Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Der Lady-Blog testet: Maßbluse von Tailor4less

Habt Ihr Euch schon einmal eine Maßbluse im Internet schneidern lassen? Ich bisher nicht und deshalb war ich auch sehr erfreut und gespannt, als mich Tailor4less vor ein paar Wochen anfragte, ob ich mir eine Buse nach meinem Geschmack zusammenstellen und im Anschluss nähen lassen möchte. Ich habe mich für ein klassisches blau-weißes Modell mit rosafarbenen Innenstoff entschieden, das ich Euch heute gerne genauer vorstellen möchte.

Beeindruckt von den vielen Gestaltungsmöglichkeiten

Ich muss zugeben: Ich war zunächst etwas skeptisch. Meine beste Freundin hat mir vor kurzem erst berichtet, dass sie mit einer Online-Maßbluse völlig daneben gegriffen hat, denn das gute Stück passte hinten und vorne nicht. Andererseits war ich jedoch beeindruckt von den vielen Möglichkeiten die Tailor4less bietet. Im ersten Schritt könnt Ihr den Schnitt der Bluse wählen – ich habe mich für das Modell „Klassische Bluse“ entschieden. Danach ist dann Eure Kreativität gefragt. Aus einer großen Anzahl verschiedener Stoffe wählt Ihr Euren Blusenstoff und wenn Ihr mögt, einen andersfarbigen Stoff für den Kragen und die Manschette. Außerdem könnt Ihr die Bluse mit Euren Initialen beschriften lassen und das Garn für die Knöpfe auswählen.

Da meine liebste blau-weiß-gestreifte Bluse vor kurzem den Geist aufgegeben hat, entschied ich mich für dieses klassische Muster und einen etwas dickeren Stoff, sodass ich die Bluse auch gut im Winter tragen kann. Für den Innenstoff habe ich eine rosafarbene Variante gewählt. Im Anschluss folgte der komplizierte Teil – das Vermessen. Tailor4less gibt als Richtwert jedoch die Standardmaße verschiedener Figurtypen an, so richtig viel schief gehen konnte also gar nicht mehr. Kommen wir zum Ergebnis: Ich bin begeistert, die Stoffe sind hochwertig und die Bluse passt wie angegossen. Zur Verarbeitung der Nähte kann ich bisher noch nicht viel berichten.

Für die Innenseite der Manschette und den Kragen habe ich einen dicken rosafarbenen Stoff gewählt. Außerdem habe ich meine Initialen auf die Außenmanschette sticken lassen.

Das einzige Manko: Der Versand der Bluse hat recht lange gedauert (vermutlich, weil in China produziert wird) – plant also etwas Zeit ein. Da eine Maßbluse ohne Extra nur 36 Euro kostet und ich meine Maße jetzt kenne, werde ich in Zukunft sicherlich häufiger dort bestellen.


23 Kommentare
  • sabrina sagt:

    gut zu wissen, kannte den Shop noch gar nicht..

  • Helena sagt:

    „Pinker Zopfpullover von Tommy Hilfiger“?
    Auf meinem Bildschirm sieht der Pullover rot aus :-)
    Die Bluse steht dir sehr gut, Dani!!

  • Dani sagt:

    Naja es ist ein Ton zwischen Pink und Rot, geht aber eher in Richtung Pink. :-) Siehe z.B. hier: http://instagram.com/p/SnCL8iNR_s/

  • Sybille sagt:

    Eine sehr schöne Bluse. Und der Preis ist ja wirklich sehr günstig. Da kann man wirklich öfter zuschlagen.

  • Alexandra sagt:

    Also für den Preis finde ich das wirklich ein super Angebot, habe mich mal durch die Stoffe durchgeklickt, man kann da ja auch richtig viel auswählen. Toller Tipp!

  • Katharina sagt:

    Sieht sehr schick aus :-) – ich hatte mal bei Youtailor bestellt in der Hoffnung mal ein Bluse zu bekommen die richtig lange Ärmel hat und auch sonst nicht zu kurz ist, da ich sehr gross bin. Leider war ich nicht so begeistert.

  • Lucy sagt:

    Entspricht die Produktion in China denn den hier im Blog regelmäßig erwähnten Standards, also denen jenseits von Qualität? Stichwort: Arbeitsbedingungen.

  • Dani sagt:

    Lucy, ich weiß es ehrlich gesagt nicht so ganz, aber ich versuche es momentan gerade rauszubekommen – ich werde berichten! Dass in China produziert wird, ist auch nur eine Vermutung von mir.

    Katharina, ja von Youtailor (die übrigens in Tailand produzieren) habe ich eigentlich nur Negatives gehört. Schön lange Blusen gibt’s bei byMi: http://www.lady-blog.de/der-lady-blog-liebt-blusen-von-bymi/

  • groschenroman sagt:

    Klingt ja toll. Muss ich auch mal ausprobieren. Danke für den Tipp.

  • Rena sagt:

    Das ist ein sehr guter Tipp, vielen Dank und auch noch für diesen Preis.

    Da ich selbst eine absolut überzeugte Blusenträgerin bin und praktisch täglich eine Bluse in irgendeiner Art und Form trage, kommt dieses Angebot für mich wie gerufen!

    LG, Rena

    http://dressedwithsoul.blogspot.de/

  • Amalia sagt:

    Die Bluse sieht wirklich schön aus, Dani! Gerade die Kombination zweier Stoffe gefällt mir sehr gut.

    Ich selbst habe auch sehr gute Erfahrungen mit Dolzer gemacht: http://www.dolzer.com

    Der Preis liegt da zwar etwas höher, aber wenn ich richtig informiert bin, wird in Europa und zu ordentlichen Bedingungen geschneidert.

    LG,
    Amalia

  • Resl sagt:

    Also ich habe bislang bei Tailorstore bestellt und negative Erfahrungen gemacht. Die Blusen sind ehr taillierte Männerhemden, was man an Manschetten, Kragen, etc. auch durchaus merkt. Außerdem haben die Hemden hinten und vorne (im wahrsten Sinne des Wortes) nicht gepasst. Leider… Der Stoff war nämlich super und die Qualität ebenfalls. Produziert wurde m.W. in Norwegen oder Schweden und der Preis hat auch gepasst. Ich werde allerdings deinen Tipp gerne einmal aufnehmen. Tausend Dank!! LG, Theresa

  • Oh das ist aber eine feine Sache. Blusen gehören in jeden Kleiderschrank und ein absolutes Basicteil.
    Danke für den nützlichen Tipp.
    CL http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/?m=1

  • Katrin sagt:

    Das hört sich ja echt gut an! Sobald ich eine neue Bluse brauche werde ich das mal testen!
    Hab bei Blusen von der Stange nämlich immer etwas Probleme mit dem Brustumfang….
    Dani, die von dir gewählte Farbkombination ist echt schön!

  • Sehr hübsch! Steht Dir hervorragend. Ich bin gespannt wie sie sich langfristig schlägt und nach dem ersten Waschen aussieht… bei dem Preis. Vom ersten Eindruck her überzeugt sie jedenfalls. Ich habe auch einige Maßblusen. Allerdings werden die (wer hätte das gedacht… ) „in der Frankischen Provinz“ : ) hergestellt.

    Liebe Grüße und bis hoffentlich (ganz bald) in Frankfurt,
    Antje

    http://www.greenpinkorange.com

  • Dani sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe jetzt eine Antwort von Tailor4less erhalten, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

    „Wir produzieren in Shanghai, China. Unsere Arbeitsbedingungen sind auf europäischem Niveau, da dort Kollegen aus Europa vor Ort sind, um die Einhaltung dieser Standards sicherzustellen.“

    Ich denke, das kann alles und nichts bedeuten. Wahrscheinlich produzieren sie nicht besser oder schlechter als Hilfiger und Co. Im Zweifel ist ein Schneider in Eurer Stadt aber doch die bessere Alternative, da die Abläufe dort transparent sind.

    Herzliche Grüße
    Daniela

  • Thanks for sharing your review! You can find more tailor4less reviews here!

  • Ulrike sagt:

    Wie macht sich die Bluse denn nach den ersten Waschgängen und wie siehts mit dem Bügeln aus? Wenn die Teile eingehen und die unbügelbar sind, nutzt der günstige Preis auch nichts.

    Ich schwanke gerade zwischen Tailor4less und Dolzer.

    Viele Grüße & Danke, dass du hier so ausführlich über diese Sachen berichtest.

  • Dani sagt:

    Liebe Ulrike,

    die Bluse macht sich auch nach mehrmaligen Waschen ganz gut – bin zufrieden! Beim nächsten Mal würde ich sie nur etwas länger schneidern lassen. Ich kann sie leider nicht in die Hose stecken, denn da rutscht sie mir sofort wieder raus, das habe ich schlecht ausgemessen. :-)

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Mara sagt:

    Liebe Dani,

    was sagst du nun, über ein Jahr später, zu deiner Bluse von tailor4less?

    Beste Grüße, Mara

  • Dani sagt:

    Liebe Mara,

    die Bluse war von Anfang an sehr kurz, leider ist sie beim Waschen noch etwas kürzer geworden. Da sie jetzt insgesamt so knapp ist, trage ich sie leider kaum. Schade!

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Karina L. sagt:

    Hochwertige Qualität ist etwas anderes. Man sieht es auf Bild 2-4 sehr schön, dass es mit Schneiderhandwerk und der hier oftmals gelobten Qualität wenig zu tun hat, da man Klebeeinlagen an den Manschetten und am Kragen nutzt. Der Stoff wird dabei von innen mit einer „formstabilen“ Klebeeinlage fixiert. Stört nicht? Stört extrem, beim Waschen hält die nicht lang, beim Bügeln verzieht sich das ganze und beim Tragen kommt es zu unschönen Knickfalten. Hochwertig ist da wenig. Vorgewaschen waren die Stoffe offenbar auch nicht, d.h. man verwendet keine hochwertigen Stoffe, denn diese werden veredelt, sprich gewaschen, vom Hersteller an den Kunden ausgeliefert, da verzieht sich durch späteres Waschen nichts mehr.

    Man bekommt das für was man zahlt.

    Für diesen Preis bekommt man als Schneider keinen >>hochwertigen<< Stoff im EK. Ein in Europa produziertes Maßhemd (MTM, nicht Bespoken), ohne Klebeeinlagen und aus wirklich hochwertigen Stoffen (es gibt ja eigentlich für diese Stoffe nur noch eine Weberei im Appenzell und eine Hand voll in Italien) bekommt man nicht unter 100…130 Euro, direkt vom Produzenten, da ist der Händler, welcher auch noch mal richtig aufschlägt gar nicht mitgerechnet.

    Lieben Gruss
    Karina

  • Dani sagt:

    Liebe Karina,

    ich muss Dir leider zustimmen – ich würde dort nicht noch einmal bestellen.

    Herzliche Grüße
    Dani

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.