Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Der Freitagsfund: Meine Basic-Highlights von Esprit

Ganz klar: Es kann und muss nicht immer die teure Designerware sein. Für gut gemachte, solide und bezahlbare Basics steht das Label Esprit. Besonders die maritime Lady wird hier fündig, denn das Unternehmen hat in jeder Saison eine große Anzahl unterschiedlicher Streifenpullis, Trenchcoats und marineblauer Baumwollkleidungsstücke im Angebot. Ich habe mich in der aktuellen Kollektion ein wenig für Euch umgeschaut und meine Basic-Favoriten zusammengestellt. Neben einem Trenchcoat mit Echtlederkragen und rot-weißem Innenmuster gehört der cremefarbene Minirock mit Kellerfalte zu meinen liebsten Entdeckungen.

An den Esprit-Kleidungsstücken gefällt mir nicht nur ihr maritimer Touch, sie sind vor allem auch mit fast allem kombinierbar. Der marineblaue XXL-Wollcardigan beispielsweise ist ein optimaler Begleiter für den Frühling oder etwas frische Sommerabende auf der Terasse. Er lässt sich zu einem weißen Sommerkleidchen genauso tragen wie zu Jeans und Bluse. Der Streifenpullover punktet vor allem durch seinen etwas großzügigeren Schnitt, denn ich persönlich mag es meistens nicht, wenn Pullover eng anliegen – da fehlt mir der Kuschel- und Wohlfühlfaktor. Der schön feste, cremefarbene Minirock ist ein Basic-Klassiker, der vor allem zu einer Streifenbluse oder einem Karohemd fantastisch ausschaut. Auch das kastiges Waffel-Piqué-Kleid aus einem Baumwoll-Jersey-Mix könnt Ihr wunderbar im Alltag ausführen. Der Trenchcoat schließlich ist meine Entdeckung schlechthin, denn mit der satinierten Baumwolle und dem Echtlederkragen ist er wunderbar hochwertig verarbeitet. Die Links zu den Produkten findet Ihr bei Pinterest.

Bild-Credit: Esprit.de

Merken


3 Kommentare
  • Helena sagt:

    Auf den Bildern sieht alles gut aus, aber die Qualität bei Esprit überzeugt mich nicht…

  • Mariam sagt:

    Leider muss ich Helena zustimmen, was die Qualität von Esprit angeht (wobei ich die hier gezeigte Auswahl auch nicht besonders schön finde, aber das ist schon Geschmacksache). Ich habe vor ca 5 Jahren öfters etwas von Esprit gekauft und war mit der Qualität zufrieden. Doch in letzter Zeit bevorzuge ich eher s.Oliver. Ich muss auch sagen, dass die ein paar Sachen, die ich von C&A habe, eine bessere Preis-Leistungsverhältnis zeigen als Esprit. Vor 3 Monaten habe ich mir ein Nachthemd von Esprit gekauft, die jetzt schon Pilling zeigt und langsam ähnlich schlecht aussieht wie ein C&A Polo aus Biobaumwolle, die jetzt seit 14 Monate in liebevoller Bemutzung gewesen ist und jetzt ausgetauscht werden muss.

  • Katrin sagt:

    Hallo Dani, ich finde die Auswahl echt schön! Insbesondere vor dem Hintergrund dass ich mich letzte Woche in genau diesem Stil mit Umstandsmode eingedeckt habe. ;-) Cardigan in dunkelblau um weiss, Ringelshirt ( dazu noch eins in dunkelblau mit weißen Pünktchen und ein dunkelblaues Kleid, das dem vorgestellten sehr ähnlich sieht! Einen Trenchcoat oder ähnliches Suche ich noch….Auf einen so schönen weißen Rock werde ich wohl dieses Jahr verzichten müssen, stattdessen habe ich das ganze mit einer dunkelblauen schmalen Hose und einem Jeansrock ergänzt ;-) Das tolle insbesondre an den Cardigans find ich sind eben die von dir erwähnten Vorteile und, dass die auch später noch passen!
    Zur Qualität von Esprit bin ich der Meinung es ist wie mit vielem aus diesem Preissegment, meistens passt das Preisleistungsverhältnis, man kann aber auch mal Pech haben. Wobei mich das in diesem Preissegment dann nicht so sehr stört wie wenn ich etwas sehr teures kaufe und da dann die Qualität nicht passt!
    Ganz liebe Grüße von Katrin, die den maritimen Stil ganz toll findet!

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.