Freitagsfund: Emaille-Geschirr vom Traditionsunternehmen Riess
Virginia

Meine geheime Lieblingsserie? Der Kultklassiker „Unsere kleine Farm“ mit Michael Landon! Insgeheim träume ich von einem ruhigen, einfachen Leben in einem Holzhäuschen wie das der Familie Ingalls. Auch wenn der Traum von der romantischen kleinen Farm mehr eine Tragträumerei ist, so mag ich dennoch den funktional-schlichten Farmhaus-Stil mit naturfarbenen Leinenstoffen, rustikalen Schneidebrettern, einfachen Holzschalen und klassischem Emaillegeschirr unglaublich gerne. Das perfekte Emaille-Geschirr mit einem Hauch Nostalgie habe ich bei Riess gefunden*. von Virginia

Riess Emaille-Geschirr: Familienunternehmen aus Österreich

Riess ist eines der ältesten Familienunternehmen Österreichs und produziert sein hochwertiges Emaille-Geschirr bereits in neunter Generation! Die Wurzeln der traditionsreichen Manufaktur reichen bis ins Jahr 1550 zurück, als die Vorfahren von Julian, Friedrich und Susanne Riess eine Pfannenschmiede gründeten. Seit 1922 produziert Riess neben den massiven Eisenpfannen auch hochwertiges Kochgeschirr aus Emaille und ist insbesondere für letzteres weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Zwischen 1920 und 1960 entstanden die noch heute aktuellen Riess-Formen: Töpfe, Pfannen, Schüsseln, Schöpfer, Siebe und allen voran der beliebte Schnabeltopf haben ihre ursprüngliche Form bis heute bewahrt und sind weltweit Kult. Nachhaltigkeit ist der Grundpfeiler der Riess’schen Firmenphilosophie. Dabei folgt die Manufaktur keinem Trend, sondern darf sich vielmehr als Vorreiter nachhaltigen Denkens bezeichnen. Bereits seit 1926 wird die Produktionsstätte, die seit über 400 Jahren in Ybbsitz im niederösterreichischen Mostviertel steht, mit Ökostrom aus den Ybbsitzer Wasserkraftwerken versorgt. Das Unternehmen achtet bei der Rohstoffauswahl auf kurze Transportwege, umweltfreundliche Transportmittel und produziert sein gesamtes Emaille-Geschirr CO2-neutral.

Emaille-Schüsseln von Riess

Transparenz ist dem österreichischen Familienunternehmen Riess ebenso wichtig wie Nachhaltigkeit und so steht ein aktueller Nachhaltigkeitsbericht auf der Firmenwebsite als Download zur Verfügung. Toll!

Was ist eigentlich Emaille?

Die Grundidee für hochwertiges Emaillegschirr wurde aus dem Wunsch nach, „gesundem“ Kochgeschirr geboren. Noch im 19. Jahrhundert war Kochen schadstoffbelastet, da Pfannen und Töpfe beim Erhitzen gesundheitsgefährdende Stoffe abgaben. Auch heute ist Kochgeschirr nach wie vor eine potenzielle Quelle für Schadstoffbelastung. Deshalb ist schadstofffreies Kochgeschirr heute so aktuell wie damals und das Material Emaille durch seine Zusammensetzung, Funktionalität und Optik absolut zeitlos. Emaille ist nichts anderes als Eisen, das mit silikatischem Glas bei 850°C verschmolzen wird. In der Herstellung werden ausschließlich natürliche Bodenschätze, wie Eisen, Quarz, Ton, Feldspat, Borax, Soda & Pottasche sowie kleinste Mengen von Metalloxiden, verwendet. Da es keine künstlichen Zusätze enthält, ist Emaille zu 100% recycelbar und eignet sich auch für Menschen mit Nickelallergie. Bei Kochgeschirr sorgen der starke Stahlkern und die speziell konstruierten Böden für eine rasche Wärmeleitung und ermöglichen dadurch ein schonendes und energiesparendes Garen. Bei guter Pflege überdauert Emaillegeschirr zudem Generationen.

Emaille-Geschirr von Riess

Emaille-Tassen von Riess mit Pünktchen

Weitere Pluspunkte, die für Emaille sprechen: die rostfreie Oberflächenversiegelung, der hohe Hygienefaktor durch die porenfreie und bakterienhemmende Oberfläche und die leichte Reinigung; Dank des Stahlkerns genügt Emaillegeschirr auch modernen Ansprüchen und ist neben den klassischen Kochfeldern auch für Induktionsherde geeignet

Riess Farben & Designs für jeden Geschmack

Riess bietet Euch eine riesige Auswahl an Farben und Designs an. Meine Favoriten sind ganz klar die weißen Klassiker: neben den hochwertigen Emaille-Dosen mit Holzdeckel , den Emaille-Küchenmaßen in verschiedenen Größen und den praktischen Schnabeltöpfen schätze ich bereits seit Jahren die Schüsseln und Schalen in allen Größen. Kombiniert mit unseren selbstgenähten Schüsselhauben aus Leinen sind sie nicht nur im Alltag superpraktisch sondern auch für unterwegs oder bei Besuchen tolle Helferlein. Mein liebstes Produkt überhaupt ist die phantastische große Waschschüssel, die multifunktional einsetzbar ist: vom Einweichen von Wäsche über Salatputzen bis hin zu pflegenden Fussbädern macht diese Schüssel aufgrund ihrer 40cm Durchmesser nahezu alles mit und ist aus unserem Haushalt nicht mehr wegzudenken. Für unsere Tochter mag ich die süßen Emaille-Tassen im Fliegenpilz-Look besonders gerne. Sie eignen sich perfekt für Kinder, denen man ungerne zerbrechliches Porzellan in die Hand geben mag und sehen dabei so hübsch aus! Auf Outdoor-Picknicks sind die Tassen zudem nahezu unverwüstliche Begleiter.

Riess Emaille-Geschirr

Die zauberhaften rot-weißen Riess-Tassen eignen sich perfekt für ein Picknick – ein ähnliches Modell in blau-weiß hatte auch die liebe Theresa bei ihrem Picknick auf ihrer Streuobstwiese dabei

*Die beiden Tassen, der Schnabeltopf, das Küchenmass und die drei Dosen wurden mir von Riess kostenfrei zur Verfügung gestellt

MEHR ZUM THEMA

Riess Emaille Geschirr

Newsletter Information

6 Kommentare
  • Caroline sagt:

    Sehr schön! Ich habe meine beschichteten Backformen verbannt und welche von Riess angeschafft, mit denen ich sehr gern backe (sie sind allerdings schlicht schwarz). Aus meinem Haushalt auch nicht mehr wegzudenken ist ein kleines Backblech. Es ist ideal zum Nüsse rösten.

  • Dani sagt:

    Liebe Virginia,

    ich habe die „Waschbecken-Schüssel“ auch! Wie witzig, wusste gar nicht, dass sie so bezeichnet wird. Aber in der Tat passt sie genau in unser Waschbecken vom Umfang rein und lässt sich dann relativ beschwerlich abspülen – aber ansonsten liebe ich sie auch. Habe ich mir mal für’s Brotbacken schenken lassen. Da ich immer gleich zwei Brote backe ist es recht viel Teig.

    Herzlichst, Dani

  • Dani sagt:

    PS: Caroline: Ich nutze auch noch beschichtete Kuchenformen, vielleicht wäre das wirklich mal eine Anschaffung wert. Habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht auf dem Schirm gehabt.

  • Virginia sagt:

    Liebe Caroline,

    das kleine Backblech wäre auch noch eine klasse Idee für uns – diese kleinen schlichten Helferlein machen mitunter so einen Unterschied!

    Und liebe Dani: ich muss gerade so lachen. Was denkst du wohl, wozu ich unsere Waschbecken-Schüssel ursprünglich angeschafft habe…? Ganz recht, zum Brotbacken. Mein glutenfreies Brot aus Nüssen, Körnern und Saaten braucht etwas Vorbereitung und so backe ich immer 6 Brote vor und friere ein. Die Schüssel leistet bei der Teiganmischung treue Dienste und ist von der Größe her einfach auch sonst toll. Womöglich mein allerliebstes Küchenutensil! Pro-Tipp: ich spüle sie unter der Dusche ab. :-)

    Herzlichst,
    Virginia

  • Dani sagt:

    Liebe Virginia, sechs Brote! Das hat ja schon Bäckerei-Niveau! :-D

    Jetzt muss ich mal blöd nachfragen: Was macht man mit einem kleinen Backblech? Stellt man das auf das „normale Blech“ drauf? Denn es passt ja sicherlich sonst nicht in den Ofen? Kann man dafür nicht auch einfach eine Auflaufform verwenden? Bzw. Nüsse röste ich immer in der Pfanne…

  • Caroline sagt:

    Liebe Dani, das kleine Backblech kommt auf das/ den Rost. Es ist einfach auch super für das Backen kleinerer Teile wie einem Hühnerbein oder so. Oder wenn man neben einer Auflaufform bzw. deren Inhalt noch eine Kleinigkeit im Ofen zubereiten möchte. Ich persönlich finde es sehr geeignet, wenn die Hitze auch seitlich auf das Gargut treffen soll, weil das Blech eben flach ist. Es ist zugegebenermaßen nicht im Dauereinsatz, aber ich möchte es dennoch nicht missen. Was mir, wie ich immer wieder feststelle, noch fehlt, ist eine Emaillebratpfanne. Ich hatte zu Studienzeiten eine, von der ich mich blöderweise getrennt habe.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit dem Klicken des Buttons „Kommentar Abschicken“ willige ich in die Übermittlung meiner personenbezogenen Daten ein, zum Zwecke der Veröffentlichung des Kommentars und Kontaktaufnahme im Falle der Klärung inhaltlicher Fragen. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. (Datenschutzerklärung, Impressum)
Mit einem Klick auf den Button „Jetzt anmelden“ willige ich in die Übertragung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten zur Sendung werblicher e-Mails ein. Diese Einwilligung kann ich jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Impressum | Datenschutzerklärung