Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Design-Klassiker: Die Ginger-Leuchte von Marset*

„Gutes Design muss gut durchdacht sein und sollte gut funktionieren. Wenn es dazu noch gut aussieht – umso besser!“ – lautet das Leitmotiv des spanischen Designers Joan Gaspar. Und da das Denken für den Art Director des spanischen Leuchtenherstellers Marset* immer vor dem Entwerfen kommt, stecken hinter seinen Entwürfe häufig wunderbare Geschichten. So auch bei der Pendelleuchte Ginger. Die Lampe mit dem gerade einmal 4 Millimeter dicken Schirm ist eine Huldigung an den Schlagzeuger Ginger Baker, der in den 1960ern große Erfolge mit der Band Cream feierte.

Ein 4 Millimeter dicker Lampenschirm

Eines haben fast alle Entwürfe des 1966 in Barcelona geboren Joan Gaspar gemeinsam: Sie haben einen starken Bezug zu hochwertigen, natürlichen Materialien wie Stoff, mundgeblasenem Glas oder Holz. Holz ist ein Material das sich sehr schwer formen lässt. Doch in der Ginger-Kollektion – die neben Pendelleuchten auch Stehlampen, Tischlampen und grandiose Wandlampen beinhaltet – hat Gaspar dieses Problem bis zur künstlerischen Vollkommenheit gelöst: Platten aus Eichenholz und Papier werden unter hohem Druck zusammengepresst, wobei ein ultraflaches Laminat entsteht. Das Ergebnis: Ein 4 Millimeter dicker Lampenschirm mit weißer Innenseite und einer Außenseite aus Holz.

Huldigung an ein Jugendidol

Da der Schirm ihn an ein Schlagzeugbecken erinnerte, verpasste Gaspar ihm den Namen einer seiner Jugendidole: Ginger – einst Schlagzeuger der britischen Band Cream. Neben seinem dezenten Äußeren punktet die Lampe auch durch ein sehr dezentes Licht. Denn unter dem Schirm befindet sich eine Schale mit einem leistungsstarken LED-Leuchtmittel. Dieses richtet sein Licht direkt nach oben gegen den weißen Reflektor und der Schirm gibt so ein indirektes, vollständig entblendete Licht ab, das ein sehr gemütliche Atmosphäre schafft. Perfekt für Wohnräume.

Auch die grandiosen Wandleuchten im Hintergrund gehören zur Ginger-Serie von Joan Gaspar/Bild-Credits: Marset

Marset Iluminación zählt seit 1965 zu den führenden Leuchtenmanufakturen in Spanien. Gestartet als Unternehmen zur Verarbeitung von Metallen, steht es heute sinnbildlich für spanisches Designverständnis. Angeführt wird es von Javier Marset und Joan Gaspar, denen es immer wieder gelingt, originelles und innovatives Design mit hochwertiger Verarbeitung zu kombinieren, die eine lange Nutzung gewährleistet.

*dieser Beitrag ist in Kooperation mit Lampenmeister entstanden

MEHR ZUM THEMA:


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.