Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Vintage-Gürtel von Dukes

Bekannt ist mir das Wiener Label DUKES seit der Fashion-Week im vergangenen Jahr. Denn das Vintage-Gürtel-Unternehmen präsentierte seine besonderen Stücke im Frühjahr 2013 nicht nur an einem Stand auf der Messe Bread & Butter, sondern kooperierte auch mit der österreichischen Designerin Lena Hoschek. Viele Models trugen bei der Show von Lena darum Gürtel von DUKES. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2008 vom Designerduo Michael Herzog und Uschi Klein. Die zwei sammeln Gürtel aus Armee-Beständen der 1970er und -80er Jahre, insbesondere in den USA und Osteuropa, und arbeiten diese wieder auf. Die Gürtel werden gewaschen, neu vernäht und veredelt.

Michael Herzog und Uschi Klein wollen nicht – wie so viele andere Labels momentan – Gürtel mit neuen Materialien alt aussehen lassen. Nein, sie gehen den umgekehrten Weg und beleben das Alte neu. Hält man einen ihrer Gürtel in der Hand, spürt man sofort die Geschichte des Leders und weiß, dass man etwas Einzigartiges besitzt. Jeder Gürtel wird mit einer speziellen Lederlotion behandelt, nach dem Öffnen der alten Nähte in Handarbeit neu vernäht und von unterschiedlichen Künstlern von Hand gestaltet. Häufig werden Schmuckelemente geklebt, gemalt oder gedruckt. Zum Schluss wird der Gürtel mit einer Seriennummer versehen. Denn jedes einzelne Modell ist ein wunderbares Unikat.

Vintage-Gürtel von DUKESErwerben könnt Ihr die hübschen Stücke beispielsweise beim Jeans-Onlineshop Crämer & Co.

Vintage-Gürtel von DUKES

Ein Gürtel von DUKES kostet zwischen 200 und 300 Euro – ein stolzer Preis, der durch das aufwändige Herstellungsverfahren in Handarbeit gerechtfertig wird/Bild-Credit: DUKES

Vintage-Gürtel von DUKES

Dukes arbeitet für die Unikate mit unterschiedlichen Designern zusammen. Auf dem Modell oben zieren originale Schnittmuster aus den 50er Jahren die Gürtel/Bild-Credit: DUKES

Vintage-Gürtel von DUKES

Die Gürtel werden am Firmensitz in Wien hergestellt und vermarktet/Bild-Credits: DUKES

DUKES Finest Vintage Artisan
Längenfeldgasse 27 – Stiege B – 1.Stock
1120 Wien


1 Kommentar
  • Katharina_mx sagt:

    Eine tolle Idee, solche Gürtel weiter zu verarbeiten, das Leder des 1. Gürtels oben finde ich besonders schön, es erinnert mich an meine The Bridge Tasche und würde bestimmt gut dazu passen.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.