Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Lady-Frage

Liebes Lady-Blog-Team,
ich möchte mir für gemütliche Sonntage oder die Zeit zwischen Aufstehen und Arbeit eine stilvolle Home-Bekleidung zulegen. Etwas, das man sich auch mal schnell überstreifen kann wenn der Postbote kommt und mit dem man trotzdem angezogen aussieht. Was eignet sich besser: ein Bade- oder ein Morgenmantel? Eigentlich bin ich ein großer Fan von Bademänteln und suche schon seit längerem nach einem neuen kuschligen Modell mit Kapuze, aber ein schöner seidiger Morgenmantel ist sicher mehr ladylike? Was denkt Ihr?

Liebe Grüße
Annabell

Liebe Annabell,

ich denke, das Eine schließt das Andere gar nicht aus. Ein schöner Morgenmantel aus Seide ist meiner Meinung nach eher geeignet um dem Postboten gegenüberzutreten und kann auch mal beim Frühstück getragen werden. Lange Bademäntel haben jedoch trotzdem ihre Berechtigung, nämlich beispielsweise nach dem Duschen beim Haare föhnen, bei der Maniküre oder aber in der Sauna und im Wellnessbereich des Hotels. Gemütliche Sonntage auf dem Sofa würde ich damit jedoch nicht unbedingt verbringen. Hier hat Constanze schon eine Frage zur Homewear beantwortet. Vielleicht habe ich auch noch eine dritte Möglichkeit für Dich: der Kaftan.

Von Nina Garcia wurde dieser als Inbegriff von Entspannung und Luxus sogar in den Perfekten Kleiderschrank mit den 100 Style-Klassikern aufgenommen: „Er ist so einfach und so selbstbewust nicht modisch, dass er inzwischen wieder absolut in ist.“ Der Kaftan wurde im Nahen und Mittleren Osten schon im 14. Jahrhundert getragen. Im Gegensatz zur Tunika ist er bodenlang, weit geschnitten, mit oder ohne Ärmel, aus Leinen oder Seide. Neben Designerkaftans von Muriel Brandolini, Allegra Hicks oder Yves Saint Laurent kannst Du Dich auch mal in den einschlägigen Ethno-Läden auf die Suche nach einer marokkanischen oder indischen Variante begeben.

Herzliche Grüße
Dani

Bild-Credit: Shutterstock.com

Merken

Merken


3 Kommentare
  • Brockdorff sagt:

    Einen Bademantel ( außer man heißt ,,Dittsche“) sollte die Lady nur in der Saune oder nach der Dusche tragen. Ansonsten immer Morgenmantel.

  • ;-)))))
    Immer einen seidenen Morgenmantel tragen, das ist am elegantesten. Bademantel nur bei den oben genannten Gelegenheiten, und schon gar nicht beim Frühstück!

  • Victoria Zott sagt:

    Ich bin ein absoluter Bademantelfan aber ich vermeide es ihn allzu häufig zu tragen. Vor allem im Sommer kann man die doch modischere Variante, den Morgenmantel wählen. Es hat einfach mehr Klasse dem Postboten in einem schönen Morgenmantel aufzumachen als in einem Bademantel finde ich.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.