Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Tweed Run in Oldenburg/London

In der Rubrik „Der Lady-Tipp“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher oder Läden. Heute haben wir einen ganz besonderen Veranstaltungstipp für Euch: Ab April finden in einigen deutschen Städten sogenannte Tweed Runs statt. Was genau dahin steckt und wie Ihr daran teilnehmen könnt, erfahrt Ihr in unseren Tipps. Außerdem mit dabei sind Wallets des Labels Lili Radu und Schlafmasken von daydream – beides von Nastasia getestet und für gut befunden. von Nastasia und Dani

1. Veranstaltungstipp: Tweed Runs in Deutschland

2009 fand in London die weltweit erste Radtour in Tweed statt. Ein paar Fixie-Fans (Fixies sind Räder ohne jeden Schnickschnack) verabredeten sich in einem Internetforum zu einer Spazierfahrt durch London – inklusive Tee, Scones, Small Talk und Tweedbekleidung. Schließlich ist der funktionelle Anzug DAS englische Kleidungsstück. Seitdem hat sich der Trend um den Globus verbreitet, Tweedruns finden in New York, Tokio, Paris, Osaka, Sankt Petersburg, Chicago und Rom statt. Auch hierzulande könnnt Ihr an Touren teilnehmen, z.B. in Stuttgarter (04. Mai), Oldenburg (18. Mai) und Berliner (21. September). Seit diesem Jahr gibt es außerdem einen Tweed Run in Gütersloher (13. April), der von unseren Lady-Bloggern Sybille und Emil mitorganisiert wird und über den wir sicherlich noch öfter hier berichten werden. Außerdem erscheint im nächsten TWEED Magazin ein Beitrag von mir über Tweed Runs.

Oldenburger Tweed Run Bilder vom 3. Oldenburger Tweed Run, der sich zehn englische Meilen vom Oldenburger Schloss durch die Stadt bis zur Kornbrennerei Gut Etzhorn zieht/Foto-Credit: Odenburgs Gute Adressen//Foto ganz oben: Das Original, der Londoner Tweed Run, startet auch heuer wieder am 6. Mai/Foto-Credit: Wikipedia

2. Taschen mit Ordnung

Meine Taschen sind ein Desaster: ständig zu groß, viel zu voll und das Schlimmste: Nie finde ich etwas! Wahrscheinlich hat sich das auch die Frankfurterin Lili Radu gedacht und erfand kurzerhand das gleichnamige Label sowie ihre tollen und praktischen Taschen. Mir haben es insbesondere ihre hübschen Wallets angetan. Das sind handliche Taschen aus weichem Kalbsleder, in denen strengste Ordnung herrscht. Ob Puderdöschen, Visitenkarten oder Smartphone – in dieser Clutch gibt es kein Gepurzel oder Verstecken. Aufgrund der vielen kleinen Fächer und Täschchen könnt Ihr jedes noch so kleine Utensil finden. Darüber hinaus sind die Taschen nicht nur praktisch, sondern können aufgrund ihres schlicht-edlen Designs und ihrer Größe auch als Clutch am Abend genutzt werden. Wer es auffälliger mag, greift zur Two Tone Wallet. Diese hat außen eine andere Farbe als innen. Die Preise beginnen bei 179 Euro. Lili Radu Clutch
Lili Radu Clutch

Mich haben die Wallets von Lili Radu mit ihrem edlen Design sowie ihrer Praktikabilität sofort überzeugt; wie gefallen Euch die hübschen Clutchs?/Foto-Credits: Lili Radu

3. Schlafmasken mit Skin Care

Schlafen ist gesund! Das weiß mittlerweile jeder. Doch Studien sollen herausgefunden haben, dass je dunkler die Schlafumgebung ist, desto höher die Bildung des Schlafhormons Melatonin und desto erholsamer der Schlaf. Grund also, sich eine Schlafmaske zu leisten. Bei meiner Suche bin ich dabei auf das deutsche Label daydream gestoßen, das mich aufgrund seiner vielen wunderschönen Prints, aber auch dank der Funktionalität der Masken überzeugt hat. Die Auswahl reicht von schlichten, einfarbigen Masken, über eine Swarovski- und Weihnachtskollektion bishin zu Paris und Marilyn Monroe Styles. Es gibt sogar eine Skin Care Kollektion. Bei diesen Masken sind Mikrokapseln des Zell-Regenerators Retinol, des Feuchtigkeitsspenders Ceramid oder des Radikalfängers Vitamin E in den Stoff eingearbeitet. Diese Kapseln werden über mindestens 300 Anwendungen bei Kontakt mit der Haut über Nacht abgegeben. Alle Schlafmasken werden mit einem Kühlpack geliefert und können so auch bei Kopfschmerzen genutzt werden.

daydream-Schlafmasken mit Kühlpack

Eine Maske der Skin Care Kollektion musste ich gleich einmal ausprobieren. Sie ist unheimlich angenehm zu tragen und dunkelt wirklich perfekt ab. Der Augenbereich wirkt frischer und munterer – möglicherweise aufgrund der pflegenden Mikrokapseln? Foto-Credit: daydream

Merken


9 Kommentare
  • Anja sagt:

    Die Schlafmasken fand ich auch total süß und hatte mir eine im Alsterhaus gekauft. Leider hat sie wochenlang nach Chemie gerochen, wo auch waschen keine Abhilfe brachte. Deutsche Firma mit Ware aus China. Kann ich leider nicht empfehlen, denn was nach Wochen immer noch schrecklich stinkt kann nicht schadstofffrei sein. Leider, denn sie sind echt schön anzuschauen.
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Anja

  • Dani sagt:

    Danke für diesen Hinweis liebe Anja!

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Nastasia sagt:

    Liebe Anja,

    das tut mir wirklich sehr leid, dass Du solche Probleme mit der Schlafmaske hattest. Für welches Modell hattest Du Dich denn entschieden? Auch für eins aus der Skin Care Kollektion?

    Bei mir war alles wunderbar. Einen Geruch habe ich nicht wahrgenommen. Habe auch gerade noch einmal geschnuppert. Alles fein! So unterschiedlich können Tests sein!

    Dennoch vielen Dank für Deinen Hinweis.

    Viele liebe Grüße
    Nastasia

  • Helena sagt:

    Ich lieeeeeeeeebe diesen Post!!!

  • Marie sagt:

    An einem Tweed Run möchte ich auch einmal teilnehmen! Gibt es auch einen in Hamburg?

    Liebe Grüße, Marie

  • Anja sagt:

    Ich hatte eine “ normale“ mit rausnehmbarer Kühlmaske. Habe sie vor ca. Einem Jahr gekauft. Vielleicht wurde auch der Lieferant geändert, dann würde ich mir direkt nochmal näher anschauen bzw. beschnüffeln;-)
    Anja

  • Horst sagt:

    Tweedruns find ich super!! Wusste gar nicht, dass es sie mittlerweile auch so verstärkt in Deutschland gibt! Tolle Sache!

  • Sybille sagt:

    @Horst: Na dann nichts wie auf nach Gütersloh! Ist auch nicht so weit weg von Hamburg;-)

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.