Schultüten von crêpes suzette

Diesen Sommer kommt unsere kleine Tochter in die Schule. Endlich – denn sie kann es kaum erwarten, lesen, rechnen und schreiben zu lernen. Aber auch endlich, da sie dann ihre lang erwartete Schultüte in den Armen halten und vorzeigen darf. Es gibt unzählig viele Versionen von Schultüten, die einen sind gekauft, die anderen gebastelt. Da wir das Außergewöhnliche und klassisch Schöne lieben, sollte unsere Variante mit dem Namen unserer Tochter bestickt werden und bevorzugt aus Vichykaro-Stoff gefertigt sein. Bei crêpes suzette wurden wir fündig. von M.Daniela

Jedes Stück von Hand gefertigt

Das 2007 von Susanne und Daniel Kelber gegründete Kölner Unternehmen „crêpes suzette“ fertigt personalisierte Schultüten aus Stoff mit Namen und wunderschönen Motiven in liebevoller Handarbeit. Daneben verziert das Ehepaar zusammen mit einem 25-köpfigen Team auch Kissen, Decken und Kindergartentaschen mit Rittern, Ballerinen und Flugzeugen. Jedes Stück ist ein Unikat und somit eine bleibende Erinnerung. Zur Auswahl stehen – neben den schon angebotenen Vorlagen – 18 Grund- und 30 Sonderstoffe aus 100% Baumwolle. Uns war schnell klar, dass wir bei unserer Liebe zu Vichykaro bleiben. Denn die Schultüten haben noch eine kleine Überraschung parat: Man kann sie nach der Einschulung zu Kissen umfunktionieren, indem ein Inlett statt des Inhaltes hineinkommt. Daher mussten wir nicht nur die Farben des Schulranzens, sondern auch die des Kinderzimmers beachten. Entschieden haben wir uns für eine Variante in rosa und türkisfarbenen Vichykaro, bestickt mit einer Ballerina sowie einem Reh und natürlich verziert mit dem Namen unserer Tochter. Da es sich um eine Sonderanfertigung handelt, hat uns die Tüte etwa 80 Euro gekostet.

Wir sind sehr glücklich über unsere „Little-Prepster“-Schultüte und können den Einschulungstag gar nicht erwarten

Bild-Credits: crêpes suzette

Merken


4 Kommentare
  • Dani sagt:

    Liebe M.Daniela,

    die Schultüten sind ja total schön, herzlichen Dank für den tollen Tipp! Wie genau funktioniert das mit dem Kissen? Du schreibst, es kommt anstatt eines Inhaltes in die Tüte, habe ich es richtig verstanden?

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Doreen sagt:

    Die Kissen kann ich nur empfehlen. Ich verschenke sie sehr gerne zur Geburt. Ein wunderschönes, individuelles Geschenk!

  • M.Daniela sagt:

    Liebe Dani, dies wird ganz einfach gehandhabt. Statt der stabilisierenden Pappe im Inneren,kommt ein einfaches weiches Kissen in Kegelform in den Stoff.Zwei drei Handgriffe und et voilà ein Kuschelkissen ist entstanden… Einfach schön diese Idee und die Erinnerung hält über Jahre… Liebe Grüsse M.Daniela

  • Katrin sagt:

    Die sehen wirklich schön aus! Meine Tochter hat auch ein schönes Kissen von Crepes Suzette, mit einer Arche und Tieren darauf, ihr Name steht dann auf dem Bauch der Arche gestickt. Ich habe für meine Große neulich eine Schultüte aus Stoff bei DaWanda bestellt, da gibt es ebenfalls eine riesige Auswahl mit z.T. sehr schönen Stoffen und Motiven. Ich habe allerdings die Variante ohne Namensstickerei bestellt, da der Stoff schon in sich sehr bunt gemustert war (bunte Unterwassermotive, da meine Tochter Fische, Seepferdchen & Co. liebt) und mir das sonst etwas zu bunt zu werden schien. Außerdem dachte ich, dass in unserer Gegend fast alle Kinder ihren Namen auf der Schultüte haben (Personalisierungen sind ja total in) und ich hatte Lust, mich ein bisschen außerhalb des Trends zu stellen;-). Nun muss ich hoffen, dass meine Tochter, die sich von der Schultüte überraschen lassen und sie nicht mit aussuchen wollte, das nicht schade findet…

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.