Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Zwischen Mini und Maxi: Der Midi-Rock

Ob Marc Jacobs, Miuccia Prada oder Louis Vuitton – in den Herbst/Winter-Kollektionen des letzten Jahres war der Midi-Rock das IT-Piece. Und obwohl alle großen Magazine und Blogs darauf einstiegen, konnte sich der mittellange Rock leider nicht ganz durchsetzen. Das ist schade, denn er versteckt die Beine zwar nicht, gibt aber auch nicht alles preis. Er ist sowohl als Büro- als auch als Freizeitoutfit geeignet und: Er lässt Euch besonders feminin erstrahlen.

Inspiriert von Mad Men

Die Herbst/Winter-Kollektion 2010/2011 war vor allem inspiriert von der TV-Serie Mad Men und einem neuen Lady-Look. Im Stil der späten 50er Jahre spazierten kurvige Models mit Corsagen, Midi-Röcken, langen Handschuhen, Lady-Pumps und pompösen Frisuren über die Laufstege. Während Louis Vuitton auf weit schwingende Teller- und Glockenröcke setzte, schufen Fendi und Max Mara mit Bleistiftröcken in Midi-Länge eine aufregende Figur.

 So kombiniert Ihr den Midi-Rock

Ob weit schwingend, oder eng anliegend – der Saum des Midi-Rocks pendelt sich stets zwischen Wade und Knöchel ein. Häufig gilt diese Rocklänge als unvorteilhaft oder spießig. Richtig kombiniert schafft sie jedoch eine tolle weibliche Silhouette. Prinzipiell gilt: Wenn unten weit, dann oben eng und umgekehrt. Kombiniert den engen Bleistift-Midi also mit einer Hemdbluse und Oversized-Grobstrick. Die weit schwingenden Röcke solltet Ihr hingegen mit einer Corsage, dekolletierten Schluppenblusen, Pailettenshirts, zarten Cardigans oder taillierten Blazern tragen.

Ganz wichtig: Damit der Midi wirklich vorteilhaft aussieht und um die berühmte Sanduhrfigur zu erhalten, solltet Ihr Eure Taille stets mit einem schmalen Taillengürtel betonen. Um das Bein optisch zu strecken, würde ich zum Midi-Rock Schuhe mit Absätzen tragen. Für einen tollen Lady-Look sorgen beispielsweise Loafer-Pumps oder Pumps mit großer Schleife. Greift bei sehr langen Midis, die erst knapp über dem Knöchel enden, allerdings zu flachen Loafern oder Ballerinas, da der Look sonst zu altbacken wird.

Für mein Büro-Outfit habe ich meinen Leder-Midi mit einer unkomplizierten Bluse, einem Kaschmirjäcken und einem Taillengürtel mit Lederschleife kombiniert. Dazu trage ich meine neuen Loafer-Pumps von Clarks. Abends würde ich die Baumwollbluse durch eine Schluppenbluse aus Seide ersetzen.


3 Kommentare
  • anonym sagt:

    Der Rock ist bezaubernd. Wo gibt es den?

  • Sarah sagt:

    Die Loafer-Pumps von Clarks sind wunderbar. Wo hast du Sie denn gekauft?

    Liebe Grüße

    Sarah

  • Dani sagt:

    Hallo ihr zwei,

    den Rock habe ich mal zufällig beim H&M entdeckt – ein absoluter Glücksgriff. Und die Loafer-Pumps sind nicht nur wunderbar sondern total großartig, und deshalb gibt’s in den nächsten Tagen ein extra Artikel dazu. :-)

    Herzliche Grüße
    Dani

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.