Lady-Frage

Hallo liebe Ladys!
Ich (20 Jahre) lese Euren Blog jetzt schon seit über einem Jahr und habe auch endlich einmal eine Frage: Welche Übergangsschuhe trägt die Lady? Ich muss mir demnächst neue anschaffen und bin total ratlos! Wenn es nicht regnet, fallen die geliebten Hunter schon mal weg, für Stiefel ist es teilweise schon zu warm! Habt Ihr Vorschläge – außer Segelschuhen?

Eure Hannah

Liebe Hannah,

Schön, dass Du uns schon so lange treu bist! Ich war heute Nachmittag tatsächlich ohne Schal, Mütze und Handschuhen vor der Tür – für Stiefel ist es also endlich zu warm, für Ballerinas leider aber noch zu kalt. Da helfen auch Feinstrümpfe kaum weiter! Neben den von Dir schon erwähnten Segelschuhen (die es nicht nur in braun gibt, sondern auch in rosa, blau, grün usw.) kann ich Dir Loafer und die etwas höheren Chelsea-Boots wärmstens empfehlen. In meinen ersten „schnürsenkelfreien“ Schuhen kam ich mir zwar zunächst etwas komisch vor, doch schnell habe ich die bequemen ich-schlüpf-mal-schnell-rein-Lederschuhe lieben gelernt.

Es muss nicht das klassische Modell sein, fröhliche Farben, Troddeln oder Schleifchen machen vor allem aus den etwas altbacken wirkenden Loafers schnell einen Blickfang. Mein persönlicher Favorit sind allerdings Budapester. Ich trage mein graues Wildledermodell jetzt schon die zweite Saison und finde immer noch, dass es keinen besseren Schuh gibt. Er passt sowohl zum Hosenanzug, als auch zu Jeans und irgendwie fühle ich mich damit angezogener als mit meinen Timbis. Schau Doch auch mal der Lady-Frage über Winterschuhe vorbei.

Alles Liebe
Constanze, bei der es heute Morgen noch so kalt war, dass sie auf dem Weg zur Schule mit den Wanderschuhen geliebäugelt hat

Bild-Credit: Shutterstock.com

Merken


10 Kommentare
  • Dani sagt:

    Converse sind bei jungen Mädels beispielsweise zusammen mit Röhre, einem süßen Shirt von Schumacher, Cardigan und Longchamp-Täschlein natürlich auch ein „Klassiker“. :-)

  • Den Wetterübergang finde ich irgendwie eine blöde Zeit, weil da diese doofen Feinstrümpfe zum Tragen kommen. Stiefel kann man nicht mehr sehen und ohne Strümpfe geht noch nicht. Hoffentlich wird die Phase dieses Jahr kurz.

  • Timberland, Chelsea-Boots, Loafer

  • Kristin sagt:

    Chelsea-Boots! Bei diesem Wetter sind Chelsea-Boots perfekt.

  • Brockdorff sagt:

    Die guten alten Docksiders von Timberland.

  • Hannah sagt:

    Vielen lieben Dank für die Antwort und auch die Kommentare hier ! Converse fällt bei mir eher raus, da ich in Kiel wohen und es hier sehr ! oft regnet würde ich da wohl kaum trockenen Fußes von A nach B kommen ! Wahrscheinlich werden es wohl doch Timberlands werden, einfach weil die so zeitlos und schön sind und weil man sie vor allem auch zu kürzeren Hosen tragen kann, das wird bei Chelsea Boots ja schon schwerer :)

  • Corinna sagt:

    Aww, was für ein toller Blog! Ihr Ladies habt echt Geschmack :-) Würde mich auch über einen Besuch auf meinem (noch ganz neuen) Blog freuen – ich glaube, wir sind auf einer ähnlichen Stil-Wellenlänge :-) Ganz liebe Grüße! Corinna
    http://thecharmingdress.blogspot.de

  • Margot sagt:

    Sagt mal, was für Socken tragt ihr denn so zu Timberlands? Ich finde, bei der Kälte sehen Feinstrümpfe aus wie in der Daunenjacke Cabrio fahren (ihr wisst schon, was ich meine – zu früh empfundener Frühling). Aber zu einer dunkelblauen Stretchhose dunkelblaue Socken und dann Timberlands sehen so komisch aus. Lieber Chelseas?

  • NoraChris sagt:

    Als Fan britischer Modeklassiker liebe ich den Übergang, schon weil die meisten britischen Klassiker ja auf das wechelhafte Wetter mit ständiger Regengefahr angelegt sind. Endich hat man mal die Möglichkeit das auszunutzen. :)

    @margot. Meinst Du Timberland Docksiders oder die Boots? Zu Docksiders (im regnerischen Übergang besser die mit Profilsohle) finde ich in Frühjahr oder Herbst immer Burlington-Socks mit Rautenmuster perfekt, gern auch mal „grell“ in kombi mit Jeans bringt das den Tupfer Farbe in den Look, es gibt aber auch schlichte Farben. Eine Barbour Liddesdale fül ich mich dann 100% allwettertauglich und stilvoll angezogen. Wenn die Hose extrem eng ist, sehen die Füße bei dicken Socken/Schuhen aber schnell wie „angesteckt“ aus finde ich :)

    Soll es eleganter sein oder zum Rock: warum eigentlich nicht einfach hohe Stiefel aus dünnem Leder und ungefüttert? Finde ich auch perfekte Allrounder zum Übergang.

    Danis Budapester klingen wie eine tolle Alternative, da wüsste ich dann gern, welche Socken/ Hose dazu :?.

    xox Nora

  • Constanze sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    ich trag zu meinen Timbis so ziemlich jeden Strumpf. Am häufigsten aber Baumwollsocken in blau oder aber auch in knallfarben. „Timbisöckchen“, die im Schuh nicht zu sehen sind, gibt es leider nur für Männer und Ballerinasöckchen verrutschen bei mir immer.

    Ungefütterte Stiefel oder Ledersneakers (z.B. von Paul Green) finde ich auch gut.

    Viele Grüße
    Constanze

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.