Der Lady-Blog liest: Bücher von den „Kunstanstiftern“

Heute möchte ich Euch einmal nicht nur Bücher, sondern auch den dahinterstehenden Verlag vorstellen. In die „Kunstanstifter“ habe ich mich auf Anhieb verliebt, so schön finde ich das großartige Bilderbuch-Programm für Kinder und Erwachsene. Der Mannheimer Verlag wurde 2006 ausdrücklich als Verlag für Illustration gegründet. von Sybille

Das Besondere am Buchprogramm der Kunstanstifter: Es besteht fast ausschließlich aus Bilderbüchern. Darunter Kurzgeschichtensammlungen, Märchen, Klassiker, aber auch Back- und Kochbücher. Wichtiges Kriterium für die Aufnahme ins Portfolio ist die hohe Qualität der Buchillustration und natürlich des Textes, die im Idealfall eine perfekte Einheit bilden. Die Zeichnungen sollen den Text nicht nur illustrieren, sondern auch vertiefen. Mir gefällt übrigens nicht nur, dass viele skurrile, schräge Bücher im Programm sind, sondern dass die „Kunstanstifter“ in heimischen FSC-zertifizierten Druckereien drucken lassen. Im Folgenden stelle ich Euch ein paar Bücher des Verlags vor.

Hoch hinaus!

Franziska Walther lässt den Elch Erasmus die Welt entdecken und zeigt dabei, wie es ihm gelingt, seine eigenen Grenzen zu überwinden. Die mutmachende Bildergeschichte um den fernwehkranken Elch wurde von Franziska Walther mal in großformatigen Bildern, mal kleinen Sequenzen in Szene gesetzt. „Hoch hinaus“ kostet 22 Euro.

Finn Flosse räumt das Meer auf

Eva Plaputta hat zusammen mit der Illustratorin Claudia Eder das hochaktuelle Problem der Müllmassen, die im Meer treiben, für Kinder ab sechs Jahren in Buchform umgesetzt. Der Meerjunge Finn Flosse macht sich, als er sich eines Tages den Magen mit einem bunten komischen Etwas verstimmt, als sich Herold der Hering in einem „Geisternetz“ der Menschen verfängt, die Fische vom Essen Bauchschmerzen bekommen und eine riesige bunte, für ihn undefinierbare Welle in das Reich der Meerestiere eindringt, dem geheimnisvollen Etwas auf die Spur. Die kunstvollen Scherenschnitte, die Finns Abenteuer veranschaulichen, finde ich einfach traumhaft. „Finn Flosse“ kostet 18 Euro.

Sonntags um halb vier

Ein Backbuch der besonderen Art ist „Sonntags um halb vier“. Sabine Kranz hat in ihrer Familie nach Rezepten gegraben und viele Klassiker bei Oma, Tante oder Onkel gefunden. Darunter den berühmten „Frankfurter Kranz“ oder den weniger bekannten „Kalten Hund“. Alles ist liebevoll im farbenfrohen Collagenstil bebildert und vom Zeichenstil der 50er Jahre inspiriert: Da fallen schon mal Himbeeren vom Himmel. Zauberhaft. „Sonntags um halb vier“ kostet 24 Euro.


1 Kommentar

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.