Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Der Lady-Blog liebt: Barbourjacke mit Liberty-Print

In der Rubrik „Der Lady-Blog liebt…“ lernt Ihr Lieblingsteile aus unserem Kleiderschrank und ihre Geschichte kennen. Ob neu und teuer oder alt und abgewetzt, ob Designerware, selbstgemacht oder von der Stange spielt keine Rolle, das einzige Kriterium: Wir lieben es. Diesmal möchte ich Euch meine Barbourjacke mit Liberty-Rosenmuster vorstellen.

Limitierte Sonderauflage in Kooperation mit Liberty London

Eigentlich wollte ich Euch meine Barbourjacke mit dem Rosenmuster schon viel früher zeigen. Aber dann war das Wetter so gut, dass es thematisch nicht mehr gepasst hat. Momentan habe ich die Sommer-Wachsjacke „Beadnell“ jedoch wieder fast täglich dabei und es wird Zeit, dass Ihr sie auch kennenlernt: Die Jacke stammt aus einer älteren Kollektion von Barbour – ich meine, sie hing vor 2 Jahren in den Läden. Leider habe ich damals zu spät beschlossen, dass ich sie unbedingt haben möchte und sie war überall ausverkauft. Seitdem war ich auf der Suche nach dieser Jacke und habe sie vor ein paar Monaten in einem britischen Ebay-Shop entdeckt.

Ich habe sofort zugeschlagen und bin seitdem glückliche Besitzerin dieser limitierten Sonderauflage von Barbour in Kooperation mit Liberty London. Das Rosenmuster befindet sind in der Jacke, außen am Kordkragen und an den Ärmeln, sodass diese hochgekrempelt werden können. Doch die Jacke ist nicht nur schön, sondern auch praktisch: Neben der Wetterfestigkeit freue ich mich immer wieder über die großen Ballontaschen, in die ich neben dem Geldbeutel sogar ein Brillenetui unterbringen kann. Aktuell führt Barbour wieder eine Jacke mit Liberty-Muster.

barbourjacke

timberlands

Unter der Barbourjacke trage ich eine blau-weiß gestreifte Schluppenbluse und eine rote Chino von Tommy Hilfiger, meine Armbänder von Thomas Sabo und Yana Nesper sowie gelbe Segelschuhe von Timberland. 

Merken

Merken


12 Kommentare
  • Jenny sagt:

    Liebe Dani,

    in Stuttgart führte sie damals der wunderbare Laden Merz & Benzing, in dem man immer tolle Dinge, Geschenke, Garten- und Küchenutensilien als auch Stoffe, wunderbare Tapeten und Mädchenkram wie Green Gate findet. Die Rosen-Barbour gab es dort noch in allen Größen – außer in meiner. Und genau wie bei Dir war sie auch nicht mehr nachzubestellen. Umso mehr freut es mich, sie hier an Dir wieder zu sehen! Vielleicht habe ich auch das Glück, sie noch irgendwo gebraucht zu finden, denn obgleich das blaue Muster auch schön ist, gefällt mir persönlich das rote besser!

    Liebe Grüße,
    Jenny

  • Sonja sagt:

    Dani du hast ja Locken! Sehr süß. :) Und die Jacke ist auch toll, ich bin ein bisschen neidisch. :)

  • Anita sagt:

    Liebe Dani,
    ich muss sagen ich finde deine mit dem Rosenmuster viel schöner als die die es jetzt gibt!
    Wie ist das denn mit Bestellungen von ebay.uk – muss man da irgendwie Zoll zahlen ab einem bestimmten Betrag?

    xxx Anita

  • mia sagt:

    die fotos sind wunderschön! sind das pfingstrosen?

    lg, mia

  • Dani sagt:

    @Sonja: Hehe, ja stimmt – in der Regel föhne ich sie mir allerdings glatt. :-)
    @ Anita: Deshalb wollte ich ja auch unbedingt diese Jacke haben! Nein, es gab keine Probleme mit dem Zoll.
    @ Mia: Ja, das sind Pfingstrosen, meine ABSOLUTEN Lieblingsblumen. :-)

  • Hanseatin sagt:

    Liebe Dani,

    die Jacke steht dir ausgezeichnet. Insbesondere mit der Kombination rote Hose & gelbe Schuhe. Jetzt fehlt nur noch die Longchamp in gelb ;-)

    Ist diese Wachsjacke „dünner“ als die normalen Wachsjacken von Barbour? Du schreibst nämlich „Sommer-Wachsjacke“ ?!

    LG Hanseatin

  • Dani sagt:

    Liebe Hanseatin,

    jaaa, die fehlt noch! :-) Stimmt, die Wachsjacke hat ein dünneres Material und ist auch etwas leichter als das Standardmodell.

    Liebe Grüße
    Dani

  • Lina sagt:

    Oh so schön. Danke dass du die Jacke gezeigt hast.
    Fand Barbourjacken immer swchon toll aber meist zu männlich und irgend wie zu ‚jagdartig‘.
    Werd mir bestimmt so eine Variante zu legen.

  • [ Heidrun ] sagt:

    Hallo Dani,

    darf ich Dich so ansprechen ? Erst einmal neugierig geworden und hier auf Deinem Blog ein wenig gelesen; begeistert es mich, dass Stil gepflegt wird.

    Zu dem heutigen Post: Liberty ist nicht für mich geeignet, trendiere zu der klassischen Karolinie – seit 1988 in Ireland .. ..

    Schön hier auf diesem Blog und interessant zu lesen und zu sehen …
    … mit sonnigen Grüßen ( das gehört zu meinem Stil als Künstlerin … )

    Heidrun

  • Dani sagt:

    Liebe Heidrun,

    na klar, Du darst mich gerne mit „Du“ ansprechen, wir duzen uns hier alle! :-) Das klassische Karomuster ist natürlich auch toll. Und ich freue mich sehr, dass Dir der Blog so gut gefällt! Was künstlerst Du denn so?

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Miriam sagt:

    Hallo liebe Dani,

    ich verfolge still euren Blog und möchte dich fragen, welche Größe du bei dieser Jacke genommen hast.
    Mir gefällt sie auch sehr gut, nur weiß ich nicht, wie diese Jacken ausfallen.
    Kannst du mir da helfen?

    LG Miriam

  • Dani sagt:

    Liebe Miriam,

    prinzipiell fallen die Barbourjacken immer recht groß aus – das dürfen sie jedoch meiner Meinung nach auch. Du willst ja genügend Platz haben, um auch mal einen dicken Pullover drunter ziehen zu können. Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen die Jacken mal in einem Laden (z.B. Frankonia) anzuprobieren, bevor Du sie irgendwo im Internet bestellst. Ich habe bei diesem Modell die Größe UK 8/EURO 34/USA 4 gewählt.

    Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen, alles Liebe
    Dani

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.