Emil bellt: Horror im Haus

Ich habe Angst. Bei uns im Haus wohnt ein Ungeheuer. Es ist viereckig, rot und hat zwei kleine Räder. Spätestens alle 2 Tage ergreift es von Frauchen Besitz und zieht sie mit einem Höllenkrach durch alle Zimmer des Hauses. Dabei murmelt sie ständig solche Dinge wie „Warum ist hier eigentlich immer soviel Dreck?“ Ich – als ehrgeiziger Jagdhund – habe das Monster natürlich gestellt und ordentlich verbellt, aber es lässt Frauchen nicht los! Erst wenn sie einmal durch jeden Raum gezerrt wurde, wird das Ungeheuer still. Das macht mir inzwischen wirklich Angst. Ich habe versucht, mich zu verstecken, damit es mir nicht auch noch auflauert. Das ist wirklich schwer, denn es kommt in jeden Raum. Ein wenig hilft es, wenn ich mich auf das schicke Sofakissen im Wohnzimmer flüchte. Aber am allersichersten fühle ich mich unter Juniors Bett. Ich weiß nämlich, dass der Junior einen Zauber über sein Zimmer gelegt hat, so dass das Ungeheuer mit Frauchen hier niemals reinkommt.

Könnt Ihr mir helfen? Was ist das? Und wisst Ihr, wo man sich richtig gut verstecken kann?
Euer verzweifelter Emil

Merken


7 Kommentare
  • Luna sagt:

    Hallo lieber Freund Emil,

    ich bin Luna und ich verstehe Dich.
    Bei uns im Haus wohnt auch so ein komisches Ding.
    Es ist nicht eckig, sondern rund.
    Es ist nicht rot, aber silber und schwarz.
    Es hat ebenfalls zwei kleine Räder.
    Es zieht zwar Frauchen nicht durch die Zimmer, allerdings zieht es von selbst durch alle Zimmer!
    Man muss sich das vorstellen: es lebt, es läuft von ganz alleine und Frauchen ist gar nicht dabei!
    Allerdings ist es hinterher immer sauberer als vorher und Frauchen sagt oft, dass sie froh ist, dass ‚der Robbie bei uns wohnt‘. Solange er mir nicht meinen Futternapf auch noch leersaugt, gehe ich ihm einfach aus dem Weg.
    Immer dahin, wo er gerade nicht ist.
    Angst musst Du glaube ich aber nicht haben, obwohl in der Bedienungsanleitung für den Robbie steht,
    dass man vor dem Anstellen erst mal alle Meerschweinchen und Goldhamster wegräumen soll …
    Man stelle sich das mal vor!
    Also: die Menschen haben schon komische ‚Haustiere‘, ob rot oder schwarz-silber, eckig oder rund,
    ich versteh das auch alles nicht.
    Nur Mut, Emil – aber schön brav bleiben, nicht angreifen!
    Wuff, Luna

  • Bei uns gibt es auch so ein Ding. Komm doch mal vorbei Emil und schau’s Dir an!

  • ach emilchen,
    may the force be with you!

  • Rena sagt:

    Hi, Emil, herzlichen Glückwunsch! Du hast doch schon die perfekte Lösung gefunden: unter Juniors Bett, denn der hat ja glücklicherweise einen Zauber über sein Zimmer gelegt hat, so dass das Ungeheuer mit Frauchen hier niemals reinkommt :)

    Man kann nur von Dir lernen – einen immer funktionierenden Zufluchtsort sollte jeder in seinem Leben haben <3

    Alles Liebe von Rena

    http://www.dressedwithsoul.blogspot.de

  • Caroline sagt:

    Lieber Emil,

    sag Deinem Frauchen doch sie soll so ein Ding kaufen wie Luna hat! Da kannst Du Dich dann draufsetzen und schon kann es Dir gar nichts mehr tun.

    Kraulende Grüße,
    Caroline

  • Rosy sagt:

    Hallo lieber Emil!

    Auch bei meinen Frauchen wohnt so ein Monster. Aber ich verstecke mich immer am oberen Treppenende des Hauses, wenn es mit Frauchen im Untergeschoss tobt. Und es ist recht laut. Ich bringe dann immer alle meine Spielsachen und Leckerli in Sicherheit. Am sichersten, sag ich dir, sind sie unter den Betten unserer Menschen. Doch auf Nummer Sicher gehen, würd ich da auch nicht. Weil dieses Ding kommt auch sogar ins Obergeschoss.
    Und jetzt sag ich dir noch was, lieber Emil. Du wirst es nicht glauben….In der Nachbarschaft, fährt so ein Ungeheuer ALLEINE durch einen Garten. Aber die haben keinen Hund. Ich befrüchte das allerschlimmste. Ich verbelle dieses Monster jedes Mal, wenn wir an diesem Garten vorbei gehen, sodass es meinen Frauchen und mir nichts antun kann. Merkwürde, dass sich unsere Menschen mit solch komischen Monstern abgegeben…..

    Liebe Grüße

    Rosy

  • Emil sagt:

    Ach wie schön, dass Ihr so mit mir fühlt. Das tut sehr gut. Und ich hoffe, dass Junior den Zauber noch sehr lange über seinem Zimmer lässt. Sonst befürchte ich das Schlimmste. So ein Lärmmonster fährt übrigens auch bei uns im Garten rum – auch das finde ich ganz gräßlich. Ihr habt ja so Recht: Unsere Menschen umgeben sich mit sehr merkwürdigen Dingen.

    Wuff
    Euer Emil

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.