Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Lippenstifte von Chanel – geht oder geht nicht?

Am Ende meines großen Kosmetik-Checks habe ich resolviert, dass ich künftig auf Naturkosmetik umsteigen möchte – dekorative Kosmetik wollte dabei zunächst außer Acht lassen. So ganz hat das allerdings nicht funktioniert, denn mich hat natürlich interessiert, wie meine Produkte von Bobbi Brown, Chanel und Co. abschneiden. Tja und wer hätte es gedacht, auch hier gilt: Je teurer, desto schädlicher sind die Produkte für Euren Körper und die Umwelt.

Bei dekorativer Kosmetik macht mich das noch trauriger, denn ich liebe beispielsweise die Lippenstifte von Chanel. Gerade der Rouge Allure gehört schon lange zu meinen Lieblingen und ist ein absoluter Klassiker. Das Design ist wundervoll, die Farbe sehr leuchtend und er hält lange auf den Lippen. Freude macht das Tragen jedoch nicht mehr, seitdem ich weiß, dass die Inhaltsstoffe gesundheitsgefährdend sein können. Gönnt Ihr Euch die Lieblingskosmetik trotzdem oder seid ihr konsequent? Hier findet Ihr von Chanel Make-up & weitere Kosmetikprodukte.

Bild-Credit: Douglas

16 Kommentare
  • Micha sagt:

    Schwierige Frage! Ich denke, es kommt auf die Inhaltsstoffe an, wenn sie also nicht krebserregend sind, sondern nur „irritierend“ und du mit ihnen bisher gut zurecht gekommen bist, dann spricht eigentlich nichts dagegen sie weiter zu verwenden. Hast du dich denn jetzt schon mit neuen Naturkosmetikprodukten eingedeckt?

  • Dani sagt:

    Liebe Micha,

    ja ich habe mich schon ordentlich eingedeckt: eine Gesichtscreme von Weleda, eine Augencreme und eine Wimperntusche von Dr. Hauschka, Haarspray von Sante und eine Spülung von Lavena. Schau doch mal bei Instagram vorbei, da diskutieren wir die Produkte momentan: http://instagram.com/lady_blog

    Ich denke, ich werde aber auch noch einen Beitrag zu meinen neuen Produkten machen!

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Anouk sagt:

    Die Lippenstift wollte ich schon länger mal testen, sind aber recht teuer. Auf gesundheitsschädlichen Inhhaltsstoffen hab ich noch nicht so drauf geaachtet. Falls du aber jetzt auf Naturkosmetik umsteigen willst, solltest du mal auf http://beautyjagd.de/ gehen, da gibt s immer sehr gute Nautrkosmetik.
    LG

  • Dani sagt:

    Das ist ein super Tipp liebe Anouk – vielen Dank!

  • Ich habe den Test auch gelesen, dennoch habe ich es ignoriert… Der Alverde-Lippenstift hat mich nicht überzeugt, deshalb bleibe ich bei meinen Lieblingen. Der Chanel-Lippenstift hat eine tolle Textur und Farbe. Zuletzt habe ich Rouge Coco Nr. 5 gekauft, weil ich mit Chanel zufrieden bin. Ich kann mir vorstellen, dass Body Shop eine gute Auswahl hat. Der dm-Chef Götz W. Werner ist bekennender Anthroposoph, insofern müsste die dm-Marke p2 „ökokonform“ sein.

  • Helena sagt:

    Tja, liebe Dani, das Dilemma habe ich auch. Von High End-Produkten habe ich Abstand genommen und bin auch dabei auf Naturkosmetik umzusteigen. Einige Produkte funktionieren gut für mich (z.B. die Augencreme Wildrose von Weleda), einige Produkte gar nicht (alle Naturkosmetik-Mascaras, da sie nicht wasserfest sind). Momentan bin ich dabei mich nach einer guten Wimperntusche umzusehen, gar nicht so einfach, wenn man auf die Inhaltsstoffe achtet. Fast alle Mascaras, an denen ich im Laden geschnuppert habe, haben nach Lösungsmitteln gerochen. Sowas will ich nicht unbedingt an meine Augen lassen. Welche Wimperntusche benutzt du, Dani?
    Liebe Grüße
    Helena

  • Jennifer sagt:

    Liebe Dani,
    ich wollte auch auf NK umsteigen, leider endete das in einem Dilemma für mich. Ich fing an mit neuen Shampoos und die habe ich leider gar nicht vertragen. Richtig fettige Haare und Pusteln auf der Kopfhaut. Ganz schnell habe ich diese wieder abgesetzt und meine Kopfhaut ist nach 2 Wochen noch immer extrem irritiert. Die „klitschigen“ Stellen in meinen Haaren sind geblieben, nur nicht mehr so schlimm. Jetzt suche ich noch nach einem guten Shampoo von einem Friseursalon, denn ich will meine Haare jetzt nicht auch noch mit dem Drogerie-Zeugs stressen… Naja alles in allem ein Schuss in den Ofen.

  • Dani sagt:

    Liebe Helena, liebe Jennifer,

    Wimperntusche habe ich mir jetzt von Dr. Hauschka zugelegt und beim Shampoo soll Belmar sehr gut sein! Ich halte Euch auf dem laufenden!

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Ich habe nach eurem Bericht vor einigen Tagen zum „Code-Check“ intensiv darüber nachgedacht und auch meine Kosmetika „getestet“. Ich werde nun beim nächsten Einkauf meiner Beauty-Produkte auf Naturkosmetik umsteigen (Weleda zum Beispiel). Ich bin es so leid, ob in Lebensmitteln, Kleidung oder eben Kosmetik, dass man uns Verbrauchern Produkte anbietet, die schädliche Stoffe enthalten – sogar in Cremes, die ich in der Apotheke kaufe. Nein, nein, mir langt`s!

    Herzliche Grüße
    Anna

    http://stil-box.blogspot.de/

  • Caroline sagt:

    Oh, mit diesem Problem schlage ich mich auch gerade rum… als Pflegelinie hab ich das hier für mich entdeckt:
    http://www.badestrand-kosmetik.de/index.html

    Und jetzt hoffe ich, dass jemand einen super Tipp für dekorative Kosmetik hier mit uns teilt… :)

  • Sandra T. sagt:

    Liebe Ladies,

    ich bin schon recht lange auf Naturkosmetik umgestiegen und lese auch viel zu diesem Thema.
    Bisher hat mich überzeugt bei der dekorativen Kosmetik:
    Dr. Hauschka und Grüne Erde.
    Bei Grüne Erde mag die Farb-Auswahl sehr überschaubar sein, aber das kann ja auch gut tun, wenn man nicht erschlagen wird von der Fülle an Farben.
    Außerdem habe ich das Mineral-Make up und jetzt auch zum ersten Mal Mascara bei manufactum gekauft, Marke Jane Iredale. Mit dem Mineral-Make up war ich sehr zufrieden; wenn man nichts abdecken muss ist es sehr schön natürlich! Die Mascara empfinde ich als etwas gewöhnungsbedürftig, weil sie in der Tube daherkommt.
    Bei dieser Wimperntusche (Jane Iredale) muss ich allerdings sagen, dass ich über die Inhaltsstoffe (noch) nichts weiß! Ob sie gut oder zumindest nicht schädlich ist für die Wimpern, dazu kann ich zurzeit keine Aussage treffen.

    Ich fühle mich jedenfalls viel wohler mit Naturkosmetik.
    Ich wünsche Euch allen viel Erfolg bei der Umstellung!
    Herzlichst, Sandra

  • Jess sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    da bereits BodyShop schon genannt wurde, möchte ich nur kurz darauf hinweisen, dass es sich bei den Marken BodyShop, Lush, Ives Rocher etc. NICHT um Naturkosmetik handelt. Das Image geht zwar in die Richtung und die Firmen führen auch teilweise keine Tierversuche durch, aber die Inhaltstoffe sind definitiv nicht natürlich. Also – immer schön auf die Inci-Liste schauen! Mit der Zeit kennt ihr auch die Übeltäter und müsst nicht mehr jedes Produkt durch den Codecheck jagen ;)

    Liebe Grüße
    Jess

  • Nicole sagt:

    Liebe Dani,

    ich verstehe Dich. Genau vor dieser Entscheidung stehe ich auch jedes Mal, wenn ich einen neuen Lippenstift oder Nagellack kaufe. Die Lippenstifte von Dr. Hauschka sind auch sehr gut und halten lange. Leider ist bei den NK Produkten die Farbauswahl meist nicht so doll. Ein klassisches Rot habe ich dort noch nicht gefunden. Und klar, sind die Inhaltsstoffe krebserregend, dafür aber häufig allergieauslösend. Ich setze daher bisher immer dann auf NK, wenn es passt. Finde ich eine Farbe oder ein Produkt nicht, greife ich zu herkömmlichen Produkten. Viel wichtiger ist mir, dass die Inhaltsstoffe meiner Nahrungsmittel hochwertig und frei von krebserregenden Stoffen sind.

  • Jenny sagt:

    Liebe Ladies,

    früher habe ich viel Kosmetik von Chanel verwendet, gerade die Linie für junge Haut und die Gel-Cremen (Hydramax und Co.) empfand ich immer als sehr angenehm.
    Da aber jedoch vermehrt von krebserregenden Stoffen in der Kosmetik von Chanel berichtet wurde, brauche ich lediglich noch meine vorhandenen Reste auf. Bei dem Preis mag ich das auch irgendwie nicht halbvoll in den Müll geben. Vom Chanel-Lippenstift, Lidschatten und Nagellack kann ich mich jedoch wie die meisten von euch auch (noch) nicht trennen.

    Bei der pflegenden Kosmetik bin ich mittlerweile auf Shiseido umgestiegen. Einen Inhaltsstoffe-Test wie Dani habe ich da nicht gemacht, aber ich denke, dass diese Produkte verhältnismäßig gut abschneiden.

    Jenny

  • Nicole sagt:

    @Jenny Die Shiseido enthält vielleicht weniger, aber dennoch viele bedenklich Inhaltsstoffe, vor alle Dingen aber möchte die Marke nach eigenen Angaben erst im Laufe des Jahres bemühen auf Tierversuche zu verzichten.

  • Carina Langen sagt:

    Yves Rocher usw. sind noch NIE Naturprodukte gewesen!!! Werben jedoch damit. Ich kann sowas auf den TOT nicht ab und deswegen benutze ich solche auch garnicht erst!

    Lg
    Carina

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.