Lady-Frage

 Liebes Lady-Blog-Team,
ich trage einen, wie ich finde, klassisch-eleganten und dabei betont femininen Stil, also häufig Blusen, Röcke und gerne auch mal ein Kleid. Dazu meistens eine Longchamp Le Pliage, je nach Outfit entweder Pumps, Ballerinas oder Stiefel und am liebsten Perlenschmuck. Ich hatte kürzlich die Idee, dass ich meine Blusen (vor allem die klassischen langärmligen weißen, hellblauen, blau-weiß gestreiften etc.) auch gerne mit zugeknöpftem Kragen tragen würde. Meint Ihr, dass man als Lady auch im Alltag den Blusenkragen zuknöpfen kann oder sollte das doch eher den reinen Business-Outfits vorbehalten sein?

Liebe Grüße
Natalia


Liebe Natalia,

das Schöne an Blusen ist ja, dass sie so vielseitig sind. Klassischerweise lässt die Dame den obersten Knopf auf. So liegt der Kragen oft am besten, egal ob pur, unter einem Blazer oder Pullover. Wer etwas mehr Dekolleté zeigen mag, der lässt zwei bis drei Knöpfe auf. Schön ist dann ein Seidentuch, das im Ausschnitt scheinbar verschwindet. Am legersten sind Blusen, wenn Du sie offen über einem Tanktop trägst. Ich persönlich mag das vor allem im Sommer beim Radfahren, so kann man auf dem Wald- oder Feldweg die Bluse ganz fix im Körbchen verstauen, die Sonne auf der Haut genießen und ist schnell wieder stadtfein.

Dass eine komplett zugeknöpfte Bluse zum Businesslook passt, hast Du ja schon selber geschrieben. Um das Outfit nicht zu bieder erscheinen zu lassen, würde ich für einen Freizeitlook die Beine betonen. Shorts, eine enge Jeans oder ein kürzerer Rock peppen das Outfit auf. Ketten über dem Kragen finde ich immer schön, aber bei einer geschlossenen Bluse erst recht. Mit einer Statementkette kannst Du so auch schnell aus einem Businessoutfit eines für den Abend machen, Perlen wirken in der Kombination wahrscheinlich zu altbacken. Eine Schleife kann ebenfalls toll aussehen, das ist aber absolut eine Typfrage. Aufpassen müssen Ladys mit großer Brust. Viele Blusen sitzen dann einfach nicht richtig, wenn sie komplett geschlossen sind. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren!

Alles Liebe
Constanze, die es nie schafft, dass ihre Blusen im Hosenbund bleiben. Habt Ihr da eine Idee?

Bild-Credit: Shutterstock.com

Merken

Merken


14 Kommentare
  • Dani sagt:

    Liebe Natalia, also mir persönlich gefallen komplett geschlossene Blusen in der Freizeit nicht so, es wirkt einfach zu „zugeknöpft“ und mir fehlt da die Lockerheit. Ich lasse in der Regel 2-3 Knöpfe auf.

    Constanze: ByMi-Blusen sind extra lang geschnitten, die rutschen garantiert nicht raus! :-)

  • Liebe Natalia,
    ob die Bluse zugeknöpft vorteilhaft wirkt kommt auch auf deine Gesichtsform und Halslänge an.
    Darum gibt es keine generelle Antwort.
    Überprüfe einfach für dein Empfinden vor dem Spiegel, wie du vorteilhafter wirkst.
    Einem rundlichen Gesicht oder kurzen Hals würde ich keine zu hoch geschlossenen bzw. zugeknöpfte Bluse empfehlen.

    Liebe Constanze,

    es gib tatsächlich auch Blusenbodies ;-)
    Ansonsten würde ich auch nach lang geschnittenen Blusen schaun, wie von Dani schon geschrieben.

    Liebe Grüße, Angie

  • Ladybird sagt:

    Liebe Natalia,

    die ganz zugeknöpfte Variante habe ich auch schon probiert. Stand mir aber nicht (da ich wie im letzten Kommentar beschrieben) ein sehr rundes Gesicht habe. Das sah irgendwie komisch aus.
    Ganz geschlossen trage ich meine Blusen nur mit einem dünnen Seidenschal, den ich mir unterm Kragen zu einer Schleife binde.

    Viele Grüße,
    Sandra

  • Anna sagt:

    Für`S Business finde ich persönlich zugeknöpfte Blusen garnicht schlecht. Warum nicht? Für die Freizeit ist es aber sicherlich doch ein wenig streng.

    Herzliche Grüße
    Anna
    http://stil-box.net/

  • Dani sagt:

    Ladybird, ja stimmt, die Variante mit dem zur Schleife gebundenen Seidenschal kenn ich auch und trage ich auch gelegentlich! :-) Toll eignen sich für diesen Look auch die überkreuzten Mini-Krawatten, die z.T. zur amerikanischen Schuluniform gehören (Gossip Girl lässt grüßen):

    http://www.frenchtoast.com/product/adjustable+plaid+cross+tie+girls+os.do?sortby=ourPicks&filterby=#.UkKYTryjiPU

  • Isabella sagt:

    Das selbe Problem hatte ich mit meinen Blusen auch häufig, Constanze. Ich habe dann tatsächlich einen Blusenbody ausprobiert, bin dann allerdings auf das nächste Problem gestoßen: wenn man sich setzt oder sich bückt, rutscht die Hose ein wenig nach unten und man sieht das angenähte „Höschen“ des Bodys. Das fand ich persönlich noch viel störender. Ich habe mich nun für länger geschnittene Blusen mit halbrundem Saum entschieden. Die bleiben zumindest hinten und vorne sehr gut in der Hose.

  • Margot sagt:

    Um ganz sicher zu gehen, dass die Bluse in der Hose bleibt:
    Ich hatte mal ein besonders kurzes und widerspenstiges Modell und habe dann kurzentschlossen vorne und hinten am Saum einen angenäht und dann ein Knopfgummi aus der Kurzwarenabteilung zwischen den Beinen durchgefädelt. Man darf sich dann halt nur nicht ausziehen… ;-)

  • Katharina Ka. sagt:

    Ich persönlich finde zugeknöpfte Blusen nicht besonders feminin, da sie eine größere Brust unvorteilhaft aussehen lassen. Hingegen finde ich die Modelle mit dezenter Schleife sehr hübsch, wenn man sie bis oben zuknöpft. Bei einer eher androgynen Figur kann eine zugeknöpfte Bluse zur schmalen Röhrenhose jedoch sehr edel wirken.
    Ach ja, und das Problem mit zu kurz geschnittenen Blusen kenne ich auch. Ich trage sie dann zu einem höher sitzenden Rock, dann bleibt die Bluse sicher im Bund ;) wenn ich aber eine Hüfthose trage, lasse ich die zu kurze Bluse mit abgerundetem Saum einfach draußen und ziehe einen schönen Pullover darüber, sodass nur der abgerundete Saum des hübschen Blusenstoffes herausschaut.
    Blusen-Bodies habe ich auch getestet, finde allerdings – wie Isabella – die herausguckenden angenähten Höschen fast noch schlimmer, als einen rausschauenden Blusensaum. Manche Blusen-Bodies haben allerdings das Höschen aus dem selben Stoff, wie die Bluse selbst, z.B. von Benetton. Da sieht man auch beim Hinsetzen/Bücken keinen Unterschied zum Höschen.
    Herzliche Grüße
    Katharina Ka.

  • Hanseatin sagt:

    Ich finde zugeknöpfte Blusen auch in der Freizeit gut; man sollte sie aber „mit Stilbruch“ stylen – so wie von Constanze bereits beschrieben: Minirock, sehr kurze Shorts oder mit der sog. „Nerdbrille“.

    DIe Statementketten über Blusen ? Finde ich persönlich extrem gruselig. ( – außer Frau ist Topmodel & befindet sich auf’m Fotoshooting für die InStyle :-) )

    Man sollte jedoch, wenn man keinen langen „Schwanenhals“ ;-) sein Eigen nennt, sowohl in der Freizeit, als auch im Berufsleben lieber auf das Zuknöpfen verzichten.

  • Ladybird sagt:

    @ Dani:

    Danke für den Tipp mit den Mini-Krawatten, die kannte ich gar nicht. Bin begeistert. Und eine Perle ist auch noch drauf, was will man mehr? :-)

    Liebe Grüße,
    Sandra

  • Elena sagt:

    Ich finde zugeknöpfte Blusen in der Regel zu altbacken. Das kann wie Constanze schreibt auch mal gut aussehen mit Stilbruch, aber an sich wirkt es auf mich irgendwie etwas schüchtern – als würde Frau sich nicht trauen etwas Haut zu zeigen…

    @Dani Hast du einen Tipp wo man diese Mini-Krawatten herbekommt? Ich finde sie super schön, aber wegen 1-2 Stück davon extra in den USA bestellen wollte ich eigenltich nicht. :)

    liebe Grüße
    Elena

  • Dani sagt:

    Elena, nein ich habe keine Ahnung, wo und ob man die in Deutschland bekommt. Wir können aber gerne eine Sammelbestellung machen, ich find die nämlich auch toll. :-)

  • Elena sagt:

    Klingt super! Alternativ guck mal hier bei ebay: http://alturl.com/qdfba :)

  • Gloria sagt:

    Liebe Dani,
    Die Mini-Krawatten sehen super aus! – Ich wäre auch an einer Sammelbestellung interessiert.
    LG
    Gloria

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.