Blog-Dackel Emil bellt: Wir haben eine neue Spielwiese!

Der Sommer ist toll! Manchmal ist es zwar ein bisschen heiß, aber dann legen wir Dackel uns in den Schatten und knabbern tiefgekühlte Melonenstückchen – herrlich! Morgens und abends sind wir total gerne in der neuen Wiese unterwegs, die in diesem Frühjahr in unserem Garten angelegt wurde. eine Kolumne von unserem Blog-Dackel Emil

Erst wurde der alte Rasen abgetragen, dann alles ein bisschen umgepflügt und dann die Wiesenblumen-Mischung ausgesät. Weil Frauchen absolut keinen grünen Daumen hat (nicht mal der ursprünglich geplante Weidenzaun hat bei uns funktioniert), hat diese Arbeit ein Gärtner übernommen. Erst waren wir ja skeptisch, denn ab April bestand der Garten erstmal nur aus braunem Erdreich. Wir haben tapfer die Tauben verjagt, die die vielen kleinen Samen fressen wollten. Und was sollen wir sagen: Wir waren sehr erfolgreich. Seit etwa 8 Wochen haben wir ein kleines blühendes Paradies hinter dem Haus. Und jeden Tag entdeckt Frauchen eine neue Blüte. Sogar ihre geliebten Mohnblumen sind dabei. Die Bienen, die bei uns zur „Untermiete“ wohnen, sind hier sehr fleißig unterwegs. Und wir können zwischen den Blümchen schnuppern. Nur buddeln dürfen wir nicht, da wird Frauchen ganz schön sauer. Aber es gibt bei uns ja noch jede Menge andere Ecken, an denen wir Löcher graben können und die Frauchen zum Glück noch nicht entdeckt hat.

Dackel-Kolumne auf dem Lady-Blog

Dackel Emil vom Lady-Blog

Habt Ihr auch so einen Lieblingsplatz im Garten? Vielleicht auch eine Blumenwiese?

Fotos: Johann Fricke

MEHR VON EMIL & KALLE


1 Kommentar

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.