Emil bellt: Chaoten-Kalle!

Emil: Kalle ist unmöglich. Letztens hat er Kaugummis gefressen. Sieben Stück!

Kalle: Ich konnte gar nichts dafür. Die lagen auf dem Wohnzimmer-Tisch und rochen so lecker.

Emil: Die riechen doch total künstlich!

Kalle: Aber lecker! Und ich habe sie auch ausgepackt und nicht mit Papier gefressen.

Emil: Aber das Papier hast du nicht weggeräumt.

chaot-2

Kalle: Frauchen hatte aber auch gar keine Zeit, sich über die Unordnung aufzuregen. Sie ist gleich zum Telefon gerannt und hat in der Tierklinik angerufen, weil sie Angst hatte, dass ich mich mit dem Süßstoff vergifte. Waren ja immerhin sieben Kaugummis!

Emil: Genau – und dann mussten wir am späten Abend noch in die Klinik fahren und ich hatte mich schon auf ein paar schöne, faule Stunden auf dem Sofa gefreut.

Kalle: Also ich fand es toll. Alle waren begeistert von mir und ich bin ganz viel gestreichelt worden. Also: alles richtig gemacht!

Emil: Ha, aber gar nicht toll hast du es gefunden, als sie Fieber gemessen haben und du beim Röntgen stillhalten musstest.

Kalle: Quatsch, alles total aufregend. Röntgen kannte ich noch nicht. Und alle haben sich um mich gekümmert! Ich liebe es, im Mittelpunkt zu stehen.

Emil: Jaja, vor allem war es teuer! Aber zur Strafe musstest du Sauerkraut fressen.

Kalle: Wieso Strafe? War voll lecker!

Emil: Dass dieser Zwerg auch immer das letzte Wort haben will.

chaot-3

chaot-1

Merken


2 Kommentare
  • klasse – ich liebe dackel/teckel, insbesondere die rauhaar/drahthaar in schwarzt mit „gold/bronze“… und dann noch die tollen dialoge in die „schnauze“ gelegt – wunderbar :-)
    ich hatte auch 2 von denen (nacheinander) und werde irgendwann mal wieder einen haben – sind ganz tolle wegbegleiter – weiterhin viel spass und freude damit ! (wenn sie mit den kaugummis blasen hinkriegen – bitte filmen!) :-)

  • Sandra T. sagt:

    Ja, ja, was täten wir Hundebesitzer ohne das gute, alte Sauerkraut … in jeder Fressens-Schief-Lage der Retter in der Not ;o)

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.