Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Der Lady-Tipp: 3 x Naturkosmetik-Tipps

In der Rubrik „Der Lady-Tipp“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher oder Läden. Dieses Mal möchte ich Euch drei interessante Kosmetik-Produkte vorstellen, die ich in letzter Zeit ausprobiert und für gut befunden habe. Mit dabei sind: zwei Naturkosmetik-Proben aus der letzten Glossybox, eine elektrische Peelingbürste von OLAZ, die ich beim P&G-Beautyworkshop entdeckt habe sowie eine wunderbare Hand- und Fußcreme vom Schweizer Naturkosmetikhersteller aiomyth.

1. Naturkosmetik in der Glossybox

Alle paar Monate bekomme ich eine Glossybox zugeschickt. In der letzten Beautybox (Edition „Sun Kissed“) habe ich nun zwei Naturkosmetik-Proben entdeckt, die mir so gut gefallen haben, dass ich sie Euch gerne kurz vorstellen möchte. Nummer 1 ist der White Tea Fluid Gel Cleanser von der griechischen Naturkosmetikfirma Korres. Das Reinigungsgel besteht aus pflanzlichen Seifenersatzstoffen, Hafer und weißem Tee. Nummer 2 ist der 100% Natural Lip Roll-On von The Body Shop. Beim Body Shop ist ja nicht immer alles so natürlich, wie es gerne den Anschein hat, in diesem Fall besteht der Lippenpflegestift mit Beerenaroma ausschließlich aus biologischen Inhaltsstoffen. Ich würde mich über eine reine Naturkosmetik-Glossybox freuen.

glossybox-2

glossybox-1

Die letzte Glossybox enthielt mit dem Reinigungsgel von Korres und dem Lip Roll-On von The Body Shop zwei Naturkosmetik-Proben.

2. Elektrische Reinigungsbürste von OLAZ

Beim P&G-Beautyworkshop habe ich vor einigen Wochen unter anderem eine elektrische Reinigungsbürste sowie das passende Reinigungsgel von OLAZ vor Ort testen und mit nach Hause nehmen dürfen. Das Reinigungsgel habe ich zwar nicht weiterbenutzt, sondern mein eigenes Naturkosmetik-Gel von Lavera, aber die Bürste ist bei mir jeden Morgen im Einsatz. Schon nach 1 Minute zaubert sie eine sehr viel sanftere und gepflegtere Haut, denn sie reinigt mit ihren 10.000 Nylonfasern porentief und befreit die Haut von überschüssigen Schüppchen. Die OLAZ-Reinigungsbürste mit zwei Geschwindigkeitsstufen ist übrigens die erste elektrische Bürste, die im deutschen Einzelhandel zu haben ist, das Set kostet etwa 30 Euro.

Bloggerworkshop-Bild03-209-e1376741190248

Die Reinigungsbürste könnt Ihr im Set mit einem Reinigungsgel und einem Bürstenkopf erwerben. Die Köpfe können nachgekauft und ausgetauscht werden/Foto: P&G beauty

3. Naturkosmetik aus der Schweiz

Mein letzter Tipp liegt mir besonders am Herzen: aiomyth ist ein junges Schweizer Unternehmen, das nicht nur tolle Naturkosmetik herstellt, auch die Verpackung besteht aus natürlichen Rohstoffen – und sieht dabei noch gut aus. So wird für den Deckel der Produkte in der Regel handgedrechseltes Kirschholz verwendet, das von der Sozialeinrichtung Argo hergestellt wird. Der Körper ist aus einem blau-violetten, recyclingfähigen Glas produziert. Mir hat es insbesondere die Hand- und Fußcreme aus Sheabutter, Calendualextrakt, Bienenwachs, Zypresse, Lemongras und Salbei angetan. Sie hat eine tolle Konsistenz und zieht schnell ein. Bei regelmäßiger Anwendung soll sie Hornhautbildung vorbeugen. Aufgepasst: In nächster Zeit werden wir hier einige Produkte von aiomyth verlosen.

aiomynth-1

aiomynth-2

Beim Schweizer Naturkosmetik-Label aiomyth werden einzelne Cremes häufig für mehrere Hautzonen angewendet. Hand&Food pflegt beispielsweise die Hände genauso wie die Füße.


1 Kommentar

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.