Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Textilien von Thornback & Peel

Ladys, kennt Ihr schon das fabelhafte Londoner Label „Thornback & Peel“? Wenn nicht, dann werdet Ihr sicherlich begeistert sein, denn die beiden Designerinnen Juliet Thornback und Delia Peel stellen grandiose (Küchen-) Textilien im feinen Siebdruck her. Alles made in England – und natürlich auch mit einer extra Portion schrägem, britischen Humor.

Hergestellt im Siebdruckverfahren

Das Designer-Gespann Juliet Thornback, von Hause Floristin, und Delia Peel, Bühnenbildnerin, lernte sich 2003 in London kennen, und es machte „Klick“. Schon kurz darauf veröffentlichten die zwei Kreativen ihre erste gemeinsame Kollektion, die sich zunächst auf handgedruckte Taschen beschränkte. Einige Zeit später kamen jedoch wunderschöne, opulente Küchentextilien hinzu, wie Servietten-Sets, Geschirrtücher oder Ofenhandschuhe. Sie fanden in England schnell großen Anklang und so konnte 2006 das erste Thornback & Peel Studio in der Londoner Northington Street eröffnet werden. Hergestellt werden die Textilien nach wie vor in Handarbeit: Im Siebdruckverfahren werden die farbenfrohen Motive auf weißes Linen Union gedruckt, das ist ein robustes Mischgewebe aus Leinen und Baumwolle.

Alice im Wunderland & Mikroskopbilder

Durch diese Technik kommen nicht nur die Muster besonders gut zum Ausdruck, dank der Darstellung auf dem weißen Hintergrund und die spezielle Kombination (z.B. ein graue Taube und ein rosa Pudding) gewinnen die Muster eine völlig neue Bedeutung und Ausstrahlung. Inspirieren lassen sich Juliet Thornback und Delia Peel von Alice-im-Wunderland-Illustrationen genauso wie von Mikroskopbildern der natürlichen Welt des 17. Jahrhundert und Holzschnitten aus dem 19. Jahrhundert. Inzwischen zählen zum Sortiment des Londoner Labels auch Untersetzer, Schürzen, Taschentücher, Lampenschirme, Liegestühle, Kissen und Baumwolltaschen. Klassiker sind jedoch die bunt bedruckten Geschirrtücher und Servietten mit Hummer- oder Fischdessin. Übrigens: Angeblich ist sogar Christopher Bailey, Chefdesigner von Burberry, ein großer Fan von Thornback & Peel. Erwerben könnt Ihr die opulenten Textilien u.a. im hübschen Onlineshop Selection Gustavia*, der sich auf kleine-feine Manufakturen spezialisiert hat. Schaut mal rein!

Thornback & Peel: „Rabbit & Cabbage“ und „Lobster“ Zwei der bekanntesten und ältesten Motive von Thornback & Peel: Der humorvolle „Rabbit & Cabbage“ sowie der knallige „Lobster“ – übrigens Delia Peels Lieblingsmotiv Doppelter Ofenhandschuh von Thornback & Peel

Mein doppelter Ofenhandschuh sieht mit dem Hase-und-Kohl-Motiv nicht nur wundervoll aus, sondern ist auch noch überaus praktisch: Er hat an beiden Seiten eine Öffnung für die Hand, sodass Ihr zwei Handschuhe in einem habt Geschirrtuch mit Hummer von Thornback & Peel

Das Hummer-Motiv ist dank der Farbgebung gleichzeitig klassisch und modern und auf jeden Fall eine Eyecatcher, Ihr könnt auch die Ofenhandschuhe, eine Schürze oder hübsche Servietten mit diesem Motiv erwerbenThornback & Peel: Geschirrtuch mit Hummer

Ich glaube, dies ist der Beginn einer großen Liebe, und das Geschirrhandtuch wird nicht lange alleine bleiben…Thornback & Peel: Siebdruck-Textilien aus London

Die Textilien sind sehr hochwertig und aus einem – in meinem Fall – festen Baumwollstoff gefertigt

Doppelter Ofenhandschuh von Thornback & Peel

Thornback & Peel
Cockpit Yard
Northington St
London WC1N 2NP

*die beiden Textilien wurden mir von Selection Gustavia kostenfrei zur Verfügung gestellt

1 Kommentar
  • Veronika sagt:

    Sehr sehr hübsch! Mir hat es vor allem das Hummer-Muster angetan. Das hat mir bei GreenPinkOrange damals schon so gefallen. Sehr nice. :-)

    Lg, Veronika

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.