Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Hüttentour im Kaisergebirge

Jetzt habe ich meine Wanderung im Kaisergebirge (Nordtirol) schon so häufig hier erwähnt, dass ich Euch unbedingt auch ein paar Impressionen von diesem wundervollen Wochenende zeigen möchte. Gestartet sind meine Freundin Steffi (die immer die tollen Outfitposts für den Lady-Blog schießt) und ich in Kufstein, am Fuße des Gebirges. Kufstein ist von Rosenheim in einer halben Stunde mit dem Zug erreichbar. Von dort aus ging es zunächst durch das Kaisertal, vorbei an der bekannten Antoniuskapelle und dann rauf auf den Zahmen Kaiser, bis hoch zur Naunspitze. Übernachtet haben wir in der wunderbaren Vorderkaiserfeldenhütte.

Die harten Fakten

Gebirge: Kaisergebirge
Gipfel: Naunspitze (1633m)
Startpunkt: Kufstein in Nordtirol (mit dem Zug erreichbar)
Einkehrmöglichkeiten: Vorderkaiserfeldenhütte, Ritzau-Alm, Hinterkaiserhof
Datum: November 2013
Schwierigkeit: leicht, ab der Vorderkaiserfeldenhütte mittelschwer, Trittsicherheit ist gefragt
Landschaft: der Ausblick von der Vorderkaiserfeldenhütte ist gigantisch; schaut Euch nicht nur den Zahmen Kaiser an, sondern macht einen „Umweg“ über das wunderhübsche Kaisertal
Höhenmeter/Zeit: ca. 1150 Hm; 3 bis 4 Stunden

 

Startpunkt: Das hübsche Kufstein am Inn

Das Kaisertal trennt den Zahmen vom Wilden Kaiser, der vor allem als Skigebiet bekannt ist

Der „Umweg“ durch das Kaisertal lohnt sich und wer mag, kann eine erste Rast beim Hinterkaiserhof einlegen, dort kann man übrigens auch sehr gut Frühstücken

Was für ein wundervoller Moment: Endlich raus aus dem Nebel und unsere Hütte leuchtet uns schon entgegen…

Die Vorderkaiserfeldenhütte hat nicht nur leckeren Kaiserschmarrn im Angebot, sondern auch den schönsten Ausblick auf dem Zahmen Kaiser

Noch bombastischer und sonniger war der Blick dann von der Naunspitze

Unser Ausblick beim Frühstück in der Hütte

Zurück ging es am Sonntag über die Ritzau-Alm, die mit ihrer Kapelle und dem Brunnen ebenfalls sehr idyllisch liegt

Hier geht’s zu unserer Hüttentour in den Chiemgauer Alpen

Merken


3 Kommentare

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.