Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.



Dass ich mit diesen Winterfarben in der Bekleidungsbranche gar nicht glücklich bin, habe ich Euch ja schon gestern im Freitagsfund geklagt. Aber es ist doch wirklich so – wer momentan durch die Läden schlendert oder in den Onlinestores stöbert, sieht ein Einheitsbild: Mode in Schwarz und Grau, Braun, Beige und bestenfalls noch Bordeaux und Petrol. Verkäufer erklären den Farbtrend mit der Jahreszeit. Im Winter würden die Menschen keine fröhlichen Farben tragen wollen. Es bestehe keine Nachfrage nach Rot, Grün oder Pink. Aber ist das wirklich so?

Auf der Suche nach schöner Umstandsmode habe ich in einem lokalen Geschäft in Würzburg die gleiche Erfahrung gemacht. Dabei hat Umstandsmode doch etwas mit Kindern zu tun und da kann man ruhig ein bisschen gute Laune zeigen. Aber auch in diesem Ladengeschäft war Bordeaux das freundlichste, was ich finden konnte. In ihrer Verzweiflung brachte die Verkäuferin schließlich seidige Sommerkleidchen ohne Ärmel. Bin ich etwa die Einzige, die auch im Winter Farbe schätzt? Und wenn ja, warum? Der Winter ist doch schon grau genug. Da hilft ein bisschen Farbe dabei, die Stimmung aufzuhellen. Oder wollen wir uns etwa mit grauen Kleidern vor grauen Gebäuden und braunen Strickjacken vor matschigen Boden tarnen?

Es gibt so viele Farben, die auch im Winter perfekt in die Landschaft passen. Ein frisches Grün beispielsweise, das an die immergrünen Tannen erinnert. Ein traditionelles rot-kariertes Tartanmuster wirkt vor allem in der Weihnachtszeit unwiderstehlich und ein leuchtend pinker Cardigan umhüllt Euch wie ein schönes Geschenkband. Marineblau geht sowieso immer und sieht in der Kombination mit Gold besonders edel aus. Schließlich seid ihr auch in der Nicht-Farbe Weiß perfekt gekleidet – und zwar nicht nur wenn die Landschaft mit einem weißen Teppich bedeckt ist. Ich bin außerdem ein Fan von Pastelltönen. Inspiriert dazu hat mich die zauberhafte Herzogin Kate. In wunderschönen hellblauen, rosa, mintfarbenen und zartgelben Kleidern mit passenden Mänteln bringt sie ihr Babybäulein perfekt und sehr stilvoll zur Geltung.



In den beiden Collagen habe ich Euch (Schwangerschafts)-Outfits mit Farben zusammengestellt, die ich momentan besonders gerne trage: Pink, Rosa, Grün und Orange


9 Kommentare
  • meyrose sagt:

    Mir geht es wie Dir. Ich trage Farbe das ganze Jahe über gerne. Gerade an trüben Tagen hebt das die Stimmung.

  • Julia sagt:

    Ich muss sagen, gerade im Winter brauche ich geradezu ein paar fröhliche Farben in meiner Garderobe. Momentan haben es mir kuschelige Kaschmirpullover in hübschen Pastellfarben angetan.

  • ancribella sagt:

    Liebe Dani, mir geht’s ganz genauso. Ich suche gerade etwas Schickes in hellen Farben für meine Hochzeit. Mein Tipp:Marc Cain ist, soweit ist es überblicke, die einzige Marke, die viel Pastelliges, Warmes und Schickes hat, zum Beispiel ein Kostüm in hellblau.
    Dir alles Gute für die weitere Schwangerschaft!
    ancribella

  • Amalia sagt:

    Liebe Dani,

    mit dem Farbangebot bin ich diese Saison auch nicht glücklich, vor allem, was Tücher, Schals und Pullover angeht. Natürlich trage ich im Herbst und Winter andere Farben als im Frühling und Sommer, aber schon auch gern: Farben! Insbesondere warme Rottöne von Bordeaux bis Chili, Orange, Dunkelgrün, Camel etc., alles Farben, die es im Moment nahezu nicht gibt. Selbst das gelegentliche Bordeaux, das man findet, scheint einen Grauschleier zu haben, Beige ist nicht warm in diesem Jahr, und auch sonst nur kalte, graue Töne. Nur gut, dass der Schrank aus den letzten Jahren noch farbig gefüllt ist!

    Liebe Grüße
    Amalia

  • Dani sagt:

    Liebe Amalia,

    ja genau so ist es! Selbst die farbigen Kleidungsstücke sind irgendwie grau. Und diese kalten Farben gefallen mir ja gar nicht.

    Liebe Grüße
    Dani

  • sabine s. sagt:

    Liebe Dani,
    schöne Farben (Pullis und Pullunder) hat in jeder Saison Gant, auch Basler hat immer schöne Farbthemen, für jeden Typ passend. Ich habe in der Schwangerschaft (leider schon lange her) gelernt, dass man die Aufmerksamkeit nach oben lenken sollte, also habe ich Jeans, Shirt und bunte Hermes-Tücher kombiniert. Dann kann das Outfit schlicht bleiben. Passende bunte Schuhe, und auch der tristeste Winter ist bald überstanden. Alles Gute für die werdende Mami und viele bunte Momente.
    Sabine S.

  • Kathrin von Happy Home sagt:

    Liebe Dani,

    Saß hier gerade nur nickend. Genau so ist es. Auch wenn man unterwegs ist, oftmals nur ein tristes Bild. Ich habe mir deshalb dieses Jahr mehrere Sachen bei Boden gekauft. Ansonsten finde ich auch, dass wenigstens die Accessoires farbig sein müssen. Mich nervt diese Reduktion auf nur die Farben, die gerade „in“ sind sowieso. In jedem Laden gefühlsmäßig immer das Gleiche.

    LG Kathrin

  • Susanne sagt:

    Liebe Dani,
    ich brauche im Winter auch leuchtende Farben,
    da kaufe ich jeden Herbst Winter mal 1-2 tolle leuchtende Kaschmir Pullover oder Strickjacken
    bei John Crocket in Köln (auch online Shop ) ein ,
    die haben tolle kräftige Farben in allen Tönen ,da ist für jeden was dabei .
    Kann ich nur jedem empfehlen der in anderen Läden nur triste Farben findet …
    Der Winter draußen ist doch grau genug …
    LG Susanne

  • Verena sagt:

    Liebe Dani,

    es stimmt schon, dass man im Winter auf andere Farben zurückgreift als im Sommer. Schwarz und grau gehören da natürlich dazu – aber eben nicht ausschließlich. Viele Farben verbinde ich durchaus ganz stark mit der Winterzeit, z.B. grün, dunkelrot, dunkelblau und pink oder pastellige Töne wie eisblau. Camel und andere Braunschattierungen sind auch edel, allerdings ein wenig herbstlicher. Unter meinen Lieblingsoutfits der kalten Jahreszeit befindet sich ein schwarz-weiß-karierter Rock, der sich vor allem mit bunten Farben wunderbar kombinieren lässt.

    LG Verena

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.