Lady-Frage

Hallo liebe Ladys,
täglich schaue ich mir Euren Blog an und bin von den tollen Beiträgen jedes Mal begeistert. Besonders die Lady-Frage und die Love-List haben es mir angetan, denn immer wieder fühle ich mich angesprochen. Aber auch der Lady-Tipp hat immer wieder kleine Offenbarungen zu bieten, die den Alltag etwas versüßen. Danke dafür.

Jetzt wo das Wetter endlich wieder schöner wird und Jacken und Mäntel eingemottet werden können stehe ich vor dem Problem, dass ich nicht weiß wo ich mein Smartphone sicher und ladylike verstauen kann. Im Winter war es in der Manteltasche nah bei mir und griffbereit, doch was macht die Lady im Sommer? Im dichten Gedränge der Innenstädte habe ich doch einige Sorgen, es in der Handtasche zu lassen und es immer in der Hand zu halten ist doch unpraktisch und sieht sehr wichtigtuerisch aus, wie ich finde, und in der Hosentasche gibt es unschöne Abdrücke.

Daher also meine Frage: Worauf sollte eine Lady mit ihrem Handy achten? Wie sieht der ladylike Umgang aus? Über eine Antwort würde ich mich wirklich sehr freuen.

Viele liebe Grüße
Jakaster

Liebe Jakaster (toller, außergewöhnlicher Name!),

schön, dass Dir der Blog so gut gefällt! Ich denke, am besten transportiert man sein Mobiltelefon in der Handtasche. Viele Taschen haben ein kleines Extra-Fach für’s Handy. Eine elegante Hülle z.B. von Vaja Cases, Louis Vuitton oder etwas ausgefallener von Mabba, schützt es vor Kratzern. Ganz generell gilt, dass man das Handy oder Smartphone nutzen sollte, wozu es gedacht ist: zum telefonieren, SMSen und mitterweile auch zum schnell mal etwas „nachschlagen“. Spielchen oder das Surfen im Internet sollten auf Bahnfahrten und Wartezeiten beschränkt sein. Personalisierte „Klingellieder“ sind in der Freizeit nett, gehören aber definitiv nicht ins Business. Hier solltet man vom Vibrationsalarm Gebrauch machen.

Leider schleicht es sich immer mehr ein, dass Handys beim Essen auf den Tisch gelegt werden. Erwartet man keinen dringenden Anruf, finde ich das sehr unhöflich, denn am Tisch sollte man sich in Ruhe auf sein Essen und den Gegenüber konzentrieren und nicht den Eindruck erwecken, als wolle man jede Minute zum telefonieren aufspringen. Bei meinen Eltern gab und gibt es das ungeschriebene Gesetz, dass während des Essens nicht ans Telefon gegangen wird. Doch nicht nur das Telefonieren am Tisch ist gegenüber dem Tischnachbarn respektlos, prinzipiell sollte man sich während eines Gespräch auf den Partner konzentrieren und nicht ständig unterbrochen werden. Ist ein Anruf wirklich wichtig, dann entschuldigt man sich und nimmt ihn außerhalb des Raumes entgegen.

Ich hoffe, dass ich Dir weiterhelfen konnte.

Alles Liebe
Constanze, die einer Bekannten gerade eine Hülle fürs Smartphone gehäkelt hat

PS: Habt Ihr auch eine Lady-Frage? Dann schickt mir eine E-Mail an info@lady-blog.de.

Bild-Credit: Shutterstock.com

Merken

Merken

Merken


11 Kommentare
  • Jakaster sagt:

    Guten Morgen Constanze,

    vielen Dank für deine liebe und ausführliche Antwort. Die Täschchen von mabba gefallen mir ausgesprochen gut. Wirklich schade, dass es sie nur für das iPhone gibt.

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Jakaster

  • Dani sagt:

    Liebe Constanze, liebe Jakaster,

    ich glaube das Problem liegt weniger bei Handy-Spielchen oder Surfen im Netz, als beim Chatten via WhatsApp oder Facebook – das weiß ich aus eigener Erfahrung. Da muss man echt versuchen sich ein bisschen zusammenzureißen, v.a. wenn andere Leute anwesend sind.

    Herzliche Grüße
    Dani

    PS: Ich will auch ein gehäkeltes Handytäschchen! :-)

  • Johanna sagt:

    Guten Morgen ihr Lieben,
    ich sehe das ähnlich wie Dani. Durch diese ganzen Chat-Programme hat das Handy-in-der-Hand-haben deutlich zugenommen. Zu meiner Schande muss ich gestehen: Auch bei mir!
    Wenn ich allerdings nicht alleine unterwegs bin oder im Restaurant, dann versuche ich das Handy in der Tasche zu lassen :-) Ich finde das superunhöflich.
    Das Handy auf den Tisch zu legen oder während des Essen ständig „abrufbereit“ zu sein und zu antworten geht gar nicht. Leider nimmt das auch immer mehr zu.
    Smartphones sind wirklich ein Gewinn, aber andererseits wird es immer schwieriger Ruhepausen zu finden.

    Liebe Grüße

  • Dani sagt:

    Jakaster, ein Modell hat mabba auch für andere Smartphones! :-) http://www.mabba-shop.de/mobile-cases/smartphone-tasche/

  • Juliane sagt:

    Guten Morgen!

    Bei Julianes Manufaktur gibt es ab nächster Woche edle Handytaschen für die stilvolle Frau.
    Zu sehen sind die Taschen zum ersten Mal auf der Landpartie Schloss Lembeck vom 07.-10. Juni 2012. http://www.landpartie-lembeck.de
    Schon mal bei http://www.julianes-manufaktur.de reinschauen, bald gibts Photos!

    Liebe Grüße, Juliane

  • Tina sagt:

    Guten Morgen in die Lady-Runde,

    auch ich finde die mabba-Taschen sehr hübsch. Mir ist nur aufgefallen, dass die Verarbeitung auf einigen Bildern sehr unsauber aussieht. Kann aber sein, dass es täuscht. Gibt es hier Erfahrungswerte? Mir gefallen schlichte Taschen am besten. VanLaack oder Chi Chi Fan haben beispielsweise schöne Tasche in unterschiedlichen Farben. Aber auch hier habe ich leider keine Erfahrungswerte was die Qualität anbelangt. Die Taschen sollten bei dem Chaos in meiner Handtasche und durch die Benutzung des Handys einiges aushalten :)

    Herzliche Grüße
    Tina

  • Ralf sagt:

    Das Thema Handys und Mode – ein ewiges Thema beim Bloggertreffen in Würzburg. Du darfst dich morgen gern dazu äußern! :)
    http://wuerzblog.de/2012/05/22/bloggen-und-lesen-treffen-und-feiern/

  • Dani sagt:

    Liebe Tina,

    Erfahrungen habe ich mit mabba noch nicht gemacht, aber laut Website handelt es sich um Handarbeit made in Germany aus hochwertigem italienischen Leder. Bei Produkten die in Handarbeit hergestellt werden, sind die Nähte eben nicht immer ganz perfekt.

    Liebe Grüße
    Dani

  • Wir haben hier mal einen Artikel zur Handyetikette für Herren aufgestellt, aber der gilt für Damen genauso. Was meint ihr?

  • Eva sagt:

    Wie es der Zufall will, bin ich vorhin auf diesen Artikel gestoßen.
    http://www.focus.de/finanzen/karriere/management/schaumann/tid-8479/schaumanns-stil_aid_232383.html

    Auch dieser sagt alles, ebenso wie Euer gut geschriebener Beitrag.
    Ich selbst nehme das Handy nur mit, wenn es unbedingt sein muss, schließlich habe ich einen Anrufbeantworter, sowohl privat als auch geschäftlich.

  • Lisa sagt:

    Hey ihr Lieben,

    Ich kenne das Problem nur allzu gut, aber da ich erst seit kurzem bei facebook bin, kann ich mich noch gut im Zaun halten und chatte nur, wenn es der Situation angemessen ist. :)
    Was jedoch das Unterbringen des Handys angeht, finde ich das auch schwierig. Ich trage im Sommer immer gerne viele Kleider und da ist das Schöne, dass es immer mehr Kleider mit Taschen gibt! :) Bei denen zeichnet sich das nicht ab wie bei der Hose und du hast es trotzdem immer bei dir!

    Viele liebe Grüße!
    Lisa

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.