Ich bin ein großer Fan der schönen Kochbücher des Autorinnentrios Julia Cawley, Vera Schäper und Saskia van Deelen. Die drei kreativen Köpfe haben bislang vier absolute Wohlfühl-Schmöker herausgebracht, wobei mein Herz besonders für Wild & Cosy schlägt, das schottisches Flair auf den Küchentisch bringt. Das neue Buch „Cold Days & Green Food“ entführt uns in die wilde Natur Skandinaviens und knüpft damit perfekt an seine Vorgänger an. von Virginia

Cold Days & Green Food: Kalte Tage in der Natur

Der Titel des Buches ist Programm: Cold Days & Green Food erzählt von kalten Tagen in der Natur, von frischer Seebrise, würziger Waldluft und der rauhen Landschaft Skandinaviens – und von dem wohlig warmen Gefühl des Nachhausekommens zu einer seelen- und magenwärmenden Mahlzeit. Diese Gefühle transportieren die schönen Naturfotografien perfekt. Das Buch ist nicht nur ein reines Kochbuch, sondern versucht, wie auch schon seine Vorgänger, die Essenz der Landschaften einzufangen und auf Buchseiten zu bannen. Ergänzend gibt es zu jedem Rezept ein Foto der fertigen Mahlzeit. Der Aufbau von Cold Days & Green Food ist einfach und übersichtlich – auch hier folgt das Kreativtrio Altbewährtem: Die Kapitel Aus dem Ofen, Klassiker, Aus dem Topf, Querbeet, Wintersalate und Kaffeepause fassen Rezepte thematisch gut zusammen und ermöglichen dadurch eine schnelle, einfache Rezeptsuche. Zusätzlich unterstützt Euch ein Register, mit dessen Hilfe Ihr gezielt nach Stichworten suchen könnt.

Cold Days & Green Food

Cold Days & Green Food

Lust auf mehr Zeit in der Natur & kulinarische Experimente

Die Rezepte selbst sind vegetarisch und immer mit einem gewissen Etwas. Manche Kombinationen klingen für mich ungewohnt, wie z.B. Schwarzwurzel-Creme-Suppe mit geschmorter Birne oder Petersilien-Omelette mit Schafskäse-Zitronen-Creme. Andere Rezepte wie z.B. Grüne Bohnen-Fritten mit Trüffel-Mayonnaise, Mandel-Lauch-Suppe mit Knobi und Röstzwiebeln oder Apfel-Zimt-Cookies hören sich für meine Begriffe schon alltäglicher an. Besonders angetan bin ich von der scharfen Blumenkohlsuppe mit Kurkuma, Kokosmilch und Erdnussbutter sowie dem Bratkartoffel-Gulasch. Was für leckere Kombis! Eines machen definitiv alle Rezeptvorschläge: Große Lust auf mehr! Lust auf mehr Zeit in der Natur sowie auf Experimente in der Küche, das Ausprobieren von bislang ungekannten Kombinationen für Geschmacksexplosionen auf der Zunge und vor allem ganz viel Genuss in den kalten Tagen!

Cold Days & Green Food

Julia Cawley, Vera Schäper und Saskia van Deelen: Cold Days & Green Food

Das Buch „Cold Days & Green Food“ von Julia Cawley, Vera Schäper und Saskia van Deelen ist bei Thorbecke erschienen

WEITERE BÜCHER DES KREATIVTRIOS

Cold Days Green Food

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter für Genießer

Meldet Euch an und erhaltet monatliche Neuigkeiten rund um die klassische Lebensart
Mit einem Klick auf den Button „Jetzt anmelden“ willige ich in die Übertragung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten zur Sendung werblicher e-Mails ein. Diese Einwilligung kann ich jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Impressum | Datenschutzerklärung