Lady-Frage

Liebes Lady-Blog-Team,
häufig bekomme ich in der Kneipe nur eine Flasche zum Trinken. Es handelt sich auf keinen Fall um einen obskuren Laden, sondern um eine meiner Stamm-Studenten-Kneipen. Ist es zickig, wenn ich ein Glas verlange? Ich finde das Trinken aus der Flasche ziemlich unhygienisch, da eine solche Flasche durch mehrere Hände geht. Wie sieht es mit dem Trinken auf der Straße aus? Abgesehen von der Unsitte, mit einer Alkoholflasche herumzulaufen und sich einen „hinter die Binde zu gießen“. Wie ist es mit einer Wasser- oder Limoflasche?

Ich freue mich auf eine anregende Diskussion,
Lina Tiarella 

punkt

Liebe Lina,

eine interessante Frage! Natürlich sieht man die Lady eher mit einem Glas, als mit einer Flasche in der Hand, aber die Lady weiß sich auch der Umgebung anzupassen. Beim Flaschenbier scheiden sich die Geister, mir persönlich schmeckt es auch besser aus einem Glas. Bei manchen Getränken gehört allerdings das Trinken aus der Flasche irgendwie dazu. Bei einigen Biermixgetränken gehört eine Limettenscheibe in den Flaschenhals, Bionade oder Orangina schmecken am besten mit einem Strohhalm in der Flasche und bei LemonAid gehört das Flaschendesign zum Gesamtkonzept.

Trotzdem ist es nicht zickig, wenn Du um ein Glas bittest, wenn es Dir so lieber ist. Der Gast ist schließlich König. Mit dem Trinken auf der Straße ist es auch so eine Sache. Meine schon häufiger hier erwähnte Nenn-Oma Gretel trinkt noch nicht einmal im Zug etwas, da sie das als ungehörig empfindet. Ich persönlich trinke jedoch, wie so viele, sowieso schon viel zu wenig. Wenn ich dann auch noch auf die Wasserflasche unterwegs verzichten würde, käme ich wohl auf noch nicht mal einen Liter am Tage. Etwas Trinken bedeutet aber auch nur das und nicht ständiges Herumnuckeln .

Alles Liebe
Constanze, die in manchen Läden lieber ausdrücklich eine geschlossene Flasche verlangt und die dann vor dem Trinken abwischt, aber das ist dann wohl typisch Hamburger Kiez

Merken


10 Kommentare
  • Brockdorff sagt:

    Dame wie Herr trinken nicht aus der Flasche.
    Besonders nicht in der Öffentlichkeit.

  • Amalia sagt:

    Liebe Lina,

    es kommt auf den Kontext an – in Ascot finde ich es gediegen, selbst mitgebrachte Gläser auszupacken, in Glastonbury hingegen erschiene es mir affektiert.

    LG,
    Amalia

  • HappyFace313 sagt:

    Eine echte Lady trinkt niemals aus der Flasche, sondern hat immer jemanden, der ihr ein passendes Glas reicht.

    Aber: Wollen wir das wirklich? Zeichnen wir Ladies uns nicht dadurch aus, dass wir über den Dingen stehen und uns jeder Gelegenheit souverän anpassen können?

    Wie Amalia schon sagte – in Glastonbury aus der Flasche und in Ascot aus dem Glas.

    Liebe Grüße :-)

  • Eva sagt:

    So pauschal kann man das heute m.E. gar nicht mehr beantworten.
    Selbstverständlich trinkt eine Lady nicht aus der Flasche, wenn Gläser vorhanden sind. Aber z.B. wenn es um Lagerfeuer, Richtfest und ähnlich rustikale Anlässe geht, finde ich es völlig in Ordnung, wie alle anderen stilvoll (!) aus der Flasche zu trinken. Ich jedenfalls käme mir in einer solchen Situation eher komisch vor, nach einem Glas zu fragen. Aber vielleicht bin ich ja doch keine Lady ;)

  • T. sagt:

    Also solange nicht noch andere Leute aus der Flasche trinken wollen, oder schon daraus getrunken haben, finde ich das völlig okay. Ich weiss aber, das „ältere Semester“ das teilweise anders sehen. Vielleicht hängt das damit zusammen, dass es früher unüblich war (z.B. in der Schule oder bei der Arbeit) Flaschen mit sich herumzutragen.

  • Caro sagt:

    Ich mag es auch lieber aus dem Glas zu trinken, aber natürlich, wenn ich. In der Uni sitze, habe ich nur eine Flasche dabei, aus der ich kleine schlucke nehme. Was ich nicht leiden kann, ist wenn man das Wasser aus der Flasche so „herunterstößt“. Das gluckert dann so komisch.

  • Caro sagt:

    Und beim Sport trinke ich selbstverständlich auch aus der Flasche.

  • Anni sagt:

    Auf einer Party trinke ich mein Bier aus einer Flasche und verlange kein Glas.

  • Sonja sagt:

    By the way: Da hier ständig von Glastonbury die Rede ist, möchte ich fragen, was er mit der Stadt auf sich hat? Gibt es da irgendein besonderes Event wie in Ascot? Mir ist dort nur die Abtei mit ihren Bezügen zur Artussage bekannt.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.