Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Der ÖKO-TEST Einkaufsratgeber „Kinder & Familie“

ÖKO-TEST hat in seinem jährlich erscheinenden Einkaufsratgeber für „Kinder und Familie“ über 1000 Babyprodukte getestet, u.a. Nahrungsmittel, Kinderwagen, Babyphone, Spielzeug, Kleidung und Pflegemittel. Klar, dass wir zugegriffen haben, schließlich legen wir uns momentan die Erstausstattung für unser Baby zu. Und der ganze Babymarkt ist für mich ehrlich gesagt Neuland, in das ich mich nun seit Monaten langsam einarbeite. Wie zu erwarten, haben mich einige Testergebnisse erschreckt, vor allem, dass Traditionsfirmen wie Käthe Kruse so schlecht abschneiden, hätte ich nicht gedacht. Es gibt jedoch auch ein paar richtig tolle Alternativen.

 1. Ernährung

In der (Kinder-)Nahrung herrscht vor allem ein Zuckerproblem. ÖKO-TEST hat Apfelmus, Fruchtsäfte, Haferflocken, Nuss-Nougat-Cremes sowie Farbstoffe und Zucker in Kleinkindnahrung untersucht. Die Bio-Marken schneiden durch die Bank mit „sehr gut“ ab. Hersteller, die auf einen Zuckerzusatz im Apfelmus verzichten, nennen ihr Produkt „Apfelmark“. Schlechte Noten bei Säften bekamen vor allem große Firmen wie Apollinaris, Hipp und Alete. Apfelsaftschorle enthält z.T. 24 bis 33 g Zucker im halben Liter, das sind 8 bis 11 Würfelzucker. ÖKO-TEST empfielt darum, die Schorle selbst zu mixen oder ganz darauf zu verzichten. Auch bei der Babyfertignahrung sieht’s düster aus. Süßer Spitzenreiter ist die „Zwischenmahlzeit“ Bebivita Frucht&Jogurt Pfirsich-Maracuja, die 89 % des täglichen Zuckerbedarfs abdeckt.

2. Ausstattung

Kirschkernkissen liegen im Test weit vor Wärmflaschen, empfehlenswert sind z.B. die Produkte von Efie. Von Nestchen im Babybett raten die ÖKO-TESTer ab, da sie zu Überhitzung führen können. Beim Kinderwagen-Test schnitt nur der Bio-Wagen Naturkind und der Stokke Xplory mit „gut“ ab. Bei den anderen Modellen konnte nach wie vor eine hohe Schadstoffbelastung in den eingesetzten Materialien ausgemacht werden. Die Babyphone von Angelcare und IKEA sind die einzigen empfehlenswerten Testprodukte. Überhaupt schneidet IKEA häufig erstaunlich gut ab – so auch bei der Tovig Babywippe oder der Babymatratze Vyssa Snosa. Die Wippen von Chicco, Geuther oder Roba gelten hingegen als „ungenügend“ oder sogar „nicht verkehrsfähig“, unsere Babymatratze von Julius Zöllner bekommt nur ein „befriedigend“. Meine Entdeckungen: Die klappbare Stokke-Babybadewanne sowie die Bio-Produkte von Lässig und Grünspecht.

oekotest-6

Als mangelhaft gelten die Kinderwagen Bugaboo Basis Cameleon3, Maxi-Cosi 68105940 und der Wonderwalk Kombi-Kinderwagen/befriedigend und ausreichend schnitten Wagen von Emmaljunga, Hartan und Teutonia ab

oekotest-5

Nur das Angelcare Babyphon AC423-D und IKEA Family Pat werden empfohlen

3. Pflege

Prinzipiell gilt für Babyhaut: Weniger ist mehr. Viele Babys werden überpflegt, dabei kommen sie sehr gut ohne Cremes, Bodylotion, Badelotion und Shampoo aus. Für die ersten Haarwäschen reicht Wasser vollkommen aus, beim Baden könnt Ihr einfach ein sanftes Pflanzenöl hinzugeben. Auch der Po sollte lieber mit etwas Pflanzenöl oder klarem Wasser als mit parfümierten Feuchtigkeitstüchern gereinigt werden. Ab und an ist etwas Wundschutzcreme ganz sinnvoll, z.B. von Penaten Baby. Die Babylove-Produkte von Dm schneiden durch die Bank sehr gut ab. Außerdem sind das Weleda Baby & Kind Calendula Pflegeöl sowie die Wetterschutzcreme Calendula Wind- und Wetterbalsam empfehlenswert.

4. Spielzeug

Vor allem Spielzeug schneidet erschreckend schlecht ab. Die Puppen, Kuscheltiere, Babybücher und leider zum Teil sogar das Holzspielzeug weisen halogenorganische Verbindungen auf, enthalten Weichmacher, optische Aufheller und giftige zinnorganische Verbindungen. Wenn Euch schon beim Auspacken ein beißender Geruch entgegenschlägt, dann bringt es am besten gleich zurück. Dass auch Produkte der Traditionsfirma Käthe Kruse schlecht abschneiden, hat uns besonders enttäuscht. Wir werden darum lieber ein Nanchen für unser Kind anschaffen. Dafür schneiden Steiff, Oetinger Natur und das gute alte Lego „gut“ und „sehr gut“ ab. Prinzipiell gilt wie so oft: Investiert lieber in wenige, hochwertige Spielzeuge.

oekotest-4

Eine Neuentdeckung für mich: Die zum Oetinger-Verlag gehörenden Produkte Oetinger Natur schneiden, wie dieses Bio-Kuschelbuch, mit gut und sehr gut ab

oekotest-2

Die Käthe-Kruse-Puppe enthält optische Aufheller, Antimon, Ersatzweichmacher, chlorierte und phosphororganische Verbindungen, außerdem löste sich ein leicht verschluckbares Etikett

oekotest-7

Seit über 30 Jahren fertigt Nanchen liebevoll handgefertigte Bio-Puppen – Zwerge, Blumen- und Gemüsefeen – in ihrer kleinen Puppenmanufaktur im hessischen Schauenburg

5. Kleidung

Es gibt inzwischen einen großen Markt mit Bio-Babybekleidung, die zum Teil auch richtig hübsch ist. Mit gutem Gewissen Shoppen könnt Ihr beispielsweise bei den Onlineshops Hess Natur, Hans Natur und Waschbär. Entdeckt habe ich im ÖKO-TEST-Heft außerdem die farbenfrohen und ökologischen Labels Loud & Proud, Organics for kids, Lotties, Frugi und Green Cotton bzw. Fred’s World. Anstatt zu den häufig schadstoffbelasteten Krabbelschuhen (Chrom lässt grüßen) solltet Ihr übrigens lieber zu Stoppersocken greifen, z.B. von Hirsch Natur.


3 Kommentare
  • Bea sagt:

    Das ist ja alles ganz schön, aber was soll das hier?

  • Sabine sagt:

    @ Bea
    Warum bist du der Meinung, das gehört nicht hierher? Denke da anders, finde es sehr gut, das Dani sich darüber Gedanken macht und uns das hier präsentiert.

  • Maja sagt:

    Hallo Bea
    ich frage mich was dein Kommentar hier soll!
    1. ist es Dani’s Blog und sie kann hier schreiben was sie will – Punkt!
    2. auch als Kinderlose Lady kommt man irgendwann in die Situation für ein Baby oder Kind etwas zu verschenken. Und möchtest du gerne giftiges Kinderspielzeug verschenken? Ich nicht.

    Ich wußte gar nicht das es solch ein Heft von Öko Test gibt. Ich kenne nur das für Kosmetik.
    Das die Kinderwagen stark belastet sind wußte ich von unseren Freunden. Sie konnten sich nicht entscheiden welchen Wagen sie nehmen sollen bzw welches Übel sie wählen sollten. Aber wenn man ihn früh kauft dann dünstet es wohl ein wenig aus.

    Ich werde nachher zu DM flitzen und etwas von den Babylove-Produkten kaufen. Dank dem Artikel hier kann ich sie guten Gewissens verschenken.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.