider nicht akzeptieren.

    Viele Grüße an den ganzen Ladyblog, den ich seit einiger Zeit mit Begeisterung mit verfolge.

  • Lilly sagt:

    Huhu Emil,

    also ich werde gebarft, das bedeutet, dass ich alles roh bekomme und quasi ganz natürlich ernährt werde. Ich bekomme Muskelfleisch, Pansen, rohe Knochen für die Zähne, Fisch und eben Obst, Gemüse & Milchprodukte! Schau doch mal auf meinem Blog vorbei, dort haben Frauchen und ich Einiges dazu geschrieben ;-)

    *wuff* die Lilly

  • Emil sagt:

    Hallo Lilly,

    danke für dei Nachricht. Vom barfen habe ich auch schon gehört. Müssen wir mal probieren;-) Und dein Blog gefällt mir gut!

    Wau
    Emil

  • Emil sagt:

    Hallo Bea,

    ich mag Katzen! Aber sie verstehen mich immer nicht. Sie kapieren einfach nicht, dass ich nur spielen will und dann werden sie sauer. Schade!

    Wau
    Emil

  • Justine D sagt:

    Lieber Emil –

    ich soll schöne Grüße von Atze und Boogie (Schapendoesjes „vom kleinen Kreisel“) sagen. Sie haben gerade keine Zeit, denn sie fressen. Heute Rinder-Leber mit etwas Milch und kleinen Nudeln und etwas gutem Öl. Wir bekommen unser Barf-Futter tiefgefroren ins Haus geliefert. Das ist sehr praktisch. Wenn wir verreisen, nehmen wir eine Kühltasche mit und bitten am Urlaunsort die Hotelküche, uns täglich ein Paket aus dem Tiefkühlschrank auszuhändigen. Dazu haben wir dann einen Reiskocher dabei, in dem wir die nötigen Kohlenhydrate zubereiten. Obwohl Atze und Boogie von derselben Mama sind, sind sie grundverschieden. Nicht nur sind sie 1 1/2 Jahre auseinander (bei Schapendoesjes gibt es keine kürzeren Deckungsphasen), sie haben auch verschiedene Väter. Boogie, der „Zweitgeborene“, ist total verfressen und nimmt einfach ALLES! Er ist auch ziemlich kräftig – NICHT dick, bittesehr! Atze ist ein eleganter, schlanker und wendiger Grandseigneur, der stets mit dem Fressen aufhört, wenn er genug hat, und außerdem frißt er eben NICHT alles.
    Übrigens mögen sie aber beide sehr gern die Schalen und Köpfe von Garnelen…….

    Im Auftrag: „Wuff“

  • Lina Tiarella sagt:

    Lieber Emil,

    das ist schön mal wieder von dir zu hören.

    Hatten dich inzwischen die Aliens entführt? Oder warst du auf Freiersfüßen? Ich tippe auf letzteres, da du so brav auf deine Linie guckst. Da könnten sich so manche Zweibeiner ein Scheibe davon abschneiden, wenn sie so rank und fotogen wären wie du.

    Liebe Grüße von Lina
    die auch mal so schön schlank war wie du

  • Emil sagt:

    Hallo Lina,

    nö, die Aliens hatten mich doch nicht entführt. Und auf Freiersfüßen war ich auch nicht;-) Mein Frauchen war schwer beschäftigt. Sie hat ein Buch geschrieben und hatte für andere Berichte keine Zeit. Aber jetzt ist das Buch abgeschlossen. Jetzt kommen also wieder öfter Emil-Berichte:-)

    Liebe Grüße von
    Emil

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.