Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Der Lady-Blog liebt: Gehrock von Coastal & Sea

In der Serie „Der Lady-Blog liebt…“ lernt Ihr Lieblingsteile aus unserem Kleiderschrank und ihre Geschichte kennen. Ob neu und teuer oder alt und abgewetzt, ob Designerware, selbstgemacht oder von der Stange spielt keine Rolle, das einzige Kriterium: Wir lieben es. Meinen wunderschönen Gehrock von Coastal & Sea habe ich Euch schon einmal auf meinen Fotos vom Reitturnier gezeigt. Heute möchte ich ihn Euch gerne etwas genauer vorstellen.

Das Ziel von Coastal & Sea: Kleidungsstücke mit perfekter Passform

Da ich so begeistert von der Qualität meines Gehrocks bin und der Herbst vor der Tür steht, möchte ich ihn Euch heute gerne noch einmal in einem extra Post vorstellen. Der Gründer von Coastal & Sea Christian Lefken hat vor etwa 15 Jahren im elterlichen Betrieb angefangen sich mit Damenoberbekleidung zu beschäftigen. Da sich die wirtschaftliche Handelslandschaft in Deutschland in letzter Zeit sehr verändert hat und er schon immer seine eigenen Vorstellungen umsetzen wollte, hat er sich im November letzten Jahres dazu entschlossen, einen eigenen Versandhandel zu gründen.

Das Ziel von Coastal & Sea sind Kleidungsstücke mit perfekter Passform, die unter fairen und nachhaltigen Gesichtspunkten aus hochwertigen englischen und italienischen Stoffen produziert werden. Ein absolutes Muss ist dabei die Naturfaser – es werden keine Oberstoffe aus Polyester o.ä. verarbeitet. Die Qualität hat natürlich ihren Preis. „Ein Kleidungsstück von Coastal & Sea sollte jedoch mindestens fünf Jahre ohne Qualitätsverlust halten,“ so Christian Lefken. Und weiter: „Wir leben leider in einer Wegwerfgesellschaft in der immer weniger gute Qualität zu finden ist.“

Gehrock von Coastal & Sea

Gehrock von Coastal & Sea

Der Gehrock besteht aus 100 Prozent englischer Schurwolle mit grün-braunen Fischgrat-Muster. Besonders gut gefällt mir der abgesetzte Moleskinkragen und die Moleskinpaspeln an den Pattentaschen. Die englische Wolle ist so dick, dass der Mantel mich gut an den ersten kalten Tagen schützen wird.

Gehrock von Coastal & Sea

Ich habe den Gehrock von Coastal & Sea mit einer Hose im Reiterstil von Schumacher sowie einer Bluse und Manschettenknöpfe von byMi kombiniert. Dazu trage ich ein Seidentuch von Chanel, Ballerinas von Görtz, eine Sonnenbrille von Tiffany und Armschmuck von Thomas Sabo, Longchamp und Lions & Lambs.

MEHR ZUM THEMA

Merken

Merken


3 Kommentare
  • Thea sagt:

    Wunderbar! Der Gehrock ist ja wirklich klasse. Ich gebe zu: zur Zeit lese ich die ganze Zeit Schnulzen, die in Zeiten des Regency in London spielen und wenn sie dann immer über Gehröcke und Landauer und Fracks sprechen, dann hab ich ganz starke Sehnsucht nach diesen Kleidungsstücken und offenen Kutschen :).

    Liebe Grüße, Deine Thea

  • Dani sagt:

    @ Thea: Oh was genau liest Du denn da? Ich bin ja auch ein großer Freund englischer Schmonzetten. :-)

  • Susanne sagt:

    Liebe Dani,
    wunderschön! Eine traumhafte Kombination. Der Gehrock hat es mir ja bereits bei deinem ersten Outfit angetan, einfach klasse! Generell mag ich sehr gerne Long-Blazer, von daher müsste sich eigentich auch bei mir so ein tolles Stück finden…. da werde ich wirklich schwach.

    Liebe Grüße, Susanne

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.