Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Der Lady-Blog wohnt: Ein Blick in Amalias Reich

zimmer

In Amalias Reich dominieren die Farben Rot und Weiß. Zu meinen alten, weißen IKEA-Möbeln der Kollektion Hensvik, haben wir damals noch schnell das passende Babybett erworben, das mittlerweile aus dem Sortiment genommen wurde. Hinzu kommt eine Kleiderstange von Kommod für Amalias Lieblingskleider, eine DIY-Kleiderstange aus Schwemmholz und eine alte Holztruhe für ihre Bettwäsche. Akzente setzen eine große gesteppte Spieldecke, ein Betthimmel mit Vichymuster, jede Menge PomPoms sowie eine Magnettapete mit Hasenmotiv.

zimmer-3

zimmer-4

Wir möchten Amalia nicht mit Spielsachen überreizen und kaufen ihr darum nur wenige, aber dafür ausgewählte Sachen, so wie diesen hübschen Brummkreisel von Bolz oder die Klopfbank vom französischen Unternehmen Janod (eines meiner Favoriten!)

zimmer-5

zimmer-1

Amalias Lieblingsspielzeug sind sowieso ihre Bücher, sie könnte stundenlang in ihnen blättern – ihre zehn Lieblingsbücher stellen wir Euch darum beim nächsten Mal vor//das hübsche Stoff-Fotoalbum hat Amalias Oma selbstgemacht

zimmer-8

zimmer-7

Die Kinderkleiderstange mit Magnetbefestigung stammt von Kommod.de – ich habe Euch das Label aus dem Bayerischen Wald bereits hier vorgestellt, die Wolken-Bügel habe ich bei Vertbaudet entdeckt//das Reh von Sebra hat Amalia zur Geburt geschenkt bekommen, es sieht zwar zauberhaft aus, doch da der Körper und vor allem der Kopf sehr schwer sind, lässt es sich leider nicht so einfach ziehen

zimmer-2

zimmer-9

zimmer-10

An Amalias Deckenlampe haben wir dieses hübsche Mobile von IKEA befestigt, ein weiteres, von mir selbstgemachtes Mobile hängt über ihrem Bett, an der Stange ihres Betthimmels von My First Label//Amalias Bettwäsche und Schlafsack stammt vom französischen Unternehmen (und meinem persönlichen Liebling!) Jacadi, die Kuschelkatze von Petit Bateau

zimmer-12

Die Kleiderstange habe ich aus einem Stück Schwemmholz selbstgemacht, sie ist mit PomPoms und ein paar ausgewählten Kleidern, wie Amalias Dirndl, bestückt

zimmer-15

Diese Spielsteine vom französischen Unternehmen Moulin Roty gehören ebenso zu Amalias Spielzeugfavoriten wie die Haba-Entdeckersteine ganz oben und der Spielturm vom Bio-Label Wooden Story (via Echtkind.de)

zimmer-17

zimmer-16

Amalia liebt ihre Hasentapete – nicht nur, weil der Hase ihr Lieblingstier ist, sondern weil die Tapete von Groovy Magnets magnetisch ist und sie mit Hilfe von Magneten gemalte Bilder oder Glückwunschkarten an der Wand befestigen kann//der hübsche Spielwürfel stammt wie die Klopfbank von Janod und beherbt in seinem Bauch auch noch einige Spielzeugschätze 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


4 Kommentare
  • Liebe Dani,

    was für zuckersüße Impressionen. Das Mini-Dirndl ist ja so niedlich! Man kann sich wirklich austoben was Kindermöbel, Kinderkleidung und Kinderspielzeug betrifft. Ich muss mich leider auch immer wieder bremsen!

    Ganz herzliche Grüße aus Frankfurt
    Anna

  • Carola sagt:

    Liebe Dani,

    ich finde es so schön zu sehen, mit welch bescheidener Auswahl an hochwertigem Spielzeug eure Kleine auswächst. Der Blick in andere deutsche Kinderzimmer erschüttert mich manchmal. Da sind die Wände bis unter die Decke mit Plastik, Plastik und nochmals Plastik vollgestopft. Die Kinder wissen gar nicht mehr wo sie anfangen sollen sich zu beschäftigen, von den gesundheitlichen Aspekten abgesehen!

    Daher nochmal: Wundervoller Beitrag von dir!

    P.S.: Was ist Magnettapete?

  • Bianca sagt:

    Das Zimmer ist unglaublich liebevoll und gemütlich eingerichtet. Da fühlt sich deine Tochter bestimmt pudelwohl. Wir haben das Rutschauto von Goki auch, allerdings in rot. Mein Sohn liebt es total.
    Liebe Grüße Bianca

  • Elke sagt:

    Ich liebe diese Bilder. Sie sehen so gut aus. Schön finde ich deinen guten Geschmack was Kindermode und Spielzeug angeht. Die Kinderkleidung deiner Tochter ist wahrlich zu süß.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.