Dani
Hinter den Kulissen: Ein Besuch bei der Goldschmiede Bade

Heute besuchen wir Katharina Stegmann in der Goldschmiede Bade. Die studierte Volkswirtin wurde hier im niedersächsischen Celle geboren und lebt jetzt – nach 15 Jahren in Hamburg und Berlin – gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn wieder in der Heimat. Neben ihrer Arbeit als Communicationsmanagerin für ein Hamburger Kreuzfahrtunternehmen gründete die junge Mama im letzten Jahr das wunderbare Schmucklabel Carlchen B.

Carlchen B. ist eine Ausgründung aus der Goldschmiede Bade?

Ja, Carlchen B. ist eine neue und junge Marke aus dem Hause Goldschmiede Bade und eine Hommage an meinen Vorfahren Carl Bade, der die Goldschmiede 1883, also vor 137 Jahren, gegründet hat.

Hinter den Kulissen: Ein Besuch bei der Goldschmiede Bade

Die 1883 von Carl Heinrich Ernst Bade in Celle gegründete Goldschmiede wird heute in vierter Generation geführt/Das Gebäude ist übrigens in seiner ursprünglichen, über 300 Jahre alten Form erhalten

Was hat Dich auf die Idee gebracht, Carlchen B. zu gründen?

Mein Mann und ich hatten vor fünf Jahren die Idee für den Namen Carlchen B.: Alle Männer in der Familie hießen oder heißen Carl und wurden primär Carlchen genannt. Das B. steht für Bade. Der Name Carlchen zaubert einem ein Lächeln auf’s Gesicht, weil man gleich an etwas Niedliches denkt, es hat aber auch etwas vertrautes, weil es ein altdeutscher Name ist, den man mit der Vergangenheit verbindet. Ich hatte eigentlich schon immer eine Leidenschaft für Ohrringe, konnte es mit 14 Jahren gar nicht erwarten, endlich gestochene Ohrlöcher zu bekommen und dann war es um mich geschehen. Ich habe das letzte Jahr, während meiner Elternzeit, dafür genutzt, das Label Carlchen B. aufzubauen.

Wo und von wem werden die Ohrringe hergestellt?

Die Carlchen-B-Ohrringe werden alle bei uns in der Goldschmiede Bade in Celle von unserem Goldschmied gefertigt. Die echten Edelsteine oder das Perlmutt kaufe ich persönlich in Idar-Oberstein ein.

Carlchen B. Ohrringe

Kein Modeschmuck: Katharina Stegmann verwendet für ihre Carlchen-B-Ohrringe echte Edelsteine und Perlmutt

Werkstatt der Goldschmiede Bade

In der historischen, unter Denkmalschutz stehenden Werkstatt (aufgrund der Wandmalereien von Erich Klahn) wird noch heute mit alten Gerätschaften und Werkzeugen geschmiedet

Welche Materialien verwendest Du sonst noch?

Die Ohrringe werden primär in Silber oder Silber vergoldet gefertigt. Da wir in unserer eigenen Meister-Werkstatt fertigen, können wir auch jeden Wunsch entsprechend in Gold fertigen.

Was machst Du noch außer Ohrringen?

Ich habe gerade Goldketten in 585/-Gelbgold und Anhänger zum Individualisieren mit ins Sortiment aufgenommen. Des Weiteren biete ich Ketten mit Anhängern in 925/-Silber an. Durch das Angebot der Goldschmiede können wir auch neue Schmuckstücke aus Altgold fertigen. Beispielsweise habe ich von meinen Schwiegereltern als Begrüßungsgeschenk zur Hochzeit einen Ring mit einem pinken Safir geschenkt bekommen, in dem die Eheringe der Großeltern meines Mannes verarbeitet wurden. Ein zauberhaftes Willkommensgeschenk in die Familie.

Goldschmiede Bade: Altgold Goldschmiede Bade: Altgold

Auch mit einem Sonderwunsch könnt Ihr Euch gerne an Katharina wenden/Neben der Restauration von antiken Stücken kann z.B. auch aus Altgold neuer Schmuck angefertigt werden

Woher nimmst Du Deine Ideen, wo lässt Du Dich inspirieren?

Formen und Farben und auch Jahreszeiten liefern wichtige Ideen für mich, mit vielem bin ich bereits durch meine Kindheit und meine Mutter Susanne Bade in Berührung gekommen. Ich recherchiere auch gerne auf Instagram und in Zeitschriften oder lasse mich in anderen Städten von Goldschmieden inspirieren. Die Ideen schreibe ich mir auf und mache Zeichnungen davon. Manchmal wache ich nachts auf und muss die Einfälle dann sofort zu Papier bringen.

Goldschmiede Bade: Katharina Stegmann und Mutter Susanne Bade

Drei Generationen: Katharina Stegmann mit ihrem Sohn und ihrer Mama Susanne Bade, welche die Goldschmiede Bade aktuell in vierter Generation führt

Welche Carlchen B. Ohrringe kommen besonders gut an?

Die Farben pink, blau und grün sind einfach die Klassiker. Toll sind aber auch die Mandalas aus Perlmutt in Naturfarben. Da man alle Unterhänger mit seinen eigenen Ohrsteckern kombinieren kann, muss man nie denselben Ohrring tragen.

Carlchen B. Ohrringe: Mix-&-Match Verfahren

Carlchen B: Ohrringe mit austauschbaren Steckern

Egal ob Perl-, Brillant- oder Edelsteinstecker – per Mix-&-Match-Verfahren können die Ohrhänger mit allen Steckern kombiniert werden

Wo können wir denn Deine Produkte kaufen?

Momentan erhaltet Ihr die Produkte vor Ort in der Goldschmiede Bade in Celle und per Anfrage via Instagram, Facebook oder E-Mail. Wir versenden versichert per DHL und können, wenn alles gefertigt wurde, binnen weniger Tage zustellen. Falls es sich um eine individuelle Anfrage handelt, kann es manchmal zwischen 4-6 Wochen dauern.

Und was hast Du für die Zukunft geplant?

Ich arbeite mit Hochdruck an der Konzeption eines Onlineshops, der in 2020 live gehen soll. Gern möchte ich auch ein kleines Booklet der Lieblingskombinationen drucken lassen, um eine Inspirationsquelle zu liefern. Und ich möchte weiterhin jede meiner Kundinnen und Kunden – ja auch viele Männer kaufen Ohrringe – happy machen.

Carlchen B.

Tradition in Celle: Carl Bade

Liebe Kathi, vielen Dank für das nette Gespräch!/Bild-Credits: Goldschmiede Bade

Goldschmiede Bade
Großer Plan 23
29221 Celle

MEHR ZUM THEMA


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.