Emil bellt: Wir sind Dackel in Tweed!

Frauchen hat uns mal wieder verkleidet. Zum Gütersloher Tweed Run mussten wir ein Halsband im Schottenkaro tragen. Es würde ein bisschen nach Burberry aussehen, behauptet Frauchen. Was ist ein Burberry? Kann man das fressen? So ausstaffiert sind wird dann zum Tweed Run mitgeschleppt worden. Kalle fand natürlich alles toll. Weil er in jeder Tasche Leckerli vermutet (und über ein enormes Selbstbewusstsein verfügt), hat er mal wieder alle belästigt.

Ich dagegen habe mich wieder vorbildlich benommen und sehr aristokratisch Frauchen in dem ganzen Trubel beigestanden. Kalle: Von wegen! Oben seht Ihr ein Beweisfoto. Emil hatte nämlich genug davon, ständig nur karobestrumpfte Beine zu sehen und hat einfach die Zunge rausgestreckt. Ts, ts, ts – von wegen Gentledackel.

Frauchen hatte zwar ein stilvolles Tweed-Jacket an, musste aber aufgrund der Kälte ihre Barbourjacke und einen dicken Schal darüberziehen. Ein typisch englischer Landlook. Uns hat sie gut gefallen. PS: Noch mehr Fotos vom Gütersloher Tweed Run könnt ihr hier sehen.

Bild-Credits: Lena Descher

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


2 Kommentare
  • Wienlady sagt:

    Hallo Enil, finde ihr Jungs schaut einfach Klasse aus mit und ohne Tweed! Frauchen selbstverständlich auch . Viele Grüße – Wienlady

  • Mireille Bindels sagt:

    Liebe Enil, wir haben einen 15 Jahre alten Rauhaardackel namens Lenny. Er ist unser großer Schatz. Ich bin ein riesengroßer Rauhaardackelfan, überhaupt liegen mir Tiere sehr am Herzen. Ich lese jedes mal mit großer Freude die neuen Abenteuer von Kalle und Emil und schaue mir die tollen Fotos an. Sie sind einfach zauberhaft. Leider gibt es nur viiiiel zu selten was Neues über die zwei Racker. Ich würde gern öfters von Euch lesen!!! Herzliche Dackelgrüße aus Belgien, Eure Mireille

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.