Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Cilento-Rezept 1: Gefüllte Artischocken

Jedes kleine Dörfchen im Cilento besitzt mindestens einen Obst- und Gemüseladen mit regionalen Produkten. Von Dezember bis April könnt Ihr dort frische Cilento-Artischocken (Carciofi) erwerben. Sie sind etwas kleiner als gewöhnliche Artischocken und schmecken fantastisch. Meistens tragen sie das Gütersiegel „DOP”, das Qualitätsprodukte ausweist. Ein landestypisches, superleckeres Rezept sind mit Pecorino und Ei gefüllte Artischocken.

Ihr benötigt (für ca. 6 Artischocken):

  • frische Artischocken
  • Zwei oder drei Eier
  • Pecorino oder anderen Hartkäse
  • kleine Kirschtomaten
  • Petersilie
  • etwas Knoblauch, Salz und Pfeffer

Und so wird’s gemacht:

cilentoessen-8

Schneidet die Spitzen am Kopf 1 bis 1,5 cm ab und entfernt die Blätter am äußersten Rand/danach wird der Stil der Artischocke abgeschnitten

cilentoessen-7

„Massiert“ die Artischocken sanft mit den Händen – wälst sie vorwärts und rückwärts bis sie weicher werden und etwas knistern, dann können sie behutsam geöffnet werden

cilentoessen-2

Für die Füllung werden drei Eier zusammen mit dem Pecorino zu einer homogenen festen Paste verrührt; mit Petersilie, Knoblauch, etwas Salz und Pfeffer abgeschmeckt

cilentoessen-1

Dazu kommen kleine Kirschtomaten, Petersilie, etwas Knoblauch, Salz, Pfeffer/gebt einen Deckel darauf und lasst die Artischocken ca. 20-30 Minuten langsam ziehen; haltet sie immer schön feucht und gebt eventuell etwas lauwarmes Wasser hinzu – Fertig!

Merken

Merken


2 Kommentare

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.