Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.

birkenstock

Birkenstock – werdet Ihr Euch jetzt sicherlich denken – sind das nicht diese grauenhaften Sandalen? Ganz richtig, und die Schuhsünde mit der bequemen Korksohle ist meines Erachtens auch nur bei Angehörigen von Pflegeberufen, die viele Stunden am Tag stehen müssen, akzeptabel. Da kann auch eine Heidi Klum mit vielen bunten Glitzersteinchen nichts dran ändern. Allerdings hat der viertgrößte Schuhhersteller weltweit, mit Firmensitz in Vettelschoß (bei Bad Honnef), inzwischen weit mehr zu bieten als Jesuslatschen. Besonders gefällt mir der Stiefel „Alphen“, der in den Farben Schwarz, Espresso und Asphalt zu haben ist.

Im Fall von Birkenstock kann man von einer richtigen Schuhmacherdynastie sprechen. Denn das Unternehmen wurde bereits 1774 vom Schuhmachermeisters Johann Adam Birkenstock gegründet. Über hundert Jahre später, im Jahr 1896 begann Konrad Birkenstock damit, die traditionellen Fußbetteinlagen herzustellen. Sein sogenanntes „Blaues Fußbett“ passt sich den Bewegungen und der Fußform des Trägers optimal an. In den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts kam schließlich die erste Birkenstocksandale auf den Markt; in den 1980ern wurden die Hippielatschen zunächst in Pflegeberufen und der Friedensbewegung, später dann auch in bürgerlichen Kreisen überaus populär. Doch Birkenstock produziert weit mehr also nur die bekannten Sandalen. Gut gefallen mir die in drei Farben erhältlichen, kuschlig gefütterten Stiefel „Alphen“. Neben dem bequemen Korkfussbett und der rutschfesten Sohle machen die Echtlederstiefel mit den für Dufflecoats typischen Knebelverschlüssen auch optisch etwas her.

Bild-Credit: http://boutique-birkenstock.de

2 Kommentare
  • Eva sagt:

    Wow- die sehen echt nicht schlecht aus.

    (Und ich oute mich als Birkenstockträgerin- aber nur zuhause als Hausschuhe. Für mich immer noch besser als die, wie ich finde, ebenso grässlichen Crocs) :D

  • Nicole sagt:

    Welch eine Überraschung, meine neuen Winterstiefel im Ladyblog zu sehen :-).

    Ich habe mir den Alphen vor ein paar Wochen in der Farbe Espresso gekauft und bin total begeistert: super bequem (obwohl sie NICHT nach Birkenstock aussehen) und auch nach mehreren Stunden auf dem Weihnachtsmarkt keine kalten Füße!

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.