Dani
Die IKEA-HIDRASUND im Test: Eine Matratze aus Naturfasern

{Werbung} Man könnte sie fast als Bio-Matratze bezeichnen: Die IKEA-Matratze HIDRASUND besteht fast ausschließlich aus Naturmaterialien wie Baumwolle, Wolle, Koskosfasern und Naturkautschuk. Nachdem unsere letzte Matratze wochenlang nach dem Kauf noch nach Chemie gerochen hatte, haben wir uns für diese – auf dem Markt momentan einzigartige – Taschenfederkernmatratze entschieden. Auch meine Bauchschlafposition spielte eine Rolle.

Eine Natur-Matratze für Bauchschläfer?

Ich habe in Sachen Matratze einen gewissen Leidensweg hinter mir. Nachdem unser altes Modell nach jahrelanger Benutzung über zahlreiche Wölbungen und Tiefen verfügte und ich jeden Morgen mit Rückenschmerzen aufwachte, entschieden wir uns im vorletzten Jahr, eine dieser hippen neuen Matratzenstartups zu testen. Doch die Matratze mit dem niedlichen Mädchen-Namen roch dermaßen nach Chemie, dass wir sie nach 2 Wochen auslüften zurücksendeten. Auch eine zweite Matratze des Unternehmens konnte uns leider – geruchsmäßig – nicht überzeugen. Also ging es zurück auf die Berg-und-Tal-Matratze, auf der ich inzwischen gar nicht mehr auf dem Bauch schlafen konnte. Für mich Bauchschläfer war das natürlich fatal, denn nachts legte ich mich doch wieder zurück in meine Lieblingsposition und hatte schlimme Beckenschmerzen am nächsten Morgen. Eine Matratze aus Naturmaterien musste also her, auf der ich Bauchschläfer glücklich werden konnte. Und auch mein Seitenschläfer-Mann sollte gut damit klar kommen.

HIDRASUND: Eine Taschenfederkernmatratze aus Naturmaterialien

IKEA HIDRASUND: Eine Federkernmatratze mit Naturmaterialien

Für Bauchschläfer eignen sich Taschenfederkernmatratzen besonders gut. Die Federn sind – wie der Name schon sagt – in spezielle Taschen eingenäht, die so miteinander verknüpft sind, dass immer nur jene Tasche dem Druck des Körpers nachgibt, welche man gerade belastet. Auf diese Weise wird eine besonders hohe Punktelastizität erreicht. Doch die wenigsten Federkernmatratzen sind mit Naturmaterialien erhältlich. Bei Öko-Shops wie Allnatura erhaltet Ihr nur reine Naturlatexmatratzen oder Koskosmatratzen. Mit der HIDRASUND hat IKEA jedoch jetzt ein Taschenfederkern-Modell auf den Markt gebracht, dass fast komplett aus Naturmaterien besteht: Außen ist es mit nachhaltig angebauter Baumwolle und ungefärbtem, ungebleichten Leinen bezogen, innen kommen Wolle, 85 % Naturlatex, 15 % syntetischer Laxex, Kokosfasern und natürlich Stahl zum Einsatz. Die Füllung besteht aus einer Polylactidfaserwattierung.

Die IKEA-Matratze HIDRASUND im Test

Getestet: Die IKEA-Matratze HIDRASUND

Die zwei Schichten einzeln verpackter Taschenfedern reagieren punktgenau und gewährleisten so eine optimale Druckverteilung und ergonomische Anpassung an die Körperform/Grafik: IKEA

Unsere Erfahrungen mit der HIDRASUND

Unsere Matratze hat von Anfang an nicht gerochen und wir haben sie ohne ein vorheriges Auslüften sofort benutzen können. Dank der verwendeten Naturmaterialien und insbesondere der Koskosfaserschicht sorgt die HIDRASUND für ein sehr angenehmes Schlafklima. Die 5 Komfortzonen der Matratze stützen den Körper punktgenau und mindern den Auflagedruck an Schultern und Hüften. Das heißt: Ich kann wieder einige Stunden auf dem Bauch schlafen! Wir haben uns übrigens für das mittelfeste Modell entschieden, die Matratze ist auch im Härtegrad Fest erhältlich. Was mir außerdem sehr gut gefällt: Die Matratze hat verstärkte Kanten, behält also langfristig ihre Form und muss nicht gewendet werden. Außerdem erhaltet Ihr mit dem Kauf eine 25-Jahre-Garantie auf die Matratze. Zurecht: Denn ob Nähte, Sitz, Materialien, Haptik oder Optik – die HIDRASUND scheint mir wirklich sehr gut verarbeitet zu sein.

Unser Erfahrungen mit der IKEA-Matratze HIDRASUND

IKEA HIDRASUND: Eine Federkernmatratze aus Naturmaterialien

Zubehör für die HIDRASUND Matratze

Die Taschenfederkernmatratze HIDRASUND ist nicht nur extrem schwer, sondern mit 33 cm auch viel höher als normale Matratzen. Auf diese Weise entsteht das typische „Boxspringbettfeeling“. Beachtet also bitte, dass sich nicht nur die Einstieghöhe Eures Bettes verändert, sondern dass auch normale Spannbettlaken nicht auf die Matratze passen. Greift am besten zu einem Modell, dass passend für Matratzen bis zu 36 cm Stärke ist. Wir haben uns für PUDERVIVA entschieden, eine hübsche Variante aus Leinen. Wir nutzen außerdem den Topper TISTEDAL, was das Prinzessin-auf-der-Erbse-Gefühl noch mehr verstärkt. Ohne Auflage spürt man – laut einiger Nutzer – die Federn der Matratze. Eine Auflage hingegen sorgt nicht nur für eine bequemere sondern auch für eine hygienischere Schlafumgebung.

HIDRASUND: Die beste IKEA-Matratze

*Hinweis: Die Matratze und der Topper wurden uns für den Test kostenfrei zur Verfügung gestellt

MEHR ZUM THEMA

pinterest-ikea

1 Kommentar
  • Konrad Gerhard Schmidt sagt:

    Wir teilen Ihre Einschätzungen und Erfahrungen bezügl. Hidrasund aus eigener Erfahrung in einer Ferienwohnung. Kennen Sie eine aktuelle Bezugsquelle? Bei IKEA ist sie weder in Deutschland noch Österreich erhältlich. Ähnliche Modelle/Nachfolgemodelle sind weniger aufwendig aufgebaut und es fehlt der Rosshaaranteil, sodass es an einer direkten Vergleichbarkeit mangelt. Ich würde sie gerne in 160×200 cm kaufen. Danke für hilfreiche Rückantwort.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.