Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Deutsches Traditionshandwerk: Käthe Kruse Puppen

Käthe Kruse ist so ein bisschen das für Puppen, was Steiff für Teddybären ist – ein echtes Traditionsunternehmen für Kinderspielzeug eben. Die Donauwörther Manufaktur fertigt nun schon seit über 100 Jahren Puppen und Babyspielzeug, das für besonders hohe Qualität und solides Handwerk steht. Die ausdrucksvollen Augen der Puppen werden heute noch mit Ölfarben von Hand gemalt und auch viele liebevolle Details an Bekleidungen und Accessoires sind handgemacht. Käthe Kruse fertigt ausschließlich in europäischen Produktionsbetrieben.

Puppen mit Mona-Lisa-Lächeln

Im Puppenspiel erproben Kinder ihr Sozialverhalten und den Umgang miteinander. Sie lernen dabei ihre eigenen Gefühle besser kennen. Ab dem Alter von etwa fünf Jahren werden die Puppen gestylt und die Kleidung rückt in den Mittelpunkt. Die Augen jeder Käthe-Kruse-Vinylpuppe sind von Hand bemalt und stets mit dem Ausdruck einer Mona Lisa versehen. Denn das „neutrale“ Gesicht kann alle Gefühle der Puppenmamas und Puppenpapas individuell erwidern und so unbegrenztes kreatives Spielen ermöglichen: weinen, lachen, trotzen, zuhören.

Käthe-Kruse-Puppen-Museum in Donauwörth

Das Käthe-Kruse-Puppen-Museum im ehemaligen Kapuzinerkloster in Donauwörth zeigt viele alte Puppen aus den letzten 100 Jahren

Oskar die Kartoffelpuppe

Am Anfang der Käthe-Kruse-Manufaktur stand eine junge Mutter mit zwei Töchtern. Und da die Ältere wie ihre Mama ein Baby haben wollte, fertigte Käthe Kruse 1905 ihre erste Puppe – ein Kind für das Kind. Tochter Mimerle bekam „Oskar die Kartoffelpuppe“ als Weihnachtsgeschenk. An einen komerziellen Erfolg dachte Käthe Kruse nie, wichtig war ihr, dass die warme, weiche Puppe einen natürlichen Ausdruck hat und den Kindern ein Freund für’s Leben ist.

Weichpuppen, Motorikspielzeug & Sammlerpuppen

Der Verkaufspreis für Käthe Kruse Puppen liegt heute zwischen 39,95 € und 159,00 €. Neben den Vinylpuppen und Zubehör könnt Ihr bei Käthe Kruse auch Weichpuppen und Motorikspielzeug für Babys erwerben. Jedes Jahr präsentiert das Traditionsunternehmen neue Kollektionen im Baby- und Spielzeugbereich. Manche Klassiker bleiben jedoch über viele Jahre im Programm und werden von Eltern, die selbst schon damit gespielt haben, für ihre Kinder nachgekauft. Darüber hinaus produziert Käthe Kruse handgefertigte Puppen im Preissegment zwischen 300 und 1000 Euro. Die Sammlerpuppen sind nur in begrenzter Stückzahl erhältlich.

Käthe-Kruse-Puppe in Kooperation mit Jacadi

Käthe-Kruse-Puppe in Kooperation mit Jacadi

Catherine ist eine 37 cm große Vinylpuppe mit kastanienbraunem Haar, einem weißen Leinenkleid der französischen Kindermodemarke Jacadi und roten Lackschuhen

 Käthe Kruses „Glückskinder“ sind ideal für Kinder ab 18 Monaten

 Käthe Kruses „Glückskinder“ sind ideal für Kinder ab 18 Monaten//Sie haben handgemalte Gesichter, und einen weichen Koörper aus Vinyl//In der neuen Kollektion tragen die Glückskinder vor allem Bekleidung in den Trendfarben Rot, Blau und Weiß

handgefertige Puppen von Käthe Kruse

Bis eine handgefertige Puppe zum Leben erwacht, sind etwa 24 Stunden Arbeitszeit nötig: Viele der Puppenkörper werden noch heute traditionell von Hand mit Reh- und Rentierhaaren gestopft, die Echthaare werden von Hand zu Perücken geknüpft, alle Kleidchen werden in der Donauwörther Manufaktur entworfen und in traditioneller Handarbeit gefertigt

Bild-Credits: Käthe Kruse

Merken


2 Kommentare
  • Justine D sagt:

    Ich liebe Käthe-Kruse-Puppen, hatte in meiner Kindheit selber zwei: Bärbel und Felix. Da meine Mutter nähbegabt war, trugen wir – die Puppen und ich – dieselben Kleider, ich erinnere mich an einen dunkelblauen Popeline-Regenmantel mit blau-weißem Pünktchenfutter für mich, Felix und Bärbel. Als Mutter eines Sohnes konnte ich der Puppenleidenschaft nicht weiter frönen. Sollte ich aber Enkelinnen bekommen, würde es ganz sicher wieder Käthe-Kruse-Puppen von der Großmutter geben!

  • Constanze sagt:

    Als kleine Puppenmama musste mein Lisachen zum Puppendoktor, weil sie sich tragischerweise „den Arm gebrochen“ hatte. So ganz habe ich es ja nicht geglaubt, dass die Vekäuferin im Spielwarengeschäft auch die Sprechstundenhilfe des Puppendoktors ist, aber ein Brief an mich persönlich aus dem Puppenkankenhaus hat mich dann doch überzeugt, dass sie in guten Händen ist und bestimmt gesund wiederkommt.

    Bestimmt führt Käthe Kruse diese schöne Tradition auch heute noch weiter, da sie wissen wie sehr ein Kind seine Puppe liebt.

    Nicht nur für überzeugte Pädagogen gibt es von Käthe Kruse übrigens auch Waldorfpuppen. Die weichen Püppchen sind selbst für die Kleinsten schon geeignet und die nur angedeuteten Gesichter beflügeln die Phantasie.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.